1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unseriöse Ausbildung!! Eure Meinung ist gefragt!

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von akin62, 24 Juli 2010.

  1. akin62

    akin62 Neuer Benutzer

    Hallo,
    ich war gestern auf nem Berufinfo-Tag von der Deutschen Vermögensberatung.
    Die stellen dort den Beruf als Vermögensberater vor. Das hat sich alles so super
    angehört und für mich viel zu unglaublich. Mein Gehalt setzt sich draus wieviele Verträge ich mit Kunden habe. Ich muss also Versicherungen mit Kunden abschließen. Es gibt auch noch verschiedene Ränge also man kann immer aufsteigen. Was mich sehr gewundert hat war das alle so gut drauf waren dort. Ein Kumpel von mir hat sich auch informieren lassen beim Arbeitsamt und bei der IHK und die meinten es wäre Seriös. Trotzdem glaube ich dem ganzen nicht so. Es kam mir so gespielt vor. Die wollten nicht einmal mein Zeugnis, eine Bewerbung oder sonst was! Am Dienstag darf ich unterschreiben was ich aber nicht kann weil ich im Urlaub bin deswegen unterschreibe ich wahrscheinlich nach dem Urlaub. Aber was mich noch zurück hält ist das ich versucht hab mich schlau zu machen im Internet. Manche sagen das die Deutsche Vermögensberatung wie eine Sekte ist. Also nichts gutes ist. Hab auch gelesen sie nehmen Schulabbrecher an. Außer mir wollen sie noch 2 Hauptschüler und einen Realschüler annehmen.


    Was meint ihr soll ich die Ausbildung annehmen oder nicht?

    Danke im Voraus!

    MfG
    Akin
     


  2. Eru_Illuvatar

    Eru_Illuvatar Aktives Mitglied

    Wenn du keine andere Stelle findest - ja. (Du hast zwischen 3 und 6 Monaten, je nach Probezeit, das Recht ohne Angabe von Gründen wieder zu kündigen). Sollte sich dein Verdacht auf Unseriösität bestätigen nimm von deinem Recht gebrauch - aber probieren solltest du es, denn ohne Lehrstelle wirds in Zukunft nicht leichter.
     
  3. akin62

    akin62 Neuer Benutzer

    Aber wenn ich in der Probezeit kündige dann hab ich auch keine Chance mehr auf einen neuen Ausbildungsplatz noch in diesem Jahr oder auf eine Weiterführende Schule.
     
  4. Eru_Illuvatar

    Eru_Illuvatar Aktives Mitglied

    Nun, wenn du eine weiterführende Schule besuchen möchtest - dann lass es doch mit der Lehrstellensuche?
    Auf einen neuen Ausbildungsplatz kannst du nach Zusage/Unterschrift noch immer gehen - denn du musst diesen nur antreten wenn du möchtest - sprich du unterschreibst und wenn du einen anderen bekommst, der dir mehr zusagt, dann sagst du den einen ab und nimmst den besseren. Das Recht steht dir jederzeit zu.
     
  5. morning.dew

    morning.dew Neuer Benutzer

    Die Deutsche Vermögensberatung und die OVB Objektive Vermögensberatung iss beides so ziemlich das gleiche.

    Beide haben exclusivverträge mit einigen Versicherungsgesellschaften geschlossen und vermarkten nun die Policen der unter Vertrag stehenden Versicherer. Dabei machen sie gerne einen auf freien Versicherungsmakler... sind tatsächlich aber an wenige Versicherungen gebunden.

    Da ein bekannter von mir bei der OVB Financial Advisor ist weis ich recht genau wie es da zu geht. Die Ausbildung ist von der IHK und quaifiziert dich als Versicherungskaufmann. Nebenbei bringt dir meist der Bezirksleiter dann noch ein paar Sachen bei wie die Funktionsweise von Riester und RÜrup oder wie Fonds funktionieren ect.

    ALles in allem ist das recht OK, zumal man den Kunden wirklich keinen Scheiss andreht sondern die Produkte zwar nicht immer das billigste sind, aber durchweg Fair. Aber du musst in jedem Fall bereit sein Stundenlang anderen Leuten auf die Pelle rücken (am Anfang vor allem Bekannten Verwandten Freunden unsw.) und zwar persönlich am telefon per brief, man muss verdammt hartnäckig sein.... :yes:

    ...soviel zur OVB aber wie gesagt.. DVB iss fast genau das selbe...
     
Die Seite wird geladen...