1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Test: Nintendo Wii Fit – Schlechte Waage mit großer Messungenauigkeit

Dieses Thema im Forum "Computerspiele, Videospiele + Onlinegames" wurde erstellt von Joaquin, 26 Oktober 2011.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Seit der Ankündigung des neuen Spiel/Fitnessboards Wii Fit für die Nintendo Wii, wollte ich das Teil haben und heute war es dann so weit. Kein Run und Ausverkauf wie bei der Nintendo Wii, wo ich damals dank geeigneter Strategie, relativ Streßfrei an eine der ersten Wiis kam.

    Der erste Eindruck ist, dass man halt ein Plastikteil zum spielen bekommt. Sobald man aber die Verpackung in der Hand hält denkt, denkt man: „Ganz schön schwer!“

    So bringt die Verpackung von Wii Fit 4,6 Kilogramm auf die Waage. Also da ist schon etwas mehr dran als einfach nur Plastik und es das Wii Balance Board soll ja auch locker 300 Kilogramm aushalten können. Also den Spezifikationen und dem Gewicht nach zu urteilen, doch ein etwas wertigeres Teil als erwartet.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Beim Auspacken bekommt man das Wii Balance Board, vier Batterien, ein Handbuch und ein Wii-CD-Hülle in der ebenfalls noch einmal zig Blätter, wie auch eine weitere Anleitung enthalten sind.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach dem Einlegen der CD und dem Starten des Wii Fit Programmsymboles, wird zuerst einmal ein Systemupdate von der CD vorgenommen. Anschließend kann man das Programm erneut starten, wobei es einen dann zum Synchronisieren des Wii Balance Boards mit der Nintendo Wii auffordert. Ähnlich wie die Wii Mote, drückt man dazu an der Nintendo Wii und am Wii Balance Board die vorhandenen riten Tasten und nach nicht mal fünf Sekunden ist das Wii Balance Board angemeldet.

    Nun erscheint ein animiertes Wii Balance Board auf der Mattscheibe, welches sich als der persönlichen Fittnestrainer ausgibt und dies und das über Gesundheit, Haltung und Ballance erzählt, bzw. wie bei der Wii üblich in Sprechblasen/Tafel nachzulesen ist. Man wählt seinen Mii und gibt dann die Daten zur Größe und Datum ein.

    Bevor man dann auf das Wii Balance Board aufsteigt, muss es erst einmal angeschaltet werden. Dies tut man mit einem großzügig bemessenen Knopf auf der Vorderseite wo dann eine Blaue LED zu leuchten beginnt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Als nächstes steigt man auf das Wii Balance Board und gibt an wie schwer man bekleidet ist um das entsprechende Gewicht wegzuaddieren. Anschließen erfolgt ein Balance Test, bei dem ich zu meiner Überraschung, fast perfekt stehe. Allerdings kommt während des Messvorganges eine Stimme die sagt „Ich meeeeeesse, Ich meeeeeesse,…“ und wenn ich die Stime da höre, muss ich mich schon verdammt zusammenreißen um nicht loszulachen. Irgendwie ein bisschen kitschig gemacht.

    Zwischendurch kommen immer weider ein paar Erzählungen und Belehrungen zum Thema Gewicht, Gesundheit und Co. Diese Klugscheißerei kann mit der Zeit etwas nervend sein ;)

    Bei der anschließenden BMI-Berechnung, zeigt mir die Wii an, was ich seit den letzten Monaten Völlerei schon weiß: „Übergewicht“

    Das ich zugelegt habe weiß ich. Auch das es recht viel war, aber das ich so weit über dem BMI liege?

    Ein Vergleich mit meiner Soehnle Digitalwage zeigt mir hier eine Differenz von 5,4 Kilogramm an zu meinen Ungunsten. Da ich erst kürzlich die Koffer für die Spanienreise damit gemessen habe und die Waagen am Flughafen auf die Nachkommastelle das selbe Ergebnis anzeigten, weiß ich definitiv, dass meine Soehnle Wage hier nicht lügt.

    Je nachdem ob man es auf sehr dünnem Teppich macht oder hartem Fußboden ändert sich auch hier das Ergebnis. Bei mir kommen auf hartem Boden dann sogar nochmals 3 Kilogramm hinzu, so dass mir die Wii hier 8,4 Kilogramm zu viel anzeigt.
    Das ist dann aber schon ein beachtlicher Messfehler und hat so gar nichts mehr mit einer Meßtoleranz zu tun! Nun werde ich auch noch vor dem „metabolischen Syndrom“ gewarnt. Klaro, bei knapp 10 Kilogramm mehr als real, ist so ziemlich alles drin!

    Mal schauen ob die Spiele und Übungen mehr taugen.

    Nach einem weiteren Gleichgewichtstest, bei dem ich erst einmal nicht peile, wie ich mich genau bewegen muss um die Balken ins Gleichgewicht zu bekommen und ich dadurch die Übung versaue, wird mit ein 8 Jahre älteres Alter zugeschrieben. Anschließend kann ich mir ein Ziel setzen, wobei dies durch eine Kilogrammdifferenz gemacht wird. Gar nicht mal so schlecht, denn dann fällt die Messungenauigkeit nicht so ins Gewicht und ich kann auf eine Differenzreduzierung hin arbeiten. Das sollte dann auch mit einem ungenauen Messergebnis besser funktionieren und nicht so ins Gewicht fallen (im wahrsten Sinne des Wortes). Für diese Gewichtsreduziereung setzt man sich dann ein Frist in Wochen, Monaten oder bis zu einem Jahr.

    Das war dann der Körpertest und nun kommen wir zum Training. Prima, da kann man sich einen männlichen oder weiblichen Trainer aussuchen. Nach dem Stimmentest der beiden Trainer suche ich mir den weibliche Trainer aus. Nun kommt auch noch das Schweinchen Fitt hinzu, ein Schwein welches mein Zeitkonto darstellt.

    Bei den Yoga-Übungen sollte man darauf achten, dass man die Fußstellung nicht während des Trainings ändert, da die erste Stellung auf die jeweilige Übung geeicht wird. Verändert man kurzzeitig mal hier die Beinstellung, liegt man während der Übung laut Wii komplett daneben.

    Nach der ersten Muskelübung wobei mir immer gesagt wurde, ich solle das linke Bein heben, dass Wii Balance Board aber nur reagierte, wenn ich das rechte Bein hob, kam ich kurz ins Grübeln ob Balance Board und Software eine Macke haben. Tatsächlich lag hier der Fehler bei mir.

    Also Wii Balance Board so aufstellen, dass der Power-Schalter nach hinten zeigt und man den Wii-Schriftzug bei

    Naja, da muss ich mich noch etwas länger mit beschäftigen. Noch bin ich etwas zwiegespalten. Die Hardware an sich ist wertig verbaut mit ausreichendem Schutz und einem Powerknopf dem man leicht mit den Füßen anschalten kann ohne sich erst umständlich bücken zu müssen. An Tragegriffe beim Wii Balance Board wurde ebenfalls gedacht aber einen Gewichtsunterschied von 4 bis 10 Kilogramm finde ich schon extrem.

    Die Übungen machen Sinn und decken ein breites Spektrum ab. Die weiteren Features wie Graphen, Farbwechsel und sonst, werde ich dann noch demnächst weiter testen. Vorerst wird das Balance Board nicht zurück gegeben, trotzt Messdifferenz, bzw. Messanzeige, denn die Sensoren unter sich scheinen alle gleich zu ticken, so dass die Verteilung immer sehr gut und korrekt angezeigt wird.
     


  2. Stimme

    Stimme Guest

    Moinsen!

    Also das Problem mit der Gewichtsdifferenz ist hier nicht vorhanden, da ist die Wii-Waage so ziemlich genau bzw. zeigt das gleiche an wie die normalen Waagen. Aber du hast schon recht, man arbeitet ja nicht unbedingt auf den BMI hin (der ja eh halbwegs schwachsinnig ist) sondern kann sich auf eine Gewichtsreduzierung oder -zunahme konzentrieren. Achja, wenns mit dem abweichenden BMI stört mach dich einfach ein paar cm grösser ;)
     
  3. Christine

    Christine Guest

    ber Spaß macht es allemale. :)
     
  4. Ozz

    Ozz Guest

    Tagchen, nächste Woche kommt hoffentlich auch bei uns das Balance-Board an. Wollen mal schauen, ob es den Unkenrufen standhält.
     
  5. Milos

    Milos Guest

    bin mit dem Board bisher zufrieden… wie lange allerdings der Spaß anhalten wird kann ich nicht sagen wird man sehen… und bei dem Gewicht ist das Board wirklich nicht besonders genau….
     
  6. MM

    MM Guest

    Bin hier auf der Seite mit dem Suchbegriff Wii fit Messfehler gelandet.

    Wie ich lesen konnte, werden bei dir 10 kg zuviel angezeigt. Bei unserem Board werden 10kg zu wenig angezeigt.

    Könnten ja Tauschen *gg*

    Hast du dein Board mittlerweile getauscht und ist das ein generelles Problem der Wii Fit?
     
  7. Katrin

    Katrin Guest

    Ich finde es toll, dass Du alles so genau beschrieben hast. Möchte mir schon seit lägerer Zeit Wii fit zulegen.Bist Du noch zufrieden, oder hast Du Deins bezügl. der ungenauen Gewichtsangabe umgetauscht?
     
  8. tom

    tom Guest

    mhh bei mir scheint alles in ordnung zu sein. muss auch sagen das ich die übungen interessant gemacht finde und sie ein breites spektrum von muskulatur ansprechen. einziges problem wenn man eben nicht unsportlich ist wird einem der durch anderes training erzielte muskelaufbau schnell als übergewicht angerechnet xD
     
  9. mimi

    mimi Guest

    mein wii balance board macht mich auch 2 Kilo schwerer als meine Badezimmerwaage, die sehr zuverlaessig misst. Die offizielle Waage beim Gesundheitsamt zeigte damals dasselbe Gewicht an wie meine Badezimmerwaage. Die wii ist bei der messung ziemlich ungenau!
     
  10. Ticket Point

    Ticket Point Guest

    Ich muss sagen dass ich auch der meinung bin, dass mich mein Board auch schwerer macht als die normale Waage und hinzukommt, dass das Gewicht abweicht wenn ich es kurze Zeit später noch einmal messe.
     
  11. miba

    miba Guest

    Hallo,
    gleiches Problem. Wenn der Messfehler nur in eine Richtung ging, wäre es ja über das Gewicht der Kleidung zu korrigieren, aber bei mir schwankt es tageweise um bis zu +9/-7 kg. Das Board steht immer am selben Platz. Aber scheinbar ist das Messen des absoluten Gewichts ein größeres Problem als das der Balance, da merkt das Teil nämlich sogar das leichte schwanken am Board oder ein zusätzliches Glas Wasser…

    Infos vom Hersteller oder Verkäufer auf Nachfrage nach der Toleranz sind allerdings auch Fehlanzeige.

    Eigentlich schade, aber Spaß macht es trotzdem, und man bewegt sich ungewollt, was ja wirklich nicht schadet (BMI zwischen 28 und 33, je nach Lust des Boards).
     
Die Seite wird geladen...