1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

Dieses Thema im Forum "Musiker-Praxis" wurde erstellt von Enriquez_mz, 1 Juni 2012.

  1. Enriquez_mz

    Enriquez_mz Aktives Mitglied

    Rock- und Blues-Musiker wissen, das deren Hauptrepertoire nur aus drei Akkorden bestehen die in ihrer Zusammenstellung identisch sind. Da ist es ja gut, dass einem in der Musik mehr als nur diese drei Akkorde zur Verfügung stehen, denn so kann man sich zum Beispiel mit vier Akkorden so richtig gut von der Masse abheben und muss keine Plagiadvorwürfe fürchten.

    Doch zu früh gefreut, denn was für die drei Akkord-Zusammenstellung in der Rock- und Blues-Musik gilt, so gibt es in der Pop-Musik ein Vier-Akkord-Muster auf denen so ziemlich alle Hits der vergangenen Jahre basieren.

    Wie, ihr glaubt das nicht?

    Dann hört mal schön zu, denn die drei Musiker der Rock-Comedy-Band The Axis of Awesome haben hier den unumstößlichen 4-Akkord-Beweiß erbracht:

    The Axis of Awesome 4 Chords


    Und das ganze gibt es natürlich auch von den Jungs Live zu hören:

    The Axis of Awesome : 4 Chords (Live)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Mai 2014


  2. Manuel

    Manuel Guest

    AW: Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

    Erinnert mich an die bekannte Pachelbel Nummer
     
  3. DuoContinuo

    DuoContinuo Guest

    AW: Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

    Anhand der “Bergamasca” habe ich das in YouTube schon mal erklärt (mit Video), also dazu bitte auch die Kommentarbox (in englisch) lesen:



    Wenn der Link nicht geht, in YouTube einfach die Suchworte:
    Bergamasca Theorbe DuoContinuo
    eingeben…

    Die Masche mit den 3 oder 4 Akkorden ist also noch älter ;) !
    Die alten Meister haben ganz zauberhafte und virtuose Variationen auf diese “Grundbässe” oder Ostinatobasslinien” und die darauf aufbauenden Akkorde improvisiert und aufgeschrieben.
    Ich wurde inzwischen geradezu süchtig danach und spiele alle möglichen Formen der alten Ostinatomusik des 17. Jahrhunderts wie Chaconne (die vielleicht wichtigste), Passacaille, Mariola, Spagnila, Sfessaina, Canario (fast immer im Dreiertakt)….und Bergamasca (Vierertakt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
  4. Wurstbasser

    Wurstbasser Guest

    AW: Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

    ist euch aufgefallen das es eigentlich 6 verschieden akkorde sind und es dieselben ssind wei deie leer saiten auf der gitarre?
     
  5. Manuel

    Manuel Guest

    AW: Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

    Nein, ist nicht aufgefallen, denn es sind 4 Akkorde.

    Und eine leere Gitarrensaite ist kein Akkord, sondern ein Ton. Und zwei der 6 Gitarrensaiten sind E.
     
  6. DuoContinuo

    DuoContinuo Guest

    AW: Pop-Hits haben alle die gleichen 4 Akkorde – The Axis of Awesome 4 Chords

    Wurstbasser hat (zufällig) auch etwas recht, denn durch die quintverwandschaft der tonarten kann man auf den leeren saiten der instrumente, die im (wesentlichen) in quarten (gitarre, reanaissancelaute, theorbe, gambe) oder quinten (violine, viola, cello) gestimmt sind, immer akkorde aufbauen, die man zu kadenzen (also auch die magic chords) “ordnen” kann. so gelangt man dann zu den (bis zur barockzeit) “wichtigsten” tonarten bis 4# oder 3 b. warum manche komponisten heute auch die tonarten mit bis zu 8 vorzeichen (oder theoretisch noch mehr) benötigen, ist eigentlich nur aus theoretischer sicht plausibel.
    so sind die 6 spielsaiten der barocklaute in d-moll gestimmt (A-d-f-a-d´-f´), ganz natürlich besteht auch das repertoire der originalliteratur zu 2/3 aus stücken in d-Moll oder F-Dur (E-Dur oder H-Dur sind da schon sehr selten).
     
  7. satir66

    satir66 Neuer Benutzer

    ganz gut, lange gesucht
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Dezember 2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen