1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine Mutter

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von trebla, 27 August 2017.

  1. trebla

    trebla Moderator Mitarbeiter

    Was ist die Mutter doch für eine Frau gewesen?. Sie arbeitete Tag aus Tag ein, ohne Lohn und Spesen
    Sie arbeitete oft bis spät in die Nacht, war nur auf das Wohl ihrer Lieben bedacht.
    Sie half als Gattin den Geldbeutel strecken,Trotzdem tat es bei ihr immer bestens schmecken.
    Sie kochte jedem seine Lieblingsspeisen,sie packte uns Päckchen wenn wir gingen auf Reisen.
    Sie war Arzt wenn im Schuh ein Nagel drückte,oder im Finger uns ein Splitter zwickte.
    Sie war Richter,bei Kämpfen erbost und verbittert,wenn durch uns dem Nachbar die Scheibe splittert.
    Sie nähte,wenn Strümpfe und Kleider zerrissen wir schliefen längst und träumten in den Kissen.
    Sie war ein Genie alles so dachten wir,würde sie wissen.
    Sie war glücklich,keins ihrer Kindermusste etwas missen.
    Sie konnte Geschichten erzählen,ohne dabei zu ermüden,sie gab uns Geborgenheit und Frieden.
    Sie war Tierarzt und Puppendoktor in einer Person,sie tat es mit einem Lächeln und ohne Lohn.
    Sie machte dem Vater den Beerenlikör,und war unser bester Frisör.
    So könnte ich der Berufe noch viele nennen,aber warum? Ihr werdet alle eine Mutter kennen.
    Eine Frau und Mutter, die Gott zum Segen erschuf, doch leider noch immer" ohne Beruf ".
     
    Sonnenschein gefällt das.


Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen