1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tom Ward bei “Australia’s Got Talent” mit ramponierter Gitarre und eigenem Griffbrett

Dieses Thema im Forum "Musiker-Praxis" wurde erstellt von Joaquin, 29 Mai 2016.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Tom Ward nahm an der australischen Castingshow “Australia’s Got Talent” teil. Er spielte dort auf einer alten, zusammengeflickten Gitarre, welche andere sicherlich schon lange dem Sondermüll übergeben hätten. Decke löchrig und zwar mehr als nur das einfache Schallloch, der Hals an mehreren Stellen mit Schrauben fixiert und die Bundstäbe teilweise verschoben.

    Tom Ward – Australian got talent ( full audition ) Shred Classical Guitar


    Im Halbfinale sieht man erneut mit einer neuen Gitarre? Decke und Korpus scheinen her nun im einwandfreien Status zu sein, aber das Griffbrett ist das selbe.

    Australia’s Got Talent 2011 – Tom Ward (Acoustic Shredding)


    Ich vermute mal ganz stark, dass er die Bundstäbe dort selbst so zerlegt und verlegt hat, damit die Töne in den jeweiligen Bünden auch rein klingen. Also alles nur, um eine Bundreine Gitarre zu haben. Diese einmal investierte Arbeit will er nicht jedes mal verlieren und schraubt so immer wieder sein Griffbrett an die neue Gitarre dran.

    Eigentlich gibt es für so etwas schon fertige Lösungen für Bundreine-Gitarren und selbst Steve Vai hat eine solche als E-Gitarre. Tom Ward wird sich aber wohl auf seinem, individuellem Griffbrett besser zurecht finden und wie man sieht, es funktioniert ja auch gut bei ihm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2016


Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen