1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeitmanagement

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von wmach, 23 April 2009.

  1. wmach

    wmach Aktives Mitglied

    Ich habe gestern diesen Artikel zum Thema Zeitmanagement gelesen. Selbst wenn ich (noch) kein Unternehmer bin, finde ich es wichtig was da gesagt wird (also das Zeitmanagement wichtig ist). Wie sieht es bei euch aus?

    Ich habe eigentlich Probleme mit Zeitmanagement, weil es nur selten schaffe alles so schnell zu machen wie ich will, und deshalb muss ich oft auf verschiedene Aktivitäten verzichten. Ich habe schon daran gedacht einen Zeitmanagementkurs zu machen, aber ich habe das Gefühl dass das irgendwie doch nur Zeitverschwendung ist.

    Was denkt ihr?
     


  2. Gast977

    Gast977 Guest

    also mich lenkt die zeit nur zu stark, ich weiß einfach was ich noch zu erledigen habe am tag, sobald ich damit fertig bin, folgt auch schon das schlafen legen...
    wenn andere in dem ganzen gewusel zu nichts kommen, sollten sie überlegen was sie genau alles machen was unnötig zeit verbraucht
     
  3. Ossiobama

    Ossiobama Benutzer

    Also ich sags ma so man sollte scho seinen tag a bisl planen was man ungefähr macht weil ändern kann mans ja immer noch aba so weis ich was ich machen kann und auf was ich lust hab oda was meint ihr so?
    Ich finds sinnvoll seinen tag und seine zeit zu planen wenn man was macht. Es sei den man mqacht lieber spontane sachen das geht natürlich auch

    Gruß von mich an alle
     
  4. perhaps

    perhaps Aktives Mitglied

    ich bin auch eher ein spontaner mensch.

    ich plane eigentlich recht wenig im voraus
    bis jetzt ist sich bei mir troztdem alles immer irgendwie ausgegangen
     
  5. Lebenssonde

    Lebenssonde Aktives Mitglied

    Ich bin auch eher ein spontaner Mensch. Aber wichtige und gräßere Vorhaben / Aufgaben schreib ich mir immer auf einer Tafel in der Küche hin. Das Problem wird mich aber noch treffen, wenn mein Kind größer geworden ist und das ganze Gewusel losgeht. Da muss man schon sehr aufpassen, wenn man arbeitet, Kind betreut usw.

    ES kommt auf deine Situation an, ob es für dich wichtig ist oder nicht. (Der Kurs)

    Die Lebenssonde
     
  6. Skadi

    Skadi Aktives Mitglied

    Das mit der Motivation, also einen Partner haben der einen ständig pusht, ist zwar gut, aber würde auch ein wenig zur Abhängigkeit führen... oder was meint ihr?
    Denn wenn mal niemand zur Seite ist der einen auffordert in die Gänge zu kommen, würde man sich doch erst Recht fallen lassen, weil man eben an diese Motivations-Person gewöhnt ist.

    Zeitmanagement ist zwar schön und gut, aber wenn keine Disziplin vorhanden ist, dann nützt alles andere auch nichts :no: