1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versicherung im Studium?

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von Simial, 22 Oktober 2012.

  1. Simial

    Simial Neuer Benutzer

    Hallo zusammen!

    Im Sommersemester möchte ich gerne beginnen zu studieren und habe jetzt eine Frage... Undzwar habe ich einen Nebenjob bei dem ich über 400€ verdiene und kann somit nicht mehr über meine Eltern krankenversichert bleiben.. Stimmt das?

    Hier habe ich nämlich dann noch Informationen dazu gefunden, dass eine private Krankenversicherung für Studenten sogar fast günstiger ist als die gesetzliche..: studenten-private-krankenversicherung-vergleich.de/vergleich-pkv-gkv.php Oder verstehe ich das irgendwie falsch? Wieso ist dann kaum ein Student privat versichert? Bringt das irgendwelche von mir bisher unentdeckten Schwierigkeiten? :/

    Ich hoffe ihr könnt mir da etwas helfen und was dazu erzählen, bin nämlich komplett aufgeschmissen..!

    Viele Grüße und danke schonmal!
     


  2. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Normalerweise zahlst du einen Semesterbeitrag (keine Studiengebühren) und darin ist neben der Karte z.B. für den Öffi auch eine Versicherung. Die meisten Studenten haben keine so hoch bezahlten Nebenjobs, da wird allenfalls gekellnert.
     
  3. Xsunshine

    Xsunshine Benutzer

    Lesen:

    studis-online.de/StudInfo/Versicherungen/krankenversicherung.php

    Im zweifelsfall erstmal die Krankenkasse der Eltern befragen, was die sinnvollste/günstigste Möglichkeit wäre.

    Oder weniger als 400 Euro verdienen;)

    Oder hier

    study-board.de/forum/forum.php

    fragen wies die anderen Studis machen.
     
  4. Julia122

    Julia122 Benutzer

  5. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Nein, Mini-Jobber dürfen seit 2013 bis 450€/Mon. verdienen und bei den Eltern mitversichert bleiben. Ab da stimmt es dann wieder. Und, alles über 400€ wird aufs BAFöG angerechnet.
     
  6. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    btw. wer hat überhaupt erzählt, die PKV seie billiger? Es mag ja sein, dass der Basistarif (also das mieseste, was PKV so bietet), ein paar Euro billiger ist als die GKV. Dann darfst du bloß nicht krank werden, denn die billigen Tarife beinhalten immer eine Eigenbeteiligung. Und wenn du dann in den div. Tabellen blätterst, dann achte mal auf die Spalte "Effektivbeitrag" - das ist nämlich das, was es dich kostet, wenn du dir dummerweise ein Bein brichst. Nur mal so, als Tipp.
     
  7. mati

    mati Benutzer

    Nee PKV ist für Studenten viel zu teuer. Hier ist die GKV die richtige Krankenversicherung.
     
Die Seite wird geladen...