1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie mit dem Rauchen aufhören?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Ernährung + Fitness" wurde erstellt von DianaZ, 3 November 2017.

  1. DianaZ

    DianaZ Benutzer

    Hi Leute, ich möchte vom rauchen abkommen und habe deshalb im Internet gesucht, dann bin ich auf diese Seite gekommen: Liquids & E-Zigaretten günstig online kaufen | Liquids4all . de Kann sowas wirklich helfen?
     


  2. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Einfach nicht mehr Rauchen. Alles andere nützt nichts. Dampfen, Akupunktur, Kaugummi usw. schwemmt nur Geld in die Taschen derer, die an den Süchtigen sehr gut verdienen - nützen tut es nichts. Glaube mir, ich habe alles probiert, den eigenen Willen ersetzt nichts.

    Übrigens: Ich bin schon lange rauchfrei. Das ist aber erst gelungen, nachdem ich auf alle Mittelchen verzichtet habe - nur den Willen nicht :thumbsup:
     
  3. sumsum

    sumsum Neuer Benutzer

    Die E Zigarette soll ja auch gesundheitlich nicht ganz so unbedenklich sein. Habe auch letztens gelesen das so ein Teil explodiert ist beim gebrauch.
     
  4. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Ich glaube, es sind mehr Menschen beim Rauchen im Bett verbrannt als je durch explodierende Dampfer zu Schaden kommen werden ;)
     
  5. chamaco@@

    chamaco@@ Neuer Benutzer

    Der Altbundeskanzler Schmidt wird immer angeführt, wenn es darum geht, das Rauchen zu verteidigen. Ich habe schon in den frühen 8O gern aufgehört mit dem Rauchen. Damals war die Warnung vor Gesundheitsproblemen nicht so stark wie heute und ich hatte auch schon über 20 Jahre Rauchen hinter mir. Man muss sich klar werden, ob man wirklich aufhören möchte zu nuckeln. Wenn man wirklich den festen Willen hat, dann geht es auch. Kostenlos ohne Ersatzlutscher wie e-Zigarette oder Bonbon, Kaugummi et cetera.
     
  6. Rebbi

    Rebbi Benutzer

    Habe lange bevor es Liquids gab mit dem Rauchen aufgehört. Nikotinkaugummis haben mir sehr gut geholfen. Allen Carr hat auch einen weltweiten Bestseller Ratgeber zu dem Thema geschrieben.
     
  7. Heinz M

    Heinz M Benutzer

    Nikotinkaugummis sollen da helfen. Aber einfach mit sehr viel Disziplin durchhalten. Kommt auch darauf an, wie viel du geraucht hast und wie oft.
     
  8. Gast6119

    Gast6119 Guest

    Ich muss diesen Thread einfach noch mal beleben, obwohl die Beitragserstellerin nach ihrem Schreiben nicht mehr hier war.

    An die, die das Rauchen von heute auf morgen (und teils sogar ohne Hilfsmittel) geschafft haben: Herzlichen Glückwunsch! Und das meine ich wirklich im vollen Ernst.

    Dabei beachten sollte man allerdings, das es ganz unterschiedliche Raucher gibt. Um nur 2 davon zu nennen: Die Raucher, die es sein lassen können, wenn sie z.B. vor einer OP stehen, oder die, die eine Schockdiagnose bekommen, und dann sofort aufhören können etc., etc. Aber es gibt auch die Raucher, die kurz vor der OP noch 2 Kippen durch ziehen, und, wenn sie eine Schockdiagnose bekommen, unbedingt darauf erst mal eine rauchen müssen.

    Ich gehörte zu der Gruppe, die vermutlich noch unterm Sauerstoffzelt geraucht hätte. Ich habe in meiner über 40-jährigen Raucherkarriere auch alles möglich probiert, um von den Stinkedingern weg zu kommen: Kalter Entzug, Buch von A.C. Endlich Nichtraucher, Hypnose, Nikotinkaugummi. Meine längsten Nichtraucherzeiten waren in der Schwangerschaft, und dann mit Mitte 30 für 1/2 Jahr. Als ich um die 50 J. alt war, habe ich beschlossen, bis an mein Lebensende zu rauchen.

    Aber ich rauche nicht mehr, ich dampfe seit über 3 Jahren.

    Zu den hier genannten Mythen: E-dampfen ist mind. zu 95 % weniger schädlich als rauchen. Warum? Weil nichts verbrannt, sondern verdampft wird. Das ist lange erwiesen, und ja, es gibt Langzeitstudien. Das Liquid (jedenfalls aus Deutschland, bzw. ich mische meins selber) hat 4 Inhaltsstoffe, welche auch in der Kippe enthalten sind. Die Kippe hat allerdings mehrere tausend Inhaltsstoffe.

    E-Dampfe explodiert: Nicht die E-Dampfe explodiert, sondern wenn überhaupt, dann der Akku darin. In der Regel nur bei unsachgemäßen Gebrauch. Allerdings sind schon mehr Handy Akkus als E-Dampfen Akkus explodiert. Trotzdem hat fast jeder ein Handy.

    Wenn es die E-Dampfe nicht gäbe, hätte ich es einfach nicht geschafft, mit dem Rauchen auf zu hören. Und ich bin sehr diszipliniert mit einem starken Willen.

    Selbst mein Arzt, der gegen die E-Dampfe war, musste anhand meiner verbesserten Gesundheit einsehen, dass E-dampfen gar nicht so schädlich sein kann, wie immer behauptet wird (ist ne politische Sache, positiver Vorreiter ist England, denn dort wird die Gesundheit vom Staat bezahlt). Mein Raucherhusten war innerhalb kurzer Zeit verschwunden, meine chronische Bronchitis ist weg, und meine täglichen 2 Blutdrucktabletten (obwohl schlank) liegen lange im Müll.

    Und zum Abschluss: Die Luft ist auch nicht mehr 100 % gesund. In der Stadt sogar weniger als die o.a. 95 %.
     
  9. Estrella

    Estrella Neuer Benutzer

    Da du dich scheinbar auskennst und ich eine Fragen dazu habe, stelle ich sie einfach mal:
    Welche 4 Inhaltsstoffe sind das denn?

    Leider konnte ich nichts herausfinden
     
  10. Gast6119

    Gast6119 Guest

    Hallo Estrella,

    hier die 4 Inhaltsstoffe:

    - Propylenglykol (PG) (E1520), ein zugelassener Lebensmittelzusatz, der auch in der Medizin eingesetzt wird, und sich auch in der Zigarette befindet

    - Glycerin (VG) (E422), ebenfalls ein zugelassener Lebensmittelzusatz (auch in der Zigarette enthalten)

    - Aromen, wie sie auch in Lebensmittel Verwendung finden

    - Ev. Nikotin in unterschiedlicher Dosierung

    PG und VG sind Bestandteile zahlreicher Produkte aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie, und werden hauptsächlich als Feuchthaltemittel eingesetzt. Sie werden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. PG + VG wird für Nebelmaschinen (z.B. Disko, Theater...)benutzt. Bei den Aromen handelt es sich um Lebensmittelaromen, die ebenfalls in unzähligen anderen Produkten verwendet werden, die wir täglich konsumieren (in Vanillepudding ist kein Vanille, sondern Vanillearoma, in Erdbeereis sind keine Erdbeeren, sondern Erdbeeraroma, etc.)
     
    Joaquin gefällt das.
  11. Gewürz

    Gewürz Aktives Mitglied

    Es spricht nichts dagegen, Threads wiederzubeleben.
     
  12. Estrella

    Estrella Neuer Benutzer

    Vielen Dank fuer die Auskunft Jana, ich hatte da wirklich nichts gefunden
     
  13. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Ich habe noch nie Vanille- oder Erdbeeraroma eingeatmet. Weder gedampft noch sonst wie. Ich glaube aber fest, dass es meiner Lunge weiterhin gut bekommt, wenn ich derlei auch weiterhin meide. :(

    Unsere Luft ist auch ohne diesen ganzen Mist schon so beschissen, dass man am besten gar nicht atmen sollte....;)
     
  14. Gast6119

    Gast6119 Guest

  15. Rebbi

    Rebbi Benutzer

    ist zwar ein klischee aber.. wenn mans will schafft man auch so man kann rauchen mit vielem ersetzen anstatt zu rauchen eine andere (gesunde) gewohnheit einbauen - man kanns mit den kaugummis probieren aber ich kenne viele die alles versucht haben, was dann für einige monate geholfen hat aber dann letztendlich hat man sie wieder mit ner zigarette in der hand gesehen - was ich damit sagen will man kann so vieles ausprobieren alles ist am ende nutzlos wenn man es nicht selbst will, ist halt kopfsache wie das abnehmen :D
     
  16. Gast6119

    Gast6119 Guest

    Hallo Rebbi,

    im Prinzip hast du ja Recht - Kopfsache. Ich habe im Laufe meines Lebens alles mögliche probiert, um nicht mehr zu Rauchen. Aber man kann es nicht ganz mit abnehmen vergleichen, weil Rauchen eine Sucht ist. Sage einem Alkoholiker:"Alles Kopfsache, musst nur aufhören wollen." Je nach Stärke der Sucht funktioniert das nicht.

    Jetzt schreib nicht, Essen kann auch zur Sucht werden...:joyful:
     
  17. Maria Groening

    Maria Groening Benutzer

    Jana1960 da hast du aber recht essen kann durchaus auch zu einer sucht werde ! :D
     
  18. Rolf-Andreas

    Rolf-Andreas Bekanntes Mitglied

    Zucker, Kaffee, Zigaretten, Gras, Alkohol,
    das sind so in Folge die Suchtmittel in Steigerung.
    Danach kommen harte Drogen die lasse ich mal weg.
    Rauchen und Alkohol sind halt die gefährlichsten weil sie mit einem gesellschaftlichen Zwang belegt sind.
    Das fängt ja schon früh an, als Kinder/Jugendliche wird mal ne Zigarette probiert und ist cool.
    Ähnlich ist es mit dem Alkohol und die Folgen sind ja bekannt.
    Wer nichts trinkt gilt als Sonderling und wer zuviel jeden Tag trinkt ist ein Aussenseiter.
    Falschen Essen/süsse Getränke und die gezielt Reklame dafür hat weltweit dafür gesorgt das es zuviele übermässig Dicke-Menschen gibt.

    Was das mit dem Rauchen zu tun hat?

    Es ist alles eine Kopfsache
     
  19. Gast6119

    Gast6119 Guest

    Ich wiederhole mich, Rolf-Andreas: Sage einem Alkoholiker:"Alles Kopfsache, musst nur aufhören wollen." Je nach Stärke der Sucht funktioniert das nicht....
     
  20. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Ich würde das ändern in "Alles Kopfsache, man muss aufhören wollen!" Das ist Voraussetzung - ohne den Willen nützt alles nix!

    Und dann schafft es einer ganz ohne Hilfe und Mittelchen andere brauchen Pflästerchem Akkupunktur eine Selbsthilfegruppe oder einen Headshrinker.

    Über allem aber steht: Ohne festen Willen geht nix! [​IMG]
     
  21. manni

    manni Neuer Benutzer

    Mein Vater hat vor langer Zeit geraucht, sehr viel sogar. Und plötzlich hat er einfach alle Zigarettenschachteln aus dem Fenster geworfen und gesagt: “Ich will aufhören!” und er hatte so einen starken Willen, auch wenn er sich richtig zusammenreißen musste, er hat es geschafft. Und das Wichtigste ist, man braucht einfach den Willen dazu. Ich selber habe hingegen noch nie geraucht...
     
  22. Pettrersph

    Pettrersph Benutzer

    Willst du komplett mit dem rauchen aufhören? Oder einfach keine Zigaretten mehr rauchen?
     
Die Seite wird geladen...