1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Markenkleidung

Dieses Thema im Forum "Kleidung, Mode + Kosmetik" wurde erstellt von borisHart, 23 August 2011.

  1. Luise Müller

    Luise Müller Benutzer

    Hallo Sonnenschein ! Ich bin voll und ganz deiner Meinung. Wenn man sich die Zustände in den Billiglohnländer anschaut, wird es einem klar dass wir eigentlich auf die Schulter der Armen leben. Es ist auch nicht anders als vor 200 Jahren als die Kolonien noch existierten. Die Arbeitsbedinungen haben sich seit jahunderte für diesen Menschen nicht geändert, dabei haben wir uns in Westen zu einer hirnlosen Konsumgesellschaft entwickelt.
    Es gibt aber auch Alternativen: Fair Trade Kleidung . Was Fair Trade Kleidung ist, kann man schnell beschreiben: Stoffe aus Biobaumwolle die in Betrieben verarbeitet werden ohne Risiko für unfaire Arbeitsbedingungen. Sind moderne , qualitativ hochwertige Kleidungstücke die man vom Rest nicht unterscheidet. Hier wird alles zum guten Gewissen gehandelt
     


  2. nyhavn

    nyhavn Benutzer

    Ich schaue nicht auf die Marke, sondern auf das Kleidungsstück ausschaut und wie es mir steht. Und auf den Preis.

    Ich habe mir im März einen Kapuzensweater von Puma gekauft und dafür 60 Euro ausgegeben. Das ist aber bei mir das höchste der Gefühle gewesen.
     
  3. Kupid

    Kupid Aktives Mitglied

    Wenn es gut ist und passt, gib ich kein % ob es Markiert oder nicht ist
     
  4. JollyJuly

    JollyJuly Benutzer

    Das Schlimme dabei ist, dass auch Markenartikel genau so in den Billiglohnländer hergestellt werden.