1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorurteile

Dieses Thema im Forum "Ernstes Allgemein" wurde erstellt von Der müde Joe, 11 Mai 2013.

?

Ich habe manchmal Vorurteile...

  1. gegen andere Völker

    28,6%
  2. gegen bestimmte Ausländer

    57,1%
  3. gegen bestimmte religionsgemeinschaften

    71,4%
  4. gegen bestimmte soziale Schichten

    42,9%
  5. gegen bestimmte Berufsgruppen

    42,9%
  6. gegen bestimmte sexuelle Neigungen

    14,3%
  7. gegen Liebhaber bestimmter Musikrichtungen

    14,3%
  8. gegen bestimmte politische Ansichten, bzw. deren Vertreter

    100,0%
  9. gegen bestimmte Ernährungsformen, bzw. deren Vertreter

    57,1%
  10. gegen Träger bestimmter Kleidung

    57,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Der müde Joe

    Der müde Joe Aktives Mitglied

    Mal Hand auf's Herz, jetzt heißt es Farbe bekennen! Jeder von uns trägt Vorurteile in sich, ob er will oder nicht. Manche leugnen es und verweisen darauf, daß es Erfahrung ist, aber letztlich sind es doch immer nur Erfahrungen mit anderen Menschen, die man in dieselbe Schublade packt, wie denjenigen, den man gerade neu kennen lernt.

    Gegen welche Gruppe(n) hegt Ihr, zumindest leichte, Vorurteile? Vielleicht auch ohne es zu wollen?

    1. Andere Völker generell; Russen, Amerikaner, Chinesen, Österreicher, Belgier, Araber, Schweizer,...

    2. Ausländer im eigenen Land; Polen, Serben, Türken, Dunkelhäutige allgemein, ...

    3. Religionsgemeinschaften; Katholiken, Muslime, Juden, Zeugen Jehovas, ...

    4. soziale Schichten; Yuppies, Arbeitslose, Rentner, Rocker, Punks, Kinder, ...

    5. Berufsgruppen; Handwerker, Beamte, Banker, Versicherungsvertreter, Gebrauchtwagenhändler, Polizisten, Lehrer, ...

    6. sexuelle Orientierungen; Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transsexuelle, SM-ler, Bigamisten, ...

    7. Musikliebhaber; Techno-Freaks, Freunde der Volksmusik, Schlagerfans, Jazzer, Heavy-Metal-Anhänger, ...

    8. politische Ansichten; Konservative, Liberale, Sozis, Ökos, Nazis, ...

    9. Ernährungsfetischisten; Vegetarier, Veganer, Fleischfresser, Müslifreaks, ...

    10. Träger bestimmter Kleidung; Markenfetischisten, Schlipsträger, Lederjackenträger, Tweedsakkoträger, Modeopfer, Trachtler, ...


    Wer sich traut, kann gerne mehr ins Detail gehen...
     


  2. nordish

    nordish Neuer Benutzer

    Ich denke jeder hat gegen jede hier von Dir angegebene Gruppe gewisse Vorurteile.
    Ich schliesse mich da mit ein.
     
  3. Gast3064

    Gast3064 Guest

    nee, da kann ich mich nicht anschließen!!! Ich habe überhaupt keine Vorurteile, gegen gar nix! Ich bin selbst ein bissel freakig, bin Metaller, liebe ausgeflippte Kleidung, bin Weltbürger, offen für jeden, bin religionslos, aber ich toleriere wirklich jede Religion. Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben so zu leben, wie er mag. Sei es religiös, politisch, musikalisch, literarisch etc. Vorurteile sind der Grundstein für Hass und auch Gewalt. Toleranz ist der einzig richtige Weg! Ich hätte niemals etwas dagegen, wenn meine Tochter einen Ausländer oder Farbigen heiraten würde, weshalb auch, ist er nicht auch ein Mensch? Ich habe auch nichts gegen sexuell anders gesinnte, warum auch, ich muss ja so nicht leben, wenn jemand es gut findet....warum nicht, chacun à sa facon! Das ist meine Devise. Leute, bitte keine Voruteile! Wen stört es, wenn andere Menschen anders denken, anders essen, anders gekleidet sind? Das kann ich nicht verstehen.....
     
  4. nordish

    nordish Neuer Benutzer

    Natürlich habe ich auch nichts gegen die Lebensweisen von Menschen, egal welcher Coloer.
    Aber man schreibt gewissen Gruppen eben gewisse Eigenschaften zu und das sind halt eben Vorurteile.
    Das hat nichts mit Hass oder Abneigung zu tun.
    Amis, Versicherungsvertreter, Yuppies, Volksmusikliebhabern.... etc, pp.
    Weisst was ich meine?
     
  5. Gast3064

    Gast3064 Guest

    ja, ich verstehe, was du meinst. Ich dachte ja auch nicht, dass du so ein Vorurteiler bist. :LOL:
     
  6. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    Ich habe überhaupt keine Vorurteile, gegen gar nix!
    Toleranz ist mein Motto
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 November 2013
  7. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    nur eins stört mich , ich mag keine Rechtsextremisten.


    Die NPD ist eine rechtsextreme Partei ,die sollte man in Deutschland verbieten
    Ich denke , wenn man die NPD verbietet, die rechte Szene wäre trotzdem weiter aktiv,(denn politische Einstellungen kann man nicht verbieten)
    Ich denke wir müssen aufstehen und uns zur Wehr setzen. Das ist aber meine Meinung

    Man muss auch genau hinschauen, warum schließen sich junge Menschen den Rechten an?
    Wir müssen die Rechtsanhänger von den Vorteilen der Demokratie, von persönlicher Freiheit,
    zu überzeugen
    Man muss schon auch auf die Straße gehen und Protestieren gegen die Neonazis
    Wenn die Gesellschaft schweigt und nix tut , werden die Rechtsextremen weiter um neue Anhänger werben.

    lese unter:
    340 Menschen haben an der Demonstration teilgenommen - 02.11.2013
    http://www.weser-kurier.de/region/n...licher-Protest-gegen-Rechts-_arid,700824.html

    NPD mobilisiert 1800 Menschen gegen Flüchtlingsheim im Erzgebirge
    http://www.thueringer-allgemeine.de...egen-Fluechtlingsheim-im-Erzgebirge-933765025
     
  8. Ingled

    Ingled Benutzer

    Also ich bin mir sicher, dass jeder Vorurteile hat. Die sind ja auch oft sinnvoll aus kulturwissenschaftlichen Hintergründen. Man darf sich eben nur nicht dazu verleiten lassen jeden Menschen einer fremden Kultur oder Gesellschaft mit den gleichen Vorurteilen zu begegnen und danach zu handeln.
     
  9. Gast3064

    Gast3064 Guest

    Man muss halt abwägen, mit was man tolerant umgehen kann....aber Toleranz ist das allerwichtigste!
     
  10. nordish

    nordish Neuer Benutzer

    Ich finde nicht, dass man die NPD verbieten soll, sogar nicht verbieten darf.
    Warum?
    Weil eine Demokratie auch mit einer Partei wie der NPD leben können muss.
    Es gab schon mal eine Zeit hier, in der man Parteien verboten hat.

    Aber ganz mal davon ab?
    Wer nimmt die wirklich ernst?
     
  11. Der müde Joe

    Der müde Joe Aktives Mitglied

    Was die NPD betrifft: Wozu verbieten? Was würde es nützen? Die Leute würden dadurch ihre Gesinnung nicht ändern und niemand kann sie daran hindern, zwei Wochen später eine neue Partei zu gründen, bspw. die DNP. Gleiche Kader, gleiche Thesen, neu verpackt. Die NPD ist zwar ein häßlicher Fleck im Parteienspektrum, aber verhältnismäßig leicht zu kontrollieren.

    Zu den Vorurteilen. Bei aller Liebe und auch bei aller Toleranz, die ich mir auch selbst zuschreibe, ich kann nicht glauben, daß jemand wirklich überhaupt keine Vorurteile hat. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der bildet sich auch eine Meinung über seine Mitmenschen und automatisch sortiert man sie zu Gruppen. Und jede Gruppe hat irgendwie ein Image, sei es subjektiv gut oder schlecht. Und Vorurteile haben heißt ja nicht auch automatisch sofort Ausgrenzung.

    Ich gebe zu, daß ich zu den meisten der genannten Gruppen irgendeine wie auch immer geartete Erwartungshaltung habe (und nichts anderes ist im Grunde ein Vorurteil). Aber ich finde es auch immer wieder spannend, wenn ich dabei auf Menschen treffe, die so gar nicht in meine Klischees passen.
     
  12. Bariander

    Bariander Aktives Mitglied

    Allerdings hat der Hass auf Rechtsextremismus nichts mit Vorurteilen zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.
    Ich hab da jetzt mal aus Prinzip alles angekreuzt, weil man dann doch die ein oder andere Sache über die oder jene Gruppe denkt/weis. Heißt jetzt nicht dass ich diese Gruppen nicht mag oder gar verachte oder verarsche.
    Meine Freunde meinen auch, dass ich eine von den tolerantesten Personen bin die ich kenne, deswegen finde ich auch, dass Vorurteile und Toleranz nicht unbedingt zusammengehören!
     
  13. Ponto

    Ponto Benutzer

    Ich bin mir nicht sicher, ob Vorurteile IMMER schlecht sind. Man hat manchmal gar nicht die Möglichkeit, Menschen näher kennen zu lernen. Mal als Beispiel: Ich laufe Nachts durch die Straße und habe die Wahl, durch Gasse A oder B zu laufen. In Gasse A laufen mir 5 Menschen mit "türkischem" Aussehen und Bomberjacke (ja, albern soll nur ein Beispiel sein) entgegen und in Gasse B 5 "typisch Deutsche" mit Anzug und Krawatte. Es ist statistisch nunmal so, dass ich in Gasse A eher meinem Tod begegne als in Gasse B. Das mag jetzt ein Vorurteil sein, aber ich habe in dem Moment nicht die Zeit und Möglichkeit, beide Gruppen kennen zu lernen. Es ist nur vernünftig, in dem Fall Vorurteile zu besitzen, auch wenn diese oft nicht zutreffen, so doch öfter als wenn man rein zufällig entscheiden würde.

    Das ist jetzt nur mal ein Beispiel. In vielen Situationen mag es auch von Nachteil sein, Vorurteile zu verwenden. Wenn beispielsweise ein Arbeitgeber die türkisch aussehende Person gar nicht zum Gespräch einlädt kriegt der Konkurrent unter Umständen den besseren Mitarbeiter, falls er (auch wenn eventuell statistisch etwas seltener) doch der bessere Mitarbeiter war.
     
  14. Der müde Joe

    Der müde Joe Aktives Mitglied

    Das ist völlig richtig und vermutlich auch der Grund, warum der Mensch in solchen Kategorien denkt.
     
  15. Lumpi

    Lumpi Benutzer

    Ich hab nur Vorurteile gegen übermütige Zwangsjackenvergeber. :muted:
     
  16. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Jeder hegt mehr oder weniger Vorurteile, sogar gegen eigene Familienmitglieder.
    Wieviel mehr gegen andere Rassen, Religionen, Kulturen, Parteien, Bildungen, Berufe, Altersgruppen,Lebensweise, Geschmäcke, .....?!

    Man muß sich einfach weiterbilden in Persönlichkeit, tiefer denken, ... um möglichst vorurteilfrei zu denken und handeln. :)
     
  17. Eka

    Eka Neuer Benutzer

    ich will keine Vorurteile haben.
    Habe sie vermutlich aber doch
     
  18. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Die ganze Diskussionen über die Flüchtlingprobleme basieren auch auf Vorurteile in verschiedensten Richtungen.
    Alle Gruppen werden jeweils ohne Differenzierung über einem Kamm geschert.
    Alle Flüchtlinge seien Schmarotzer; alle Deutsche Nazi; alle Ausländer ungebildet; alle Polizisten unfähig; alle Politiker naiv; alle Moslemen Frauenschänder; alle Afrikaner Krimineller; alle Europäer Rassist; Opfer seien immer Mitschuldiger; ..... alle andere seien schuld, nur man selbst nicht.
    Während nur mit Sachlichkeit Probleme zu lösen sind. :cry:
     
Die Seite wird geladen...