1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vitamine Kostbare Früchte.

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Ernährung + Fitness" wurde erstellt von Sonnenschein, 8 März 2016.

  1. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    Obst und Gemüse
    Welches hat am meisten Vitamine?
    Eigentlich sollten jeder von uns rund 600 Gramm Obst und Gemüse pro Tag zu sich nehmen.
    Wir Deutschen bringen es im Durchschnitt aber gerade mal auf 230 Gramm pro Tag.


    Dosentomaten etwa, die in südlicher Sonne ausreifen durften, besitzen mehr Vitamine als neue Frühjahrsware.
    Gefrierspinat ist oft besser als frischer, der nach einem Tag im ungekühlten Gemüseregal bis zur Hälfte seines Vitamingehalts einbüßt.

    Und Biogemüse enthält in der Regel nicht mehr Vitamine als herkömmliches
    Ungekocht ist Gemüse am gesündesten.

    guckst du hier:
    Vitamine: Kostbare FRÜCHTE - FOCUS Online

    Durch das Schälen, Zerkleinern, Waschen und die langen Garzeiten geht ein Großteil der Vitamine schon verloren.



    Äpfel.Bis zu 70 Prozent der Vitamine sind in Apfelschale oder direkt darunter.
    Wer Äpfel schält, schält also auch die Vitamine ab:LOL::ROFLMAO:.


    Die roten Paprika enthalten am meisten Vitamin C.
    Vitamin-C-Gehalt beim Gemüse:

    Platz 5: Brokkoli
    Platz 4: Grünkohl
    Platz 3: Rosenkohl
    Platz 2: Meerrettich
    Platz 1: Paprika


    Die roten Früchte der Paprika enthalten am meisten Vitamin C.
    Runde 85 Gramm Paprika pro Tag reichen aus, um den Vitamin-C-Bedarf zu decken.

    qelle:http://www.br.de/fernsehen/bayerisc...icht/ernaehrung/obst-gemuese-vitamine100.html


    Vitamin-C-Gehalt beim Obst:

    Platz 3: die schwarze Johannisbeere
    Schwarze Johannisbeere 100 Gramm Schwarze Johannisbeeren enthalten 177 Milligramm
    Vitamin C

    Platz 2: die Sanddornbeere
    Platz 1: die Hagebutte




    Vitamine stecken in der Schale
    Die meisten Untersuchungen haben bisher ergeben, dass Vitamine und andere
    wichtige Stoffe tatsächlich in der Schale
    oder den äußeren Randschichten sitzen.


    Besonders gut erforscht ist zum Beispiel der Apfel:
    In seiner Schale soll zwei bis zehn mal so viel Vitamin C wie im Fruchtfleisch stecken.

    Ähnlich verhält es sich mit Quitten, Birnen, Kopfsalat, Tomaten, grünem Spargel, Karotten, Rettichen, Brokkoli, Zucchini, Gurken oder jungem Kohlrabi:
    Sie sind mit Schale gesünder.

    Auch wenn Gemüse oder Obst gekocht wird, sollte man auf das Schälen verzichten. Bei Kartoffeln beispielsweise bleibt bis zu 50 Prozent der Vitamin-C-Menge erhalten, wenn sie ungeschält ins Kochwasser gegeben werden.

    quelle:Vitamine: Schonende Zubereitung


    Vitaminschonend kochen: sieben Tipps
    unter:
    Vitamine trotz Kochen: 7 Tipps für die Zubereitung!



    Obst und Gemüse enthalten jede Menge Vitamine und Mineralstoffe.

    Die folgende Tabelle gibt Aufschluss für eine gesunde Ernährungsweise:


    Mehr lesen: Vitalstoffe in Obst & Gemüse • Was steckt wo drin? – Lifeline http://www.lifeline.de/ernaehrung-fitness/inhaltsstoffe-obst-gemuese-id31641.html#ixzz42KCuNvAe
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
    trebla gefällt das.


  2. Lucas

    Lucas Aktives Mitglied

    Obst und Gemüse sind wegen der Ballaststoffe gut für die Verdauung,
    ob wir zu wenig Vitamine zu uns nehmen glaube ich nicht.
    Da müßte sich jemand schon sehr ungünstig ernähren.
    Jeder ißt doch gern zwischendurch mal ein Stück Obst.
    Wir müßten durchschnittlich mehr Vitamine zu uns nehmen wie unser Körper verwerten kann.

    (Ich weiß das aber nicht sicher, ich glaube das nur,
    man hört bei uns wenig über vitaminmangel bedingte Krankheiten)
     
  3. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Also dass Paprika und Hagebutte besonders reich an Vitamin C sind, habe ich schon vor ein paar Jahren erfahren.
    Allerdings ist mir neu, dass durch das Waschen der Früchte ein Großteil der Vitamine verloren geht. Könntest du das bitte näher erläutern?

    Liebe Grüße,
    Rosie
     
  4. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter


    Man unterscheidet zwei Gruppen von Vitaminen:
    Fett- und Wasserlöslliche.

    Die fettlöslichen sind die Vitamine A, D, E und K.
    Sie werden aus dem Darm vor allem dann gut aufgenommen, wenn zugleich Fett zugeführt wird.
    Während der Mensch wasserlösliche Vitamine in der Regel über die Nieren recht gut ausscheidet, speichert der Körper fettlösliche Vitamine.

    Wasserlösliche Vitamine sind:
    quelle: https://www.lebensmittellexikon.de/v0000100.php


    Die meisten Vitamine sind wasserlöslich und gehen dabei verloren.
    Am besten schrubben Sie Obst und Gemüse unter fließendem, lauwarmem Wasser mit einer Bürste ordentlich ab.
    Verzichten Sie darauf, Tomaten, Karotten & Co. zu lange in Wasser zu legen, um sie zu reinigen.
     
  5. Rosie

    Rosie Neuer Benutzer

    Ach so :) Das ist also der Grund, jetzt wird mir alles klar.
    Danke dir für die ausführliche Erklärung :)
     
  6. Hamburch

    Hamburch Neuer Benutzer

    Festhalten sollte man aber, dass Vitamin B12 und Vitamin D nicht in Früchten enthalten sind. Da muss man dann auf andere Vitamin-Quellen setzen. Vitamin D ist z.B. in Pilzen vorhanden. Eine umfangreiche Vitamintabelle mit Früchten inkl. Vitamin-Anteilen habe ich hier gefunden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 November 2016
  7. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    Hauptvorkommen Vitamin B12 :Fleisch,Fisch,Käse,Quark,Milch,Innereien,
    Leber, Austern, Eigelb, Bierhefe
    Auch Gemüse, das durch Milchsäuregärung haltbar gemacht wird, ist ein Lieferant für Vitamin B12.



    Champignons
    enthalten die Vitamine B2, B3, B12, und K, Biotin, Niacin, Pantothensäure (Vitamin B5)und Folsäure.
    Dazu Mineralstoffe und Spurenelemente (Kupfer, Selen, Eisen, Kalium)


    Folsäure wird zu den Vitaminen des B-Komplex gezählt:
    Folsäure auch PteroylglutaminsäureB11 (B9)-Ist in Leber, Weizenkeime, Gemüse

    Pilze enthalten Kalzium, Magnesium,Eisen und andere Mineralstoffe sowie Spurenelemente - etwa Mangan,Phosphor, Kupfer, Zink und Selen.

    quelle: Pfifferlinge

    Vitamintabelle
    unter:Vitamin – Wikipedia
     
  8. jimmy240

    jimmy240 Neuer Benutzer

    Da ich einen sehr Säureempfindlichen magen habe, vertrage ich kaum noch Obst. Das ist eigentlich sehr schade, denn ich habe es eigentlich sehr gerne gegessen. Seit dem Greife ich auf Vitaminpräparaten zurück. Diese Besorge ich mir dann bei vitaminexpress da sie einem soviele zusätzliche und nützliche Informationen zur Verfügung stellen.
     
  9. jimmy240

    jimmy240 Neuer Benutzer

    Das mit den Wasserlöslichen Vitaminen wusste ich auch noch nicht. Aber das ganz normale abwaschen schadet den Vitaminen doch nicht oder?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Februar 2017
  10. jimmy240

    jimmy240 Neuer Benutzer

    Schade das ich keine Antwort mehr bekommen habe. :(
     
  11. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter



    doch,bitte schonend waschen:)
    Die Früchte zügig unter fließendem Warmen Wasser waschen; nicht wässern

    sonst werden wasserlösliche Vitamine ausgeschwemmt



    Außerdem wichtig: Tomate & Co. sollten erst kurz vor dem Verzehr abgewaschen werden;
    denn Bakterien vermehren sich besonders gern auf feuchtem Obst.


    1. Mit warmem Wasser waschen

    Was muss man noch beachten?

    Bei der Zubereitung von Obst und Gemüse
    Wählen Sie ausreichend lange, aber möglichst kurze Garzeiten. So bleibt beispielsweise Gemüse schön knackig und hitzeempfindliche Vitamine werden geschont.

    Verwenden Sie möglichst wenig Garflüssigkeit, denn Flüssigkeit schwemmt wasserlösliche Vitamine und Mineralstoffe aus.


    Geben Sie das Gemüse erst in das bereits kochende Wasser.

    Garen Sie Kartoffeln oder Gemüse mit der Schale und schälen Sie es erst danach.

    Verwenden Sie das Kochwasser oder den Bratensaft weiter, z.B. für Suppen und Soßen.

    unter:Obst und Gemüse richtig waschen: Nur so entfernen Sie Pestizide


    Ich wasche mein Obst und Gemüse kurz mit Warmen Wasser ab.
    Lasst Euch nicht verrückt machen;)Aber denken Sie daran – in der Kürze liegt die Würze:thumbsup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Januar 2018
  12. ChrissiK

    ChrissiK Neuer Benutzer

    Ich esse wirklich viel Obst und Gemüse und das jeden Tag. Trotzdem reicht das meistens nicht aus um gesund zu bleiben. Ich ergänze meine Ernährung noch mit dem Vitamin C, Vitamin B12 und Magnesium Brausetabletten von Doppelherz. Ich löse 2 Stück auf einen Liter Wasser auf und trinke dann 2 Liter über den Tag verteilt. Ich bin nicht sonderlich anfällig für Erkältungen und Krankheiten und fahre mit diesem System sehr gut. Zumal man so auch genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Ich trinke ca. 2,5 - 3 Liter am Tag.
     
  13. Rebbi

    Rebbi Benutzer

    Schöner Faden.
    Umso dunkler umso besser heißt es. Also dunkelgrünes Gemüse wie Spinat oder Kohlsorten und dunkelrote Früchte wie Beeren haben am meisten sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidanzien etc...