1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine "neue" Familie

Dieses Thema im Forum "Politik, Wirtschaft + Gesellschaft" wurde erstellt von Cheetahlady, 15 Mai 2016.

  1. Cheetahlady

    Cheetahlady Benutzer

    Seit einigen Monaten kümmere ich mich mit ganzen vollen Herzen um Flüchtlinge, egal aus welchem Land sie kommen und welcher Religion sie angehören. Wir haben alle das Herz an der gleichen Stelle. Man sagt mir nach, ich sei eine Weltbürgerin und da ist wohl etwas dran. Ich liebe halt alle Menschen.

    Die vielen Einzelschickschale die mir erzählt wurden, sind kaum zu ertragen und für uns unvorstellbar. Und doch geht das Leben weiter.
    Eine Familie aus Syrien ist zu meiner "neuen" Familie geworden. Ich habe keine eigenen Enkelkinder, so suche ich mir welche und meine kleine Dania ist 4 Jahre alt. Man sieht nur schwarze Kulleraugen. Süüüüß ist der kleine Fratz.

    Alle Flüchtlinge sind sehr fleißig, lernen super die deutsche Sprache, machen Praktikum und verwöhnen mich. Sie helfen auf jedem Gebiet, um etwas zurück zu geben, was sie von uns/Deutschland erhalten haben. Sie sind sehr dankbar.

    Da ich über 30 Jahre auf Hamburger Werften tätig war, liegt es auf der Hand, daß mir die Sea-Watch ganz besonders am Herzen liegt. Was die EU nicht schafft, die Sea-Watch hilft und versorgt die Menschen, die mit Schlauchbooten, immer noch, über´s Meer nach Europa unterwegs sind.



    Mir tut es sehr weh, wenn "meine" Flüchtlinge als Gangster, Pack usw., leider auch bei mir im Ort betitelt werden. Ich stelle mich den Diskussionen und bin hinterher total kaputt.

    Ich weiß, daß einige im Forum anders denken, ich akzeptiere es. Angst der Menschen in unserem Land muß gehört werden.

    Einen schönen Sonntag Abend wünscht Bärbel
     
    trebla, Gast4693 und Joaquin gefällt das.


  2. Gast4693

    Gast4693 Guest

    Angst unterdrücken, totschweigen, schönreden? NEIN! natürlich nicht! In eine Demokratie müssen diese Bedenken auf den Tisch,
    mit Fakten belegt oder widerlegt, kritisch analysiert und Lösungen erarbeitet werden! Das ist doch keine Frage!
     
  3. Cheetahlady

    Cheetahlady Benutzer

    Kukaii, wir denken so, an und für sich selbstverständlich - aber leider gibt es einige, da ist kein Platz für eine sachliche Diskussion. Wenn alle sagen, die Blätter am Baum sind grün und nur ein Mensch sagt, nee die sind schwarz, dann läuft doch nix mehr - Diskussion aussichtslos.
     
  4. Gast4693

    Gast4693 Guest

    schade, aber es ist so...
     
  5. trebla

    trebla Moderator Mitarbeiter

    Chetalady : Sie haben meinen höchsten Respekt für Ihre Tätigkeit. Alle Achtung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen