1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist denn mit Italien los!

Dieses Thema im Forum "Reisen, Orte + Events" wurde erstellt von Anonymous, 20 Dezember 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt es unter unseren Mitgliedern keinen Italiener oder jemanden, der sich mit diesem schönen Land auskennt und uns ein wenig darüber berichten möchte?
    Ich muss gestehen: ich war noch nie in Italien.
    Schmeckt die Pizza in Neapel wirklich so viel besser als in Deutschland oder Spanien?
    Ist der Chianti wirklich leckerer, wenn man ihn am Canale Grande trinkt?
    Sind die Spaghetti wirklich so viel köstlicher, wenn man sie in einem Bistro in San Remo um die Gabel wickelt?
    Und stimmt es, dass Gelati die Krönung des Speiseeises bedeutet?
    Bitte, hilf uns bei der Aufklärung dieser Fragen, lieber Italienkenner!
    Wir wollen nicht ungebildet bleiben.
     


  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als ich noch klein war, stand Italien als Reisetraumziel Nummer eins da. Mit Kind und Kegel an die Adria. Dann folgten Bildungsreisen nach Rom und Pompeji. Was ist heute los. Haben wir bisher wirklich noch niemanden, der Italien die Treue gehalten hat. Und ich dachte immer, jeder hätte früher seine Hochzeitsreise nach Venedig gemacht.
    Also da muss doch die eine oder andere Geschichte noch in den Erinnerungen schlummern.
    Raus damit - lasst uns teilhaben.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, was ist mit Italien los, war erst im März 2010 in Italien. Der Norden ist wunderschön, die Gegend um den Gardasee, herrlich. Doch die Preise..... !!!! Egal ob Camping, Maut, Sprit, einmal Essen gehn, 1 Person - bist
    Du 40 EU los und nach dem Essen einen guten Kaffee und Zigarette, nicht möglich Rauchverbot überall, na gut muß ja nicht sein, aber Italien geht nur noch mit vollen Taschen. Anmerken muß ich allerdings, die Menschen
    sind sehr, sehr freundlich und hilfsbereit und die Fernstrassen in einem exzellenten Zustand.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mensch am Gardasee in Bardolino, Lazise und Garda hab ich mich ca. 1980 jedes Wochenende rum getrieben.
    Schön wars damals mit Wohnwagen und Motorboot.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann man wohl sagen, ein schönes fleckchen Erde. War am Campingplatz, kurz vor Sirmione, Ende 70, auch mit Boot. Hat mir immer höllischen Spass bereitet mit meinem kleinen Flitzer, 25PS West-Band, unter der Burg in Sirmione durchzufahren. Ja, damals da konnte man noch für wenig Geld ein paar Wochen Urlaub machen, im schönen Italien !
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das sind ja Erinnerungen.....Hab da noch ein uraltes Gardasee Foto gefunden
    War irgendwie 1976 -80 vor Bardolino
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Alles kommt und geht, das was bleibt sind die Erinnerungen!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kleine Erinnerung !
     
  9. delicatus

    delicatus Benutzer

    Hallo e`Buon Giorno,

    meine Frau (Süditalienerin) und ich reisen bereits seit 1975 nach Italien. Die ersten Jahre nur in den Raum Napoli. Später durch das ganze Land mit Wohnmobil und Wohnwagen.
    Napoli z.B. wird in vielen Reiseberichten beschrieben. Viele dieser "Autoren" waren vermutlich niemals in "Bella Napoli!"
    -Mafia (Camorra), Müll, Strassenräuber, Armut und Korruption- ach ja Pizza sonst gibt es da nichts anderes in Napoli, könnte aber auch fast jede andere Stadt in Italien sein.
    Sicher gibt es Müllprobleme und schmutzige Strassen, aber das kenne ich auch aus anderen Städten (Amsterdam).
    Aber um Kriminalität, Armut und Korruption zu finden, sollte niemand die Reise nach Italien auf sich nehmen die findet man vor der eigenen Tür. Das nur zu Napoli!
    Wir, meine Frau und ich lieben Italien in erster Linie wegen der vorzüglichen Speisen von Pizza (nur in Süditalien) und Pasta (in Mittelitalien) abgesehen, wegen seiner guten Weine: Barolo, Brunello, Valpollicella und viele weitere phantastische Tropfen. Auch die Menschen, sie sind so herzlich und liebenswürdig. Sie können lachen, schimpfen, weinen und echte Freude zeigen. Man erkennt (fast) immer die Stimmungslage seines "Gegenüber". Ausführlich über die Kultur und die Geschichte der Italiener (Römer) zu berichten ist hier unmöglich.
    Die Italiener lieben ihre Caffe`(Espresso)-Pause, sie lieben es zu essen. Je mehr Personen am Tisch sitzen um so besser. Der Mann hat das sagen in der Familie, jedoch die Frau bestimmt im Hintergrund wo es lang geht. Das allerdings würde ein Italiener niemals bestätigen! Ach ja EIS ! Wer dieses in Italien genossen hat wird es nicht mehr vergessen!
    Erfunden wurde das Speiseeis in den Dolomiten im Val di Zoldo (Belluno). Ich hatte das große Glück mehrmals ein Eis in der Gelateria "L'Antica Delizia" in Castellina in Chianti (nicht in den Dolomiten) zu essen. Wirklich traumhaft-gut! Den Geschmack zu beschreiben ist mir unmöglich.
    Nun ist der Zeitpunkt gekommen meine Ausführungen zu beenden da ich zu schwärmen beginne und mir immer neues in den Sinn kommt das zu berichten sich lohnt!
     
  10. Gast327

    Gast327 Guest

    Buona sera, anche a te, Delicatus

    Warum finde ich diesen thread denn erst jetzt, wenn ein Neuer auftaucht?

    Natürlich schmeckt die Pizza unten besser als in Deutschland. Und der Wein kann noch so gut sein, wenn man ihn im Auto mit hierher nimmt, ist der Genuss nicht mehr der selbe. Die beste Pizza aßen wir in Naxos auf Sizilien, unterhalb es Ätnas. Auf dem Camping Taormina konnten wir die Ausbrüche dieses Vulkans miterleben. Morgens lag dann die feine Asche auf dem Zeltdach. Erst mit Zelt, dann mit Zeltanhänger, später mit einem Fiat 238 als Wohnmobil ausgebaut, und zuletzt mit VW Bus haben wir , glaube ich, sehr viel von Italien gesehen.
     
    delicatus gefällt das.
  11. Luischen

    Luischen Benutzer

    Also wir machen seit Jahren auch sehr gerne Urlaub in Italien - im Winter fahren wir immer eine Woche in die Dolomiten zum Ski fahren, im Sommer an die Adria zum Baden. Wir bereisen zwar nebenbei auch jede Menge andere Länder, aber diese zwei Regionen bilden zwei Fixpunkte im Jahr. Ebenso wie unser Abstecher an den Wörthersee jeden Sommer. Ich bin und bleibe treuer Italien-Fan, habe schon in etlichen anderen Skigebieten Winterurlaub gemacht, aber dort (Alta Badia) gefällt es mir einfach am besten und die Adria-Küste mag zwar bei vielen als "Hausmeister-Strand" verpönt sein, aber während die anderen zu Hause im Büro sitzen, liege ich im Frühsommer dort schon am Strand und das ohne Flug, sondern per Anreise mit dem Auto.
     
    delicatus gefällt das.
  12. hubberl

    hubberl Benutzer

    Italien ist immer eine Reise wert - da gibt es neben Bibione und Jesolo auch Toskana die ich unglaublich schätze, Florenz zum Beispiel oder eben auch Rom, es gibt aber viel unterschiedliches zu entdecken!
     
  13. Claudia333

    Claudia333 Benutzer

    Ich persönlich bin auch erst einmal in Italien zum Urlaub gewesen und wir haben uns auf Südtirol beschränkt, weil Italien ja wirklih sehr vielseitig ist. Wir waren gerne im Hotel essen, da es uns besonders gut geschmeckt hat und haben deshalb nicht viele Restaurants ausprobiert, aber das Eis ist dort wirklich lecker. Zum Kaffee sind wir gerne durch die Straßen spazieren gegangen und haben jeden Tag neue Cafés ausprobiert. Wandern kann man dort auch wunderbar! Wir waren in einem der Seiser Alm Hotels, das sogenannte Hotel Europa.
    Liebe Grüße
    Claudia
     
Die Seite wird geladen...