1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rolly der Roboter-Musikplayer von Sony

Dieses Thema im Forum "Haushaltselektronik + Haushaltsgeräte" wurde erstellt von Enriquez_mz, 20 August 2013.

  1. Enriquez_mz

    Enriquez_mz Aktives Mitglied

    Der Rolly von Sony kommt in einer Ei-Form daher und ist ein Musikplayer der ganz besonderen Sorte. Nur wenn man heutzutage an Musikplayer denkt, dann kommt gleich MP3 und im selben Atemzug der iPod von Apple zur Sprache. Also was soll denn nun dieser Rolly von Sony besser können?

    Der Rolly ist halt nicht nur Musikplayer alleine, sondern auch noch ein Roboter und auf diesem Gebiet hat Sony schon einiges Erfahrungen vorzuweisen. Man denke mal nur an den Roboterhund AIBO, welcher auch immer in Scharen bei der Roboter-Fußballweltmeisterschaft anzutreffen ist oder den Menschenroboter QRIO.

    Was auf den ersten Blick wie ein einfaches Ei ausschaut, hat es doch in sich. Mehrere Motoren erlauben Rolly sich zu bewegen und zu drehen. Dann gibt es noch zwei LED-Streifen die unterschiedliche Farben annehmen können und so etwas wie Flügel / Arme. Aber alles erzählen kann eine visuelle Demonstration einfach nicht ersetzen und daher hier nun das Video.

    Sony Rolly in Motion – Uncut Demonstration 2007


    Der Rolly kann selbst einen Rhythmus, Beat, Stimme und Tonhöhe erkennen so dass er automatisch auf die jeweilige Musik reagiert. Ein integrierter G-Force-Sensor erkennt Beschleunigungen, so dass er merkt, wenn er bewegt oder angehoben wird. Zudem gibt es die Möglichkeit vorgefertigte Bewegungen zusammen mit der Musik downzuloaden und per Bluetooth über den Computer an den Sony Rolly zu übertragen. Für die Musik stehen dem Rolly 2 Gigabyte an Speicher zur Verfügung.

    Hergestellt wird der Rolly aber nicht mehr, aber wer trotzdem Interesse an diesem netten Spielzeug hat, der muss so zwischen 200,- Euro für ein gebrauchtes oder 400,- Euro für einen neuwertigen Rolly ausgeben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Mai 2014


  2. TVdame

    TVdame Guest

    Hehe, eine coole Sache, auch wenn 400 Euro mir etwas zu teuer dafür wären…