1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rotklee Blütenmarmelade

Dieses Thema im Forum "Essen, Trinken + Rezepte" wurde erstellt von hannah28, 15 April 2015.

  1. hannah28

    hannah28 Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich hab mir gedacht ich teile mit euch mein Konfitüre-Rezept von Oma, da ja jetzt bald wieder richtig Sommer ist, und man die Zutaten auch leichter finden kann. Und schmecken tuts natürlich auch super! Oma hat auch immer dazu gesagt es wäre gut gegen "Frauenprobleme".
    Man braucht:
    ca. 4 Hände voll mit Rotklee-Blüten, ca. 1 Handvoll Löwenzahnblüten, ca. 1 Handvoll Thymian-Blüten, eine ganze Zitrone, 1 kilogramm Zucker, n halbes Kilo Gelierzucker (klingt heftig ist aber normal) und ein Liter Wasser.

    Jetzt schneidet ihr die Zitrone in Scheiben, und kocht das ganze zusammen mit den Blüten und dem Zucker eine halbe stunde in dem Liter Wasser. Danach abkühlen lassen und abseihen. Den Saft dabei so gut es geht aus den Blüten pressen. In diese Flüssigkeit kommt jetzt der Gelierzucker rein und wird wie bei Marmelade üblich zu Ende zubereitet. Dann in Gläser füllen und versiegeln.
    Hab grad mal gegoogelt wieso meine Oma gesagt hat, die sei gut für Frauen. Wer will schaut hier auf rotklee.de und liest sich ein, falls es interessiert. Gesund ist es auf alle Fälle!


    P.S Wenn ihr z.B keinen Löwenzahn mehr finden könnt, reichen ein paar Schlücke Löwenzahnsirup auch aus.
    Wo allerdings die genauen typischen Fundorte besagter Zutaten sind, kann ich euch nicht sagen. Ich fahre immer ein Stückchen raus in die Pampa mit befreundeten Sammlern und die zeigen mir dann immer wo es alles gibt, was ich brauche.

    Viel Spaß beim probieren und guten Appettit :)
    Mit freundlichen Grüßen