1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mc Donald's Tabletts abräumen ist asozial

Dieses Thema im Forum "Essen, Trinken + Rezepte" wurde erstellt von Joaquin, 2 Oktober 2009.

  1. Andi - #14 - 26.05.2009 16:19

    Schwachsinnige Theorie. Dreck als Druckmittel zum Personalausbau.

    Die komplette Argumentation gründet darauf, dass angenommen wird, dass diese Restaurants á la McDonald's und BurgerKing konsequent schwarze Zahlen schreiben, was dagegen nicht der Wahrheit entspricht, da Monate existent sind, wo der Umsatz gering ist bzw. rote Zahlen geschrieben werden. Ich weiß es. Die Konsequenz daraus kennt jeder logisch denkende Mensch.

    Finde es persönlich asozial, wenn man zu Meinungen und Entscheidungen kommt, bei welchen Vorurteile als Fundament dienen.
     


  2. Joaquin - #14.1 - 27.05.2009 00:05

    Du meinst also ein Unternehmen wie McDonalds reguliert seine Personalpolitik für den Service nach dem zu erwartendem Monatsgewinn? Also wenn du die Interna so gut kennst, dann lass es doch bitte nicht an Fakten fehlen, vor allem wenn Du schon so mit dem Argument des Vorurteils daher kommst.

    Aber ganz nebenbei, was hat dies bitte damit zu tun, dass der Service bei McDonalds, in Deutschland auf die Gäste abgewälzt wird und dafür vorgesehene Arbeitsplätze nicht belegt werden?

    Eben gar nichts!

    Wäre ja auch komisch, wenn in einem Restaurant plötzlich der Kellner den Gästen erzählen würde, sie möchten doch nach dem Essen das Geschirr in die Küche bringen, weil man diesen Monat ja nun gar nicht so gut erwirtschaftet hätten. Und wo sie schon in der Küche sind wäre es ja auch gar nicht so verkehrt, mal den Abwasch zu erledigen.

    Bei anderen Restaurants undenkbar, aber das am Hungertot leitende McDonalds hat hier natürlich keine andere Wahl.
     
  3. spugy - #15 - 30.08.2009 03:25

    ja klar und wirfst du auch mit absicht den müll auf die strassen, damit die müllmänner auch nicht arbeitslos werden ??? Für mich hast du nicht mehr alle tassen im schrank :)
     
  4. Joaquin - #15.1 - 30.08.2009 09:57

    Nein, ich bezahle regelmäßig Steuern und Abgaben, damit die Müllmänner den Müll aus den Tonnen zu Hause abholen. Ich schmeiße ja auch in einem Restaurant nicht das Essen auf den Boden, damit dort die Leute mehr Arbeit haben, sondern lasse es auf dem Tisch.

    Oder bringst Du etwa deinen Hausmüll persönlich zur Müllverbrennungsanlage?
     
  5. spugy - #16 - 30.08.2009 17:09

    ALso wenn du deinen Müll auf den Tisch liegen lässt oder den Müll auf den Boden wirfst, wo liegt den darin der Unterschied. Irgendein Idiot wird dir ja dein Müll wegräumen
    Wofür stehen den die Tablettwagen im Gästebereich ???

    Nein ich bringe meinen Müll nicht persönlich zur Müllverbrennungsanlage sondern zur Mülltonne, ---> bei Mcdonalds dmeinen Müll zum Tablettwagen bringen die im Gästebereich stehen.

    Wenn ich manchmal nach Mcdonalds fahre, dann sehe ich, wie die Tische voller Müll sind und der Laden richtig voll ist und dann immer diese Sprüche von den Mitarbeitern " Mänche Gäste verhalten sich wie Sau, kein Benehmen und nicht mal in der Lage Ihren Müll zum Tablettwagen zu bringen, und sowas nenne ICH "asozial".
     
  6. spuggy - #17 - 30.08.2009 17:32

    achja und zur Info:
    Wenn du deinen Müll aufm tisch liegen lässt, wird sicherlich kein Mitarbeiter mehr oder weniger eingestellt werden.

    Wenn du Arbeitsplätze bei Mcdonalds Schaffen/sichern willst, dann kaufe mehr bei mcdonalds ein, den daruch fallen sich dei Personalprozente (Personalkosten), was zur folge hat dass der Franchisenehmer gezwungen ist mehr Mitarbeiter einzustellen,
    Der cheff dort muss dort ca. so um 13 % personlakosten einhalten.
    Wenn mehr einnahmen bei den gleichen Mitarbeitern vorhanden ist, fallen logischerweise die Personalprozente oder :D ????

    Was jedoch nicht bedeutet mehr müll = mehr mitarbeiter !! falsch gedacht, den die personal % fallen ja nicht, nur weil du nicht in der Lage bist deinen Müll zum Tablettwagen zu bringen.
     
  7. Joaquin - #17.1 - 30.08.2009 20:53

    Wir hatten das doch schon, laut Interna ist von Mc Doof dafür eine Kraft vorgesehen und die Cheffs sparen gerne auf kosten des Personals und sogar auf Kosten der Kunden ein.

    Wenn Du das toll findest, dein Ding!
     
  8. Anonym - #18 - 30.08.2009 23:49

    Klar finde ich das scheisse, auch scheisse wenn die Mitarbeiter mehr arbeiten müssen als sie können
    Aber meinst du nur weil du dein müll liegen lässt rettest du jetz arbeitsplätze bei mcdonalds oder wie ???


    ob ich das toll finde oder nicht... das ist unabhänig ob du dein MÜLL (MIT ABSICHT) liegen lässt oder nicht... das ist alleine abhängig von den Personalprozenten..
     
  9. Anonym - #19 - 30.08.2009 23:58

    Es gibt einige Mcdonalds restaurants im dem Nie was los ist, wieso soll dort eine Lobbykraft rummrennen ???
    Bzw. es gibt Zeiten in denen nichts los ist im Mcdonalds-restaurant ??? wieso soll den dort eine Lobbykraft rummrennen ?,,, soll Sie auf dich warten bis Du kommst der sein Müll nicht wegräumt ???

    Also orientieren sich die Mcdonalds chefs nach den Personalprozenten
    Viel Betrieb = Eine Lobbykraft
    Wenig Betrieb = wenig Lobbykraft
    und die Kassenkräfte helfen auch mit in der Lobby aus.

    und nich nach den Müll der auf den Tischen steht .
    Tja wenn man keine Ahung davon hat, soll man die Leute die Ihren Müll auch wegräumen nicht als asozial bezeichnen.
     
  10. Joaquin - #19.1 - 31.08.2009 10:15

    Da Du ja vom Fach bist und viel von McDonalds weißt, kannst Du sicher auch sagen, warum bei offiziellen Kontrollen der McDonalds Zentrale, plötzlich die Küche perfekt besetzt ist, so dass bei den Produkten nicht nur die Haltezeiten eingehalten werden, sondern diese auch in der vorgeschriebenen Zeit produziert werden. Alle Kassen so besetzt sind, dass der Kunde nicht ewig darauf warten muss, bedient zu werden. Und natürlich auch eine oder gar mehrere Lobbykräfte ihre Runden drehen und für Sauberkeit sorgen?

    Dann erzähl doch mal hier, was der offizielle und hauseigene McDonalds Standart vor sieht?
     
  11. spugy - #20 - 31.08.2009 13:17

    kann ich schon aber du verstehst ja nicht mal die einfachsten Dinge die die Leute dir seit Monaten versuchen zu erklären.
     
  12. Joaquin - #20.1 - 31.08.2009 15:05

    Was verstehe ich nicht?

    Das Du hier vehement die arbeitnehmerfeindliche Personalpolitik von McDonalds Franchisenehmer verteidigst?
    Dass Du ständig den konkreten Fragen ausweichst, dafür aber nicht müde wirst die ach so "armen" Chefs ständig in Schutz zu nehmen?

    "Nachtigal ik hör dir trapsen!" ;)
     
  13. Anonym - #21 - 31.08.2009 20:17

    Jaja ... du und deine Verschwörungstheorien.Viel spass noch mit deinen Visionen Arbeitsplätz bei Mcdonalds zu retten
     
  14. Emil_353 - #22 - 01.09.2009 01:20

    Wenn du genügend Arbeitslätze bei mcDonalds gerettet hast, dann kannst du ja noch bei KFC, BurgerKing, hallo Pizza,
    ,subway, Pizza Hut, Starbucks, Taco Bell,
    Wendy's und Hooters weitermachen.
     
  15. Joaquin - #22.1 - 01.09.2009 10:04

    Glaubst allen ernstes es fällt nicht auf wenn Du hier sowohl als "Anonym", "Emil_353" oder "spugy" schreibst?

    Also geh und verrichte deine Lobbyarbeit für die geschundenen, ausgebeuteten und am Hungertuch nagenden McDonalds-Chefs woanders. :cool:
     
  16. servicefee

    servicefee Benutzer

    dem stimme ich auch zu[hr]
    Mich würde echt interessieren woher du die Info`s hast da bei offiziellen Kontrollen wie du sie nennst die im übrigen ja gar nicht angekündigt sind ist genauso viel Personal da wie wenn keine Kontrolle kommt der Kontrolle passiert es genauso das sie 10 minuten in der Schlange steht bevor sie die Bestellung aufgeben kann!!
     
  17. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Selbstverständlich gibt auch es die angekündigten Kontrollen. Mein Wissen beruht auf langjähriger Arbeit bei Mc Donald's und Deines?
     
  18. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Hier waren die Tische so voller Müll und selbst die Mülltonnen quollen über, dass die Gäste bei McDonald's die Tabletts auf den Tresen stellten um selbst am Tisch platz nehmen zu können. Ein Unding in einem "normalen" Restaurant.

    Aber Burger King ist da auch nicht besser. Hier gibt man dem Gast sogar Anweisung, die eigenen Tabletts gefälligs, selbst nach unten zu bringen um sie dort wieder weg zu räumen.
     
  19. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Überlege mal, im Grunde genommen könnten auch die Servicekräfte selbst die "Unordnung" herstellen,
    um ihre arbeitlosen Freunde Arbeit zu vermitteln ?!
    Oder die Hausbewohner schmeißen ihren Müll im Hof herum, damit ein Hausmeister, der ihnen dann bedienen, eingestellt wird;
    .....usw.
    Anschließend jammern just diese Leute, dass alles teurer wird. He ?
     
  20. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Könnten sie, wen sie dazu Zeit hätten. Leider sind sie nicht selten so weit unterbesetzt, dass sie selbst die Bedienungszeiten an den Kassen nicht einhalten können, welche das Mutterhaus und Lizensgeber selbst den Lizensnehmern vorschreibt. Und geh mal bei McDonald's essen. Damit du dort satt wirst, kanst du in der Tat in einem normalen und guten Restaurant essen gehen, ohne das dir suggeriert wird, du solltest deinen Tisch selber aufräumen. Von den hohen Einnahmen sieht der normale Arbeitnehmer dort recht wenig. Der wird anhand Tarif bezahlt und dieser Tarif der Lebensmittelbranche, gilt als einer der schlechtesten. Dann sollte man als Arbeitgeber doch zumindest so gut sein und seine Arbeitnehmer nicht noch über Gebühr beanspruchen. Recherchiere mal zum Thema McDonald's und Betriebsräte. Nicht wirklich schön, was da gemacht wird.
     
  21. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Da sollen die Gäste sie nochmehr belasten ?
    Wenn sie die Arbeit nicht packen, werden sie einfach ausgetauscht. So sieht die Realität nämlich aus, bei derzeitiger Massen Arbeitslosigkeit.
    Zeitarbeitfirma schießen ja wie Pilze aus dem Boden.
    Schließlich richten sie sehr einfache Arbeiten, die von irgendeinem ausgeführt werden können.
    Das Problem der Arbeitslosigkeit muß anders angegangen werden. Am besten wenn man selbst Arbeitplatz beschaffen / anbieten kann.
    Das tut an sich die Mc Donald Franchisnehmer, die selbst, trotz enormen Geschäfts- und Investitionsrisiken, unter massiven Druck
    von Mc. Donald Konzern stehen.
    Wir leben in einer Welt, worin Kapital = Macht regiert.
     
  22. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Also gerade die McDonald's Franchisenehmer haben keine enormesGeschäfts- und Investitionsrisiken. Das System ist so gut, bewährt und begehrt, dass explizit nur ausgewählte Bewerber genommen werden und deren Rendite ist dann ausgesprochen lukrativ. Und da oftmals der Gewinn stimmt, schaut der Mutterkonzern da gerne mal über die ein oder anderen Personalprobleme hinweg, denn sie sind ja am Gewinn beteiligt. Es geht auch gar nicht um das Schaffen von Arbeitsplätzen, sondern um eine faire Behandlung der Angestellten und einem ordentlichen Service gegenüber dem Kunden. Was die Behandlung der Mitarbeiter von McDonald's & Co angeht, da brauchst du auch nur mal zum jeweiligen Arbeitsgericht gehen. Die sind dort in der Regel sehr bekannt :)
     
  23. Gast4188

    Gast4188 Guest

    Ich gehe nicht zu MacDoof. Einerseits bekomme ich anderswo für weniger Geld besseres zu Essen, andererseits bin ich auch nicht bereit, mein teures Essen an Tischen zu mir zu nehemen, an denen Minuten zuvor noch Wandalen und Schweine gefressen haben :oops:

    Wenn also MacDoof nicht in der Lage ist, ein menschliches Ambiente zu schaffen, dann bleibe ich eben zu Hause :(
     
  24. Gewürz

    Gewürz Aktives Mitglied


    Also satt wird man schon bei McD!
     
  25. Gewürz

    Gewürz Aktives Mitglied

    Das wird in den meisten Restaurants aber gar nicht möglich sein.
     
Die Seite wird geladen...