1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hilft Schlecker oder wer hilft dessen Mitarbeitern?

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von Joaquin, 12 März 2012.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Schlecker stand nie im Ruf, ein guter Arbeitgeber zu sein, aber angesichts des wirtschaftlichen Lage, war er für viele Mitarbeiter, der einzige Arbeitgeber. Und um diesen bangen nun schon seit langem die Mitarbeiter des Schlecker Konzernes. Die Staatsbank "bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)", wird wie nun bekannt wurde, keine Hilfe leisten. Der Insolvenzverwalter hatte 70 Millionen Euro für eine Auffanggesellschaft der bald 12.000 arbeitslosen Mitarbeiter beantragt. Diese Hilfe werden die Mitarbeiter nicht bekommen.

    Nun versucht man die Länder mit ins Bot zu holen, aber ich fürchte, dass wird weder für Schlecker noch für die ebenfalls insolventen Tochterfirma "Ihr Platz" etwas bringen.

    Bei Schlecker sind nun insgesamt 33.000 Arbeitnehmer von der Pleite betroffen. Von der rein wirtschaftlichen und auch sozialen Seite aus gesehen, wird man nun sagen, dass dies in dieser Form der Ausbeutung und Betriebsführung sicherlich der bessere Weg ist. Wenn sich am Markt tatsächlich ein Bedarf einstellt, werden die nun entstehenden Drogerie-Lücken, durch die Konkurrenz aufgefüllt. Dann hoffentlich durch Filialen, in denen die Mitarbeiter auch mindestens nach Tarif bezahlt werden.
     


  2. Gast258

    Gast258 Guest

    AW: Wer hilft Schlecker oder wer hilft dessen Mitarbeitern?

    Ja also hier im Städtchen Moormerland sind im vergangenen Jahr 5 (!!!) Filialen von Schlecker geschlossen worden. Die Leute bekamen nichts, nada, niente !!!.

    Ich denke Schlecker hat bundesweit noch viele Leute so auf die Strasse gesetzt.........
     
  3. Wolle

    Wolle Bekanntes Mitglied

  4. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    AW: Wer hilft Schlecker oder wer hilft dessen Mitarbeitern?

    Unsere 2 in meiner Nähe gelegenen Filialen bleiben bestehen.
    Sie haben auch so gut wie keine Konkurenz.

    Doch was Schlecker da fabriiziert hat, ist eine große Schweinerei.

    Es wurde masssenhaft Geld zum Fenster rausgeschmissen,
    weil viele Schleckerläden dicht gemacht wurden
    die Angestellten waren ohne Job
    dann wurde oft sogar im gleichen Ort ein neuer Schleckerladen eröffnet,
    und das neue Personal zu schlechteren Bedingungen wieder eingestellt.

    In diesen Fällen hat es dann wohl nicht gerreicht die Umbaukosten mit den Ersparnissen bei den Personalkosten abzudecken.

    Und nun soll der Staat wieder herhalten
    versteht mich nicht falsch
    Das den Mitarbeitern geholfen werden muß , ergibt sich schon alleine aus der Zahl der Betroffenen

    Aber warum schaut keine Instanz den Unternehmern vorher auf die Finger, bevor sie ihre Schäfchen im Trockenen haben.
    Früher gallt mal Vermögen verpflichtet.
    Dahin müssen wir wieder zurück
     
  5. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    AW: Wer hilft Schlecker oder wer hilft dessen Mitarbeitern?

    Heute soll sich entscheiden, ob sich die Länder nun doch noch darauf einigen, eine Transfaigesellschaft zu gründen. Steht wohl momentan noch sehr in der Schwebe.
     
  6. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    AW: Wer hilft Schlecker oder wer hilft dessen Mitarbeitern?

    Die Länder konnten sich doch nicht einigen und daher gibt es nun keine Auffanggesellschaft für die verbliebenen Mitarbeiter von Schlecker. Irgendwie was es dann doch vorherzusehen.
     
Die Seite wird geladen...