1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Markenkleidung

Dieses Thema im Forum "Kleidung, Mode + Kosmetik" wurde erstellt von borisHart, 23 August 2011.

  1. borisHart

    borisHart Aktives Mitglied

    Was hält ihr von Markenkleidung? Wenn ihr günstige Markenmode lieb habt, was für Kompromisse macht ihr in dieser Richtung? :D Bin gespannt auf eure Antworten
     


  2. Xero

    Xero Aktives Mitglied

    So viel halte ich davon nicht außer der Marken Artikel ist günstig oder hat eine besser Qualität als Noname Artikel. Ich hab z.B. keine einziegstes Marken T-Shirt so wie z.B. von DC, Vans u.s.w. so bald ein T-Shirt mehr wie 20 Euro Kostet ist es uninteressant, weil es dann einfach überteuert ist und nur weil da eine Marke drauf steht ist es für mich nicht mehr wert wie ein anderes!

    Anders ist es bei mir mit Schuhen da setz ich ein bisschen auf Qualität von DC, die ich aber bis jetzt auch bekommen haben für das Geld das ich so mehr bezahle!
     
  3. muhkuh

    muhkuh Benutzer

    mmh, also ich lehne Markenkleidung nciht so radikal ab, aber bei 50 Euro für nen Polo hörts auf...Ich hab mir einmal eins von Lacoste geholt, das war auf 70 gesenkt....Viel länger als meine komischen H&M dinger hats aber auch nicht gehalten....wurde aber wahrscheinlich auch von den gleichen Kindern hergestellt
     
  4. Sylvie_Keller

    Sylvie_Keller Benutzer

    Ich halte nichts davon, wenn Jugendliche schon Markenkleidung tragen. Sie sehen meist nur die Marke und können nicht einschätzen, wie teuer so was ist. Darum würde ich meinem Kind in dem Alter keine Markenkleidung kaufen. Wenn es sich später mal selbst welche kauft, ist es mir egal.
     
  5. Milky_Joe

    Milky_Joe Benutzer

    Ich halte viel von Markenkleidung, wenn das impliziert, dass es sich um Qualitätsware handelt.
    Da spielt mit rein, ob das Herstellungsmaterial giftig gebleicht wurde, ob es sich um gutes Material handelt, mit Hand gefertigt? Prduktion ist demnach auch ein Faktor: ich sehe es nicht ein etwas zu bezahlen, was sau teuer ist und beispielsweise auf Basis von Kinderarbeit produziert wurde, sodass die Penner ihren Gewinn von über 50% einstreichen können. Also wenn schon viel Geld, dann nicht nur, weil ein bestimmter Name drauf steht, sondern weil es sich wirklich lohnt. Das sich diese Sachen nicht alle wirklcih erfüllen lassen und das man das auch nicht immer zu 100% einsehen kann, ist klar, aber ich finde es wichtig sich wenigstens ein paar Gedanken dazu zu machen.

    LG
     
  6. koenigwarum

    koenigwarum Benutzer

    ich muss zugeben schon ein bisschen auf markenkleidung zu achten. in jungen jahren finde ich es quatsch und wenn es in der schule oder so danach geht wer die "besten" und vor allem teuersten sachen hat, dann finde ich das wirklich hochkarätigen quatsch.
    tatsache ist, markensachen sind _manchmal_ qualitativ einfach besser als die günstigen. das ist aber nicht verallgemeinerbar. häufig sind die sachen sauteuer und die qualität lässt für diesen preis schlichtweg zu wünschen übrig. das sollte man halt beim kauf beachten. wie Milky_Joe schon sagt, es kommt einfach auch auf die Produktion an. Ich bin jetzt niemand der diese ganzen organic etc. sachen kauft, aber das zeug sollte schon nen vernünftigen ursprung haben.

    und abschließend: ein bisschen ist es auch eine image sache, auch wenn ich jetzt ne menge negativreaktionen kassiere. es ist eben bei den klamotten auch ein wenig wie mit den autos, wobei ich niemand bin der nach bestimmten marken kauft. was schön ist ist schön und wenn die qualität und der preis stimmt gönn ichs mir.
     
  7. Milky_Joe

    Milky_Joe Benutzer

    Ich finde du hast absolut Recht! Es hat sicherlich auch was mit dem Image zu tun. Die meisten die behaupten, dass es ihnen toootal egal ist, was sie tragen, sind häufig nicht ganz ehrlich. Man definiert sich doch immerhin über seine Klamotten (der eine eben durch die Markenjeans und der andere eben genau, weil er keine trägt oder nur Hanfklammotten! Was weiß ich...). Jedenfalls gönne ich mir auch gern Dinge, die mir persönlich gut gefallen, dass können schon bestimmte Marken sein... es gibt ja auch Marken, die einen guten Ruf haben, aber nicht automatisch astronomische Preise haben...
     
  8. Seemann

    Seemann Benutzer

    Hallo,

    in Teenager-Zeiten ist es glaube ich schon wichtig, was man trägt! Man befindet sich ja schon irgendwie im Gruppenzwang, der aktuellen Mode nachzugehen. Doch es müssen keine teueren Marken sein!
    Andererseits vertrete ich die Meinung : Eher Qualität statt Quantität! Warum viele günstige Sachen kaufen, die schnell kaputt gehen?! Bei Modeerscheinungen, die sowieso nicht von dauer sind, ist das egal. Doch bei grundlegenden Sachen, kann man schon auf Qualität achten! Man kann Marken ja auch als Schnäppchen im Internet erwerben oder bei Outlet Stores!

    LG
     
  9. koenigwarum

    koenigwarum Benutzer

    haha ja das stimmt das hab ich ganz vergessen: das traurige ist tatsächlich, dass die qualitäts und darunter auch viele markensachen von mir jetzt bald im container landen :( es sind einfach zu viele sachen und wenn ich etwas ein jahr nicht anhatte muss es weg, sonst würde es einfach ausarten... hab ich mir irgendwann mal als regel gemacht, da ich mich eigentlich von nichts und gar nichts trennen kann ;(
     
  10. jake12

    jake12 Neuer Benutzer

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich beim Kauf der Kleidung nicht ausschließlich auf Markenkleidung beschränken sollte. Viele sehen ja ihre Kleidung als eine Art Statussymbol an, was ich nicht verstehen kann. Hinzukommt, dass der hohe Preis der Kleidung meist nicht gerechtfertgt ist. Erst vor kurzem habe ich eine Skijacke für um die 1000 Euro gesehen. Ich frage mich wer sowas wirklich kauft... Für das Geld könnte man sich locker 10 Jacken kaufen, die mit Sicherheit genau so vor Kälte und Schnee schützen. Viele Grüße
     
  11. Skinni

    Skinni Benutzer

    ich muss sagen, ich war lange dagegen sich nur wegen der Marke ein Tshirt für 30-50 Euro zu holen... Allerdings muss ich gestehen, weil gerade das Thema Jacken angesprochen wird habe ich da schon gemerkt, dass sich Qualität auszahlt... habe mir da vor einem jahr eine North Face Jacke gekauft und muss sagen da merkt man schon einen deutlichen Unterschied was Qualität angeht...
     
  12. jake12

    jake12 Neuer Benutzer

    @Skinni: Aber du hast ja die Jacke bestimmt nicht gekauft, weil dort "The North Face" draufstand, sondern, weil du viel Wert auf gute Qualität und Verarbeitung der Jacke gelegt hast. Klar merkt man den Unterschied, wenn man sich Markenkleidung kauft. :)
     
  13. borisHart

    borisHart Aktives Mitglied

    Ja .. ich bin auch gespannt ob Qualität mit der Marke zu tun hat. Wenn man nicht von Kleidung spricht, sind die Brillen Fielmann eine der besten die es auf dem Markt gibt. Bei Elektrogeräte spielt die Marke auch eine wichtige Rolle
     
  14. Alex_Fischer

    Alex_Fischer Benutzer

    Meiner Meinung nach ist es nur eine Sache die mit Geschmack zu tun hat, also kann man keine objektive Interpretierung finden. Zum Beispiel, ich bin 22, aber ich liebe Adventskalendergewinnspiele. Gerade jetzt habe ich mich bei einem eingeschrieben, der große Preis ist ein Urlaub in Florida. Wahrscheinlich wenn ich älter bin wird mir ein Urlaub in Florida kein Spaß machen .. aber jetzt, jetzt nutze ich jede Chance nach Amerika zu reisen :)
     
  15. Gast508

    Gast508 Guest

    Ich bin der Meinung ... wenn jemand genug Selbstbewusstsein hat, kann er ruhig auf so genannte Markenklamotten verzichten.
    Damit spart er zudem auch eine Menge Geld, welches er bestimmt sinnvoller verwenden kann.
     
  16. Felix

    Felix Aktives Mitglied

    Kleidung in guter Qualität ist schon der richtige Weg, aber irgendwelche Markenkleidung weil da vielleicht ein Krokodieö auf der Brust ist brauch und will ich nicht.
     
  17. Maraaa456

    Maraaa456 Benutzer

    Marken Klamotten finde Ich nicht mehr besser als die Klamotten die keine Marke haben, wenn mir etwas gefällt dann kaufe Ich es einfach. Viele Grüße
     
  18. Susa_Keller

    Susa_Keller Benutzer

    Ich suche immer gezielt nach nicht-markenkleidung, alles andere ist mir zu teuer. Ich bin da eher der Schnäppchenjäger :)
     
  19. Ponto

    Ponto Benutzer

    Ich bevorzuge Markenkleidung generell schon, wenn der Preis stimmt.
    Zum Glück gibt es ja inzwischen soviele Shops im Internet, wo man bei ensprechenden Sales auch gute preise bekommt.
    Bei Sachen wie Unterwäsche, ist mir die Marke eigentlich egal (obwohl ich da auch mal eine Marke nehme, bei Oboy gibt es z.b oft welche günstig).
    Allgemein mag ich einfach eine gute Qualität, das trifft aber auch für viele nicht-markensachen zu!
     
  20. luise52

    luise52 Benutzer

    ich kaufe ab und zu Markenkleidung ein, weil die Qualität meiner Meinung nach meistens doch einfach ein bisschen besser ist.
    Muss aber nicht immer sein, habe auch viele billigere Waren. Ich versuche aber Konzerne zu meiden, die mit Fabriken die Kinderarbeit führen zusammenarbeiten.
     
  21. Sma

    Sma Benutzer

    Ich achte jetzt nicht beim Einkaufen primär auf die Marke, ich kaufe das was mir gefällt und eine gute Qualität hat...Bei Schuhen trifft das zum Beispiel oft auf Nike zu, das heißt jetzt aber nicht, dass ich NUR Nike-Schuhe kaufe und ich kauf sie auch nicht weils mir wichtig ist, dass Nike draufsteht, sondern eben weil mir Qualität und Ästhetik hier zusagen...Ansonsten gehe ich auch gerne in outlets...:)
     
  22. Caesar

    Caesar Benutzer

    Ich kaufe das was mir gefällt, egal ob Marke oder nicht. Oftmals haben Marken-Sachen halt schon eine besser Qualität und/oder sehen besser aus, aber eben nicht immer. Und jeden Preis bezahle ich auch nicht. Ich muss das Gefühl haben, dass das Kleidungsstück es auch wert ist.
     
  23. sternenlicht

    sternenlicht Benutzer

    Also ich trage eigentlich fast ausschließlich markenkleidung. Ich habe einfach das Gefühl, die Qualität ist besser und es hält länger... Aber meistens kaufe ich dann im Sale oder reduzierte Ware, denn einige Kleidungsstücke sind ja schon sehr teuer. Ich habe mir letzens erst hier ein neue Sonnenbrille von RayBan gekauft und sie ist viel besser als die alte NoName-Sonnenbrille. Vielleicht istd as aber aucha lles nur Einbildung...wer weiß das schon. Was den Preis angeht kann ich mich Caesar nur anschließen: Ich muss das gefühl haben, das Kleidungsstück ist den Preis wert!
     
  24. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    Für mich ist Markenkleidung nicht so wichtig, ich ziehe an, was ich möchte
    und ich habe meinen eigenen Stil.
    Ich finde Mode toll und interessant, ich besitze auch ein Paar modische schicke Stücke.
    Ich kaufe wenig, aber dann gute Qualitätsware, die hält ein paar Jahre.
    Wichtig ist, dass es mir gefällt, passt und meinen eigene Stil zeigt.
    Ich sehe immer gepflegt aus, auch wenn ich im Krankenhaus liege.

    Ich weiß, dass die Kleidung eines Menschen den ersten Eindruck von ihm widerspiegelt,
    weil sie seine Persönlichkeit zum Ausdruck bringt.

    Ich finde Markenkleidung schön, aber sehr teuer.
    Heutzutage ist Kleidung für unsere Gesellschaft ein Statuszeichen geworden.
    Wer tolle Klamotten hat, ist auch toll, wer keinen so tollen Stil hat, ist
    ein hässlicher Außenseiter.
    Ich finde das nicht in Ordnung.

    Hergestellt werden so gut wie alle Marken genau wie die billige Bekleidung in Textilfabriken in Bangladesch oder China.
    Firmen wie: Adidas, Puma, C&A, H&M, KiK .......... und viele andere Firmen, egal ob Edelmarken oder Billigware. Produziert wird oft in den gleichen Gebäuden,
    unter menschenunwürdigen Zuständen.

    Die Baumwolle dafür wird in den Vereinigten Staaten angebaut, genäht wird es in Bangladesch, und am Ende liegt es in Hamburg ebenso in den Regalen wie in Wien und Stockholm. T-Shirt für 5 €, Kleid für sechs, Hose für zehn...

    Z.B. ein kambodschanischer Fabrikarbeiter, der Kleidung für den Konzern fertigt,
    erhält monatlich umgerechnet lediglich etwa 58 Euro ; bei einer 70-Stunden Woche.

    Es wird auch mit Baumwolle aus Usbekistan hergestellt, die durch Kinderarbeit gewonnen wurde.

    Ich finde auch, dass das Ganze damit zutun hat, dass wir eine Wegwerfgesellschaft geworden sind.
    Wir kaufen zu viele Lebensmittel und werfen zu viel davon in den Müll.
    Wenn es um Elektrogeräte geht, ist genau so, anstatt Qualität steht Massenkonsum nun im Vordergrund.
    Oder Massentierhaltung: Wir Menschen sind dafür verantwortlich.
    Wir essen viel zu viel Fleisch....früher war Fleisch ein Sonntagsessen.

    Wir Menschen müssen einiges ändern und das an uns selbst, um das alles zu erreichen
    und wir müssen vor allem mehr zusammenhalten.
    Brauchen wir tatsächlich so viel Kleidung, wie wir haben?

    Schau hier:
    Nähen für 50 Cent am Tag:
    http://www.zdf.de/sonntags/naehen-fuer-50-cent-am-tag-28064974.html

    Fast alle WM-Trikots werden in Bangladesch hergestellt
    Tagblatt Online, 2. Juni 2014, 16:26 Uhr
    unter:
    http://www.tagblatt.ch/aktuell/wirt...-fuer-Textilbranche-dank-WM;art253651,3831678

    Die große Volksverarsche
    unter: http://www.die-grosse-volksverarsche.de/textilindustrie/

    Markenkleidung aus Billiglohn-Ländern
    unter: http://www.focus.de/finanzen/news/t...rank-stecken-billig-klamotten_aid_868874.html

    Kleidung aus Billiglohnländern - weißt du, was du trägst?
    unter:
    http://www.sein.de/gesellschaft/nac...liglohnlaendern-weisst-du-was-du-traegst.html
    Wie man fair produzierte Kleidung findet
    unter:http://www.tagesspiegel.de/wirtscha...fair-produzierte-kleidung-findet/8494682.html
    Es gibt aber auch Ausnahmen, die sollte man unterstützen:thumbsup:.

    Da kann sich jeder selbst seine Gedanken zu den Marken, die er favorisiert und kauft, machen.
    die Verpackung ist doch nicht so wichtig, das was drin steckt ist wichtig;).

    Entschuldigt, dass ich so viel geschrieben habe, aber ich möchte, dass sich etwas ändert in der Welt, dass wir etwas bewirken; das alles hängt von uns "Menschen" ab.
    Schon als kleines Kind habe ich von Mutti gelernt, dass man Brot, Brötchen nicht wegschmeißen soll.
    Man kann sie auf der Reibe reiben und dann hat man Paniermehl. Das mache ich auch bis heute:thumbsup::)

    Viele Menschen hungern immer noch auf der Welt.
    Ich versuche auf jeden Fall alles richtig zu machen, sodass meine Söhne eine bessere, saubere Zukunft vor sich haben,
    Aber denken andere Leute so wie ich? Ob sie nachdenken, bevor sie etwas wegschmeißen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Juni 2014
  25. Richard Herzog

    Richard Herzog Benutzer

    Ein hässlicher Rotweinfleck auf dem neuen weißen Top, ein Loch im Lieblings-T-Shirt und schon ist es Zeit für die Altkleidersammlung. Dabei muss ein Kleidungsstück gar nicht unbrauchbar sein, nur weil es nicht mehr so aussieht wie vorher. Eine Jeans entsorgen wir ja auch nicht immer unbedingt, nur weil ein Loch auf dem Knie ist, andere geben viel Geld für solch ein Unikat mit durchlöcherten Knien aus, da können wir den Zufall doch für uns nutzen.Ein hässliches Loch kann einfach mit ein paar Knöpfen versteckt werden und schon weiß keiner mehr, dass das so ursprünglich nicht gehört. Also das nächste Mal ruhig darüber nachdenken, bevor man etwas ganz entsorgt und mit ein paar Ideen lieber unbezahlbare Einzelstücke kreieren.