1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vegetarier

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Ernährung + Fitness" wurde erstellt von Murmelchen, 1 Juni 2009.

  1. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    Hallo Leute,
    Ich bin ja erst seid gestern dabei, aber habe mich hier schon umgeschaut
    und ich habe gar nichts üer Vegetarier gelesen.
    Dacht ich mir mach ich mal ein neues Thema auf :yes:
    Mich würde es interesssieren wie viele Vegetarier es hier gibt,
    wieso ihr vegetarier seid,
    wie lange es ihr schon seid
    und ob ihr auf bestimmte Sachen acht gebt z.b. dass ihr keinen Eisenmangel bekommt

    Ich selbst bin jetzt seid einem jahr und 3 Monaten überzeugte Vegetarieren.
    Ich bin Vegetarier geworden weil ich immer mehr Filme über manche tierhaltungen gesehen habe und so ist mir immer mehr die Lust am Fleisch vergangen.
     


  2. dutti

    dutti Neuer Benutzer

    also ich bin kein vegetarier, ich esse zu gerne fleich und kann überhaupt nicht nachvollziehen warum man kein fleisch essen sollte. kein argument könnte mich überzeugen.
    bitte nich böse verstehen aber ich finds schon fast schwachsinnig und halte es für eine modeerscheinung der biofritzen...
    vor allem versteh ich die vegetarier nicht die dann aber noch fisch essen 0o0o
    und wenn es dann in die richtung ovolakto-vegetarier, laktovegetarier und veganern geht nene da kann ich nur mit dem kopf schütteln.
    mich würde trozdem interessieren, warum isst du kein fleisch?
     
  3. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    Ich bin der meinung dass man erst Vegetarier ist wenn man auch kein Fisch ist.
    Schließlich ist an Fisch doch auch nur Fleisch dran!
    Mir ist immer mehr bewusst worden wie manche Massentierhaltungen aussehen
    und dann das mit den ganzen Krankheiten BSE und Vogelgrippe und so
    da ist mir einfach der Appetit auf Fleisch vergangen. Ich habe vorher aber auch nur Pute gegessen weil mir der rest nicht geschmeckt hat.
    Außerdem will ich nicht dass Tiere wegen mir sterben müssen.
    Nunja jeder hat eine eigene Meinung zu dem Thema ;)
    P.S.: Mir fällt es überhaupt nicht schwirig darauf zu verzichten, selbst wenn meine Mutter am Tisch fleisch ist, ist für mich überhaupt kein Problem =)
     
  4. PoloPoPo

    PoloPoPo Aktives Mitglied

    Ich esse auch Fleisch und es gibt keinen einzigen Grund das nicht zu tun, sehe das wie dutti. Klar, außer man mag Fleisch geschmacklich nicht. Aber Vegetarier ändern an der Tierhalten oder den Schlachtverfahren gar nichts.

    Na dann muss ich dich wohl enttäuschen, dass Tiere nicht nur dafür sterben, um von uns gegessen zu werden. Lebensräume werden zerstört, Materialien werden von ihnen gewonnen etc. und das nutzt auch du. Und zuletzt gibts immer noch Tiererzeugnisse wie Milchprodukte oder das gute Frühstücksei.
     
  5. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    wenn wir alle Vegetarier wären dann würden keine Tiere mehr mit so einer schlechten Tierhaltung mehr geqäult werden können und so mehr Vegetarier es werden umso weniger muss man Züchten.
     
  6. diphthong

    diphthong Neuer Benutzer

    Damit meinst du aber Veganer? Denn sonst äßen wir alle wahrscheinlich mehr Milchprodukte. Und die Milchkuhhaltung ist auch nicht gerade artgerecht. Hühnerhaltung auch nicht... :no:

    Ob wir allerdings alle satt würden, äßen wir nur noch Pflanzenkost, wage ich zu bezweifeln, dazu ist schon zu viel von der Welt zubetoniert. Und auch ich gebe zu, dass ich auf ein schönes Stück Fleisch auf dem Grill, abends auf der Terrasse bei einen Glas Wein ... :yes:
     
  7. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    Wir würden alle satt werden. Wenn wir die Kühe und Schweine nämlich nicht mehr Füttern müssten, könnten wir alleine mit dem Futter alle auf dieser Welt versorgen sogar die in der dritten Welt. Für Tiere werden nämlich 3-10 mal mehr Getreide zum Fressen genutzt als wenn wir dies direkt essen würden. Außerdem braucht die Massentierhaltung auch einiges an Platz, wäre dieser wieder vorhanden hätten wir noch mehr platz um etwas anzubauen und das würde uns gut reichen.
     
  8. Skadi

    Skadi Aktives Mitglied

    Ich bin zwar keine Vegetarierin, aber es gab sehr wohl auch Zeiten, wo ich Monatelang kein Fleisch gegessen habe. (Wobei gesagt werden muss, das ich weder Hühnchen noch Fisch jemals gegessen habe).
    Hab ichs vermisst?
    Nein.
    Demnach könnte ich ganz gemütlich aufs Fleisch verzichten... tu ich aber nicht XD Allein schon wegen dem heiligen Döner nicht XD

    Ich weiss nicht obs nur bei mir der Fall ist.
    Aber manchmal packt mich der Ekel, wenn ich Fleisch esse.
    Mir wird urplötzlich spei übel.

    Oder ich esse gerade Fleisch und siehe ne Fliege davon düsen. Wegen der Fliege und dem Gedanken, Fleisch im Mund zu haben, wird mir genauso schlecht >_>
    Und dann wars das erstmal fürn paar Monate mit dem Fleischverzehr XD

    @Murmelchen:

    Tierquälerei würde es selbst dann geben, wenn du kein Fleisch verzehrst.
    Hühner werden in Käfigen gehalten, wo sie kaum Möglichkeiten haben sich zu bewegen.
    Ei ablegen, Ei nehmen, verkaufen. Und das solange bis dieses Huhn stirbt.

    Dasselbe gilt hier bei der Kuhmilch.
    Weisst du unter welchen Umständen diesen Tieren die Milch abgezapft wird?
    Und das es zu wer weiss wievielen Entzündungen kommt?
    Auch nicht Tierfreundlich.

    Als Vegetarier änderst du nichts an der Tatsache, dass Tiere weiterhin gequält werden. Zu meinem Bedauern.
     
  9. diphthong

    diphthong Neuer Benutzer

    Dass die dritte Welt genug zu essen hätte, halte ich aufgrund der korrupten politischen Verhältnisse für Wunschdenken.

    Aber eine Frage hätte ich doch noch. Wenn wir also kein Fleisch mehr essen, sondern nur noch die Produkte wie Milch, Butter, Käse und Eier verzehren, was machen wir dann mit den männlichen Küken, Kälbern usw.? Als Mastvieh, das verzehrt werden soll hätten sie ausgedient. Sollen sie dann ihr Leben lang das Gnadenbrot bekommen? Oder schlachten wir sie gleich nach der Geburt, weil sie das falsche Geschlecht haben?
     
  10. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    Wenn wir al die Tierischen Produkte nicht mehr essen würden, müssten auch keine neuen Tiere gezüchtete werden. Es werden dieses nur gezüchtet damit ihr was zu essen bekommt, so müsste man das nicht mehr machen.
     
  11. Murmelchen

    Murmelchen Benutzer

    Wenn wir al die Tierischen Produkte nicht mehr essen würden, müssten auch keine neuen Tiere gezüchtete werden. Es werden dieses nur gezüchtet damit ihr was zu essen bekommt, so müsste man das nicht mehr machen.

    Ich wollt eigentlich keine Diskusion führen was besser ist. Ich wollte lediglich wissen wer Vegetarier ist und warum und wer es nicht ist. Ich habe solche Diskussionen schon desöfteren durchgeführt und hab solöangsam keine Lust mehr drauf. Also wird das es jetzt die letzte Naricht sein indem ich nun meien Meinung verteidige. Ich bin Vegetarierin und ihr wisst nun auch warum und fertig :p
     
  12. dutti

    dutti Neuer Benutzer

    wenn kein mensch fleisch essen würde dann gäbe es auch keine tierfreundlichen haltung in der die tiere glücklich leben könnten. würden alle menschen auf fleisch und milchprodukte verzichten dann gäbe es weltweit wohl so gut wie keine kühe.
    außerdem werden nicht alle tiere gequält.
    pflanzen sind übrings auch lebewesen, die haben halt nur kein bewusstsein.
    schon mal aufgefallen? die erfolgreichsten lebewesen der welt essen alle fleisch.
    raben sind nur so schlau weil sie große mengen an fleisch fressen.
    ach btw kennste den spruch?

    vegetarier essen meinem essen das essen weg 0o
     
  13. PoloPoPo

    PoloPoPo Aktives Mitglied

    Warum sollten wir bitteschön keine tierischen Produkte essen? Schau dich mal im Tierreich um, da heißts auch nur fressen oder gefressen werden. Und wenn ein Löwe einem anderen Tier bei vollem Bewusstsein den halben Körper auffrisst, dann heult da keiner rum von wegen die armen Tiere. Warum sollte der Mensch, der auch nur ein Wirbeltier ist, keine anderen Tiere zu seinem Vorteil essen? Und ganz nebenbei ist es mir auch völlig egal, wie irgendwelche Kühe leben und sterben.

    Mir ist bewusst, dass vielerorts die Tiere gequält werden, aber mal ganz im ernst, wen berührt das schon wirklich näher? Damit meine ich keine gespielte "ach ich bin so mitfühlend und darum ein guter mensch weil ich sonst keine anderen probleme habe" Emotionen.
     
  14. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Ich bin selbst keine Vegetarierin, werde es obwohl ich Tiere sehr liebe nie ändern.

    Zu glauben das ein Vegetariertum Massentierhaltung etc. beenden würde ist sehr naiv.
    Letztendlich ist hier -wie so häufig- die Gier des Menschen (teilweise bestimmt auch notwendigkeit) die Wurzel allen übels.
    Ein Bauer hat Viehwirtschaft.. damit er aus seinem Hof einen möglichst großen Ertrag rausholen kann, muss er die Tierhaltung rationalisieren. Das geht dann bis zur Grenze oder teilweise auch über die Grenze irgendwelcher Richtlinien. Weiter versucht er soviel Tier wie möglich zu verkaufen (ist ja sein Profit) und Überproduktion landet am Ende der Kette im Abfall.

    Böse Zungen würden jetzt sagen: durch Vegetarier müssen Tiere unnötig sterben
     
  15. larisa

    larisa Neuer Benutzer

    stimmt schon.
    Der Mensch bleibt aber eher ein Raubtier. Nach wie vor.
    Wäre wir Kühe, hätten wir uns nur vom Grass ernährt.
    Aber beim Menschen ist alles leider viel zu kompliziert(er).
     
  16. SabiMA

    SabiMA Neuer Benutzer

    Ich bin kein Vegetarier. Aber ich esse Fleisch sehr selten, und im Sommer fast gar nicht, und wenn dann Hähnchenbrust und das wars. Ich bin ein bisschen wählerisch was Fleisch betrifft. Aber ich versteh nicht die Theorie der Vegetarier: die essen kein Fleisch weil sie nicht die Tiere töten wollen. Pflanzen sind doch auch lebendig. :red:
     
  17. Helene

    Helene Neuer Benutzer

    Ich bin seit 12 Jahren Vegetarier. Fleisch esse ich nicht, nur Fisch. Ich mochte schon als Kind sehr wenige Flesichsorten. Rind z.B. mochte ich überhaupt nicht. Und da gab es noch einiges mehr. Irgendwann habe ich dann so nach und nach aufgehört das Fleisch zu essen, dass ich am wenigsten mochte. Und irgendwann habe ich dann ganz auf diesen Fleischgeschmack verzichtet. Fisch habe ich auch eine ganze Weile nicht zu mir genommen. Da ich aber wieder Appetit darauf bekommen habe und weil es einfach gesund ist, habe ich wieder angefangen, Fisch zu essen. Und falls ich irgendwann mal wieder Appetit auf bsp. Frikadellen haben sollte, werde ich auch das wieder essen. Aber im Moment kann ich mir das für meine Zukunft überhaupt nicht vorstellen.

    Du sagst, Du bist Vegetarier, weil Du Filme über üble Massentierhaltungen gesehen hast ... Dazu kann ich nur sagen: Kauf' Dir Fleisch direkt vom Bio-Bauern, von kleinen Höfen oder aus Bio-Schlachtereien. Die Tiere werden dort artgerecht gehalten. Kauf' kein Fleisch aus dem Supermarkt.
     
  18. wolf-dieter

    wolf-dieter Guest

    Hi Ihr Lieben mit großem interesse habe ich die kommentare gelesen. Also wenn man über so ein Thema sprechen möchte, sollte man sich doch erst mal intensief damit auseinandersetzen. Ich bin jezt über 35 J. Vegetarier, und lebe immer noch. War vor kurzen beim Gesundheitscheck. Habe demnach die besten Blut und Minneralstoffwerte die es gibt. Ich tue etwas für meine Gesundheit. und den Tierschutz. Natürlich kann ich nicht alles verhidern, aber man sollte doch irgendwo anfangen. Ich möchte allen Fleischessern empfehlen einen Tag im schlachthof und einen Tag in einem Massentierhaltungsbetrieb zu verbringen. Dann fällt es nicht mehr schwer Vegetarier zu werden. Was den Hunger in der Welt anbetrifft: Man braucht 6-8 Kg Pflanzliches Futter um nur 1Kg Fleisch zu erzeugen. Aber auch Fleischesser sind sehr liebe Menschen. Aller Achtung "Murmelchen" dieses Thema anzuschneiden. :thumpsup:
     
  19. La Cucaracha

    La Cucaracha Neuer Benutzer

    Ich habe vor ein paar Wochen beschlossen zumindest weniger Fleisch zu essen. Regel: Zuhause gibts keines mehr. Also keine Wurst und natürlich erst recht keine Schinkenpizza und solches Ekelzeugs. Dafür darf ich mir dann ab und zu eine Burger gönnen.. darauf zu verzichten fällt mir (noch) schwer. :no:
     
  20. quarktasche

    quarktasche Neuer Benutzer

    Also ich ess auch Fleisch und Fisch.
    Ich versuche darauf zu achten, dass das Fleisch eben nicht aus Massentierhaltung kommt und ich achte darauf, welchen Fisch ich esse. Also ob das irgendwie öko verträglich ist. Wird ja immer schwieriger.
    Dem entsprechend steht bei mir auch immer weniger Fleisch auf dem Speiseplan. Weil es noch dazu auch eine Kostenfrage ist.
    Aber ganz verzichten werde ich wohl auch in Zukunft nicht.
    lg
     
  21. Gast2096

    Gast2096 Guest

    Der Mensch ist von Natur aus Fleischesser.
    Denn, als der Mensch noch nicht sesshaft war, lebte er von der Jagt. Da er viel
    Salz zum Leben brauchte, musste er viel Fleisch essen. Denn die Tiere speicherten
    und speichern heute noch immer Salz.
    Erst als der Mensch sesshaft wurde, lernte er mit Gemüse, Getreide und Obst
    umzugehen. So wurde der Teller abwechslungsreicher. Aber es stellten sich auch
    Krankheiten ein, die er als Fleischesser nicht hatte. Es fehlte ihm neben Salz noch
    einige andere Naturstoffe die im Fleisch enthalten sind.
    Erst als die Salzgewinnung entstand, durch die Ablagerung an den Meeresstränden
    gingen die Krankheiten der dort lebenden Menschen zurück.
    Als dann entdeckt wurde, dass riesige Salzlager unter der Erde abzubauen waren,
    ging es für alle aufwärts.
    Doch Vegetarier und Veganer sind auch heute häufiger krank, als die Menschen, die
    regelmäßig etwas Fleisch essen.
    Für Kinder kann es lebensbedrohlich werden!

    Jetzt bin ich mal ganz gemein: Vegetarier und Veganer sehen immer so aus, als
    hätten sie Krebs. Penk!
     
  22. (Anonym)

    (Anonym) Aktives Mitglied

    Danke für diese Information.
    Quelle?

    Gemeinheit ist selten rational und objektiv...
     
  23. Gast2096

    Gast2096 Guest

    Viele Schriften und Gesundheitssendungen im TV. Diese werden nur von Vegetariern
    ignoriert. Weil sie zum größten Teil Fanatiker sind. Aus meinem Bekanntenkreis
    versuchten viele mich/uns zu missionieren. Einige sind wieder zur normalen Kost, mit
    gelegentlichen Fleischessen, zurückgekehrt, weil deren Kinder unter Mangelerscheinungen
    litten.


    Stimmt natürlich, ist subjektiv.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Katana@Missery
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.512