1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NEBENKOSTEN:::

Dieses Thema im Forum "Finanzen, Altersvorsorge + Rente" wurde erstellt von Pauley, 19 Juli 2013.

  1. Pauley

    Pauley Benutzer

    Schönen guten Morgen wünsch ich..für mich ist der Morgen gar nicht mehr schön..habe gestern meine Nebenkostenabrechnung für 2012 bekommen..wird von der Firma "techem so schlimm aus" erstellt..2285,42 Euro..das kann doch wohl nicht wahr sein..mit 2 Personen ist das nun wirklich zuviel..Strom waren 571,56 Euro..wenn man bedenkt das fast 3000,00 Euro im Jahr von unser bisschen Rente abgeht..wie soll das noch weiter gehen..sieht das bei euch auch so aus
     


  2. Olathe

    Olathe Benutzer

    Hallo Pauley,
    das ist ja der Hammer!und ich kann deine Sorgen durchaus nachvollziehen.
    Unsere Nebenkostenabrechnung - auch für 2 Pers. - für 2012 belief sich auf einen Gesamtkostenbetrag von 1760,76 - darin enthalten: Wasser und Abwasser, Müll, Heizkosten, Grundsteuer u. Versicherung, Strom für Kellerräume (Anteilmäßig € 60,20) u. Flurreinigungskosten. Verrechnet mit den NK-Vorausszahlungen hatten wir noch 4 Euronen Guthaben!
    Die € 571,56 für Strom bei deiner NK-Abrechnung fallen mir sofort auf. Für welche Stromquellen, die der Vermieter auf die Mieter verteilen darf (z.B. Flurlicht, Kellerlicht), sind denn diese hohen Kosten angefallen? Die Angaben dafür sollten in der NK-Abrechnung im Detail für den Mieter zu entnehmen sein.......
    Tipp: du kannst deine NK-Abrechnung von einem Mieterverein nachprüfen lassen. In der Regel verlangen die dafür einen kleinen bezahlbaren Obulus.
    Lieben Gruß
    von Olathe
     
    Pauley gefällt das.
  3. Pauley

    Pauley Benutzer

    Hallo Olathe..das hatten wir auch alles..Schornsteinfeger nicht vergessen..ich zahle monatlch 200 Euro für Nebenkosten..davon blieben mir 114,58 Euro..wie ich das sehe war das hauptsächlich die Heizung..auch die Abwasserkosten sind gestiegen..Strom ist in dieser Nebenkostenabrechnung nicht mit drin..das war extra..dass Schlimme ist..Heizung braucht man immer..ob Allein oder mit 10 Personen..wie ich das jetzt schaffen soll..keine Ahnung..sei lieb gegrüsst von Pauley
     
  4. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Bei den Energiekosten soll man nicht die Kosten, sondern die Verbrauchten Energie-Mengen (Kwh, WME, Eh., ..etc) vergleichen. Denn die Preise steigen Jahr für Jahr, ändern sich ständig. ;)
    Energiekosten sind enorm gestiegen. Viele können diese nicht mehr leisten.

    Wenn man trotz vernünftigem Verbrauch nicht zahlen kann, kann man bei dem zuständigen Amt den Wohnzuschuß (Heizkosten) beantragen. Dieser kann man rechtzeitig im voraus beantragen, d.h. vor der Heizperiode.

    Man hat dann nicht so viel nachzuzahlen, wenn man regelmäßig mehr Vorauszahlung leistet.
     
  5. marblau

    marblau Benutzer

    Es ist ganz schlimm. Alles wird teurer und sie streichen und mehr und mehr Geld. Schau mal ob du deinen Anbieter wechseln kannst, ich habe meinen gewechselt und spare mir doch etwas Geld!
     
  6. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Ja, wenn man die Energie direkt vom Versorger beziehen. Vergleichsportal z.B. www.verifox.de.
    Aber man soll keine Jahresbetrag Vorauszahlung leisten, und die Vertragskündigungfrist soll kurz sein.

    Bei Mietwohnungen bezieht der Vermieter die Energie, und verteilt die Kosten an Mieter. - Aber auch die Vermieter sorgen dafür, dass die Energie von günstigen Versorgern geliefert werden.
     
  7. Klausini

    Klausini Neuer Benutzer

    Ich habe festgestellt, dass man bei den verschiedenen Anbietern nicht wirklich viel sparen kann.
    Das sind dann auf das Jahr gesehen vielleicht 20 oder 30€, aber diese 20€ bzw 30€ bringen mir im Monat auch nicht viel.
    Das sind dann 2-3€ mehr im Monat....
     
  8. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    In den Listen von Vergleichportalen sind es aber Differenzen von mehreren hundert €. im Jahr. :confused: