1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Manchmal geht es auch ohne Chemie

Dieses Thema im Forum "Heim + Wohnen" wurde erstellt von irmi_Keller, 27 Juni 2011.

  1. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    Bunnys Post hat mich auf die Idee gebracht.

    Gebissreiniger jeglicher Form sind zwar praktisch
    aber überflüssig.

    Ein Teelöffel Salz in einem Glas lauwarmen Wasser aufgelöst hat die gleiche Wirkung.
    was die Hygiene betrifft.

    Zwar muß ich die Zähne noch mit einer Zahnbürste putzen, aber dafür spare ich
    a) eine Menge Geld
    b) weiß ich , was ich dannach in meinem Mund habe, keine unbekannten Sustanzen
    c) schädige ich nicht die Umwelt

    über, ähnlich Vorschläge würde ich mich sehr freuen
    eure irmi
     


  2. Kaschek

    Kaschek Guest

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Ist nicht möglich, diesen Thread habe ich eben erst entdeckt. :D

    Klasse die Idee Irmi und wenn ich mir meine Fenster bei Sonneneinfall so ansehe, dann fällt mir auch ein chemiefreier Tipp ein:

    Diese unansehnlichen Punkte durch Fliegenausscheidungen, auf denen man wie blöd rumschrubbt, bekommt man ganz leicht weg, wenn man sie vor dem Putzen mit der Schnittfläche einer Zwiebel einreibt. Danach wie gewohnt putzen und der Mist geht ganz leicht weg.
     
  3. Redis

    Redis Neuer Benutzer

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Und wenn man Fenster nach dem Putzen noch nicht streifenfrei bekommen hat:

    Mit Zeitungspapier kann man die Fenster trocken reiben! Das gibt garantiert streifenfreien Durchblick! Da braucht keinen teuren "Glas klar Reiniger"!
     
  4. Gast254

    Gast254 Guest

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Und Gardinen erstrahlen wieder in ihrem ursprünglichen Weiß, wenn man dem normalen Waschpulver oder -gel 1 Päckchen Backpulver beimischt.
    Da braucht es kein Gardinenweiß der verschiedenen Hersteller, die noch andere chemische Zusätze enthalten.

    Das Backpulver auch gegen Ameisen hilft, habe ich ja schon mal erwähnt.
    Auch, dass es gegen Sodbrennen wirksam ist, wußte ich.
    Doch seht mal, was ich noch gefunden habe im "Zentrum der Gesundheit"



    Wundersame Verwendungsmöglichkeiten für Gesundheit und Wohlbefinden
    Schließlich fand man immer mehr Anwendungsmöglichkeiten für das billige, aber äußerst nützliche Pulver:

    • Bei Grippe und Erkältungen half es den Menschen, wenn sie einen halben bis einen ganzen Teelöffel mit Wasser mischten und diese Lösung über einige Tage hinweg mehrmals täglich tranken.
    • Backpulver im Fußbadewasser machte schmerzende oder müde Füße munter.
    • 50 bis 100 Gramm Backpulver als Zusatz im Vollbad hatte verjüngende Wirkung.
    • Backpulver in Schuhe gestreut, vertrieb Schweißgeruch.
    • Haut – auch im Gesicht – wurde glatt und weich, wenn man sie mit Backpulverlösung wusch.
    • Deodorants waren überflüssig, wenn man sich Backpulver in die Achselhöhlen puderte.
    • Nach üppigen Mahlzeiten oder ungewohnten Speisen (z. B. im Ausland) genügte ein Teelöffel Backpulver in einem Glas Wasser und Völlegefühl oder Unwohlsein verschwanden.
    • Eine Messerspitze Backpulver half Menschen, die nach schwer verdaulichen Speisen ständig aufstoßen mussten.
    • Mundspülungen mit Backpulver machten Mundgeruch den Garaus und hemmten die Bildung von Karies.
    • Oft wurden auch die Zähne mit Backpulver geputzt, was binnen kürzester Zeit zu strahlend weißen Zähnen führte. Allerdings ist dieser Tipp nur bei wirklich perfektem Zahnschmelz ratsam, da Backpulver den Zahnschmelz unter Umständen angreifen könnte und bei Zahnschmelzdefekten diese verstärken könnte.
    • Backpulver in Zitronenwasser half gegen Sodbrennen. Doch darf man nicht zuviel Backpulver einnehmen – insbesondere nicht unmittelbar vor oder nach den Mahlzeiten – weil dann die Magensäure neutralisiert werden könnte und dadurch die Verdauung behindert würde. Daher empfahl man, das Backpulver entweder ordnungsgemäß zu dosieren oder mit Zitrone, Melasse oder Ahornsirup zusammen einzunehmen.
    (Quelle http://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver.html)
    Auf, zu neuen Wegen! :)
     
  5. Gast273

    Gast273 Guest

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Die Pippa nimmt ja gern mal ein Cleopatra-Bad :D
    natürliche Schönheit kommt nicht nur von innen ha-ha

    Wenn in unserem Supermarkt die Buttermilch kurz vor dem Verfallsdatum ist, wird sie im Preis reduziert und dann schlag ich zu und kipp mir die Buttermilch mit einem Schuss Olivenöl ins Badewasser.
    Danach die Haut nur mit einem Handtuch abtupfen, nicht rubbeln.

    Badespass ohne Chemie und die Haut wird streichelzart uiuiui
     
  6. Savant

    Savant Guest

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Danach noch ein paar Enzyme oder Rinderlab hinzufügen und mit ner Harfe abziehen. Dann steht dem streichzarten Frühstücksgenuß nichts mehr im Weg.
     
  7. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Creme , ala Pippa
     
  8. Gast273

    Gast273 Guest

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    @ Savant
    warum bin ich da nicht schon vorher drauf gekommen?? Ein Frevel, dieses kostbare Gut einfach in in Abfluss.
    Bis Marburg sind es ja noch ein paar Monate. Bis dahin haben die Käselaiber die richtige Reife und ich bringe sie dir gerne mit.
    Bon appettit :nerven:
     
  9. Wolle

    Wolle Bekanntes Mitglied

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    2 Teile Milch und 1 Teil Öl war schon immer ein alter Schuppitrick.
    Kann sogar als Duschgel benutzt werden.
    Wunderbar gegen trockene Haut. :)
     
  10. Jojo

    Jojo Benutzer

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Mir fallen da noch ein paar Kleinigkeiten ein : Apfel- oder Obstessig machen wunderbar zarte Haut. Einfach eine Tasse Essig ins Badewasser kippen.

    Ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl sind eine wunderbare Einschlafhilfe.

    Mehlbutter ersetzt Soßenbinder. Mehl und Butter 1:1 mischen. Das gibt man portionsweise in die zu bindende Flüssigkeit.
    macht wunderbar sämig ohne zu klumpen. Mehlbutter kann man auch gut auf Vorrat machen.

    Zucker- oder Salzpeeling: Zucker oder Salz mit einem Öl gut vermischen (Verhältnis 1 Tasse Zucker oder Salz mit ca. 10 Eßl. Olivenöl oder einem anderen Öl , vermischen). Man gibt soviel Öl zu bis der Zucker oder das Salz gut angefeuchtet sind , aber nicht schwimmen. Unter der Dusche mit kreisenden Bewegungen die Haut mit dem Zucker/Salzpeeling abreiben,
    abspülen und man hat eine wunderbar zarte Haut.
     
  11. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie
    Föhn lässt Flecken im Holz verschwinden.
    Selbst Wasserflecken lassen sich mit dem Haartrockner beseitigen.
    Dazu trägt man Bienenwachs auf den Fleck auf, Föhnt es ein und poliert die Stelle anschließend nach
    Kratzer in Holzoberfläche entfernen
    unter:
    http://www.zuhause.de/flecken-dellen-und-kratzer-in-holz-moebeln-entfernen/id_63587508/index

    Für Grauschleier in weißer Wäsche und( BH- Handwäsche)
    ich empfehle, ab und zu ein bis zwei Päckchen Backpulver dazuzugeben.
    Mit Backpulver wird auch alles weiß

    Backofen reinigen - Frag Mutti TV


    Salz-Mit diesem Trick reinigen Sie Ihr Backblech blitzblank
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 Mai 2015
  12. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    AW: Manchmal geht es auch ohne Chemie

    Ich hatte klebriger Harzflecken auf der teure Wellensteyn Jacke:mad::eek:.
    Ich wollte meine Jacke retten


    Harzflecken sind nicht leicht zu entfernen.

    Klebriges Naturharz-Baumharz entfernen:

    Harzflecken kann man wunderbar entfernen mit Butter! Dazu muss man den Fleck gut und reichlich mit Butter bestreichen und längere Zeit (einige Stunden) einwirken lassen.
    Allerdings bleibt ein Fettfleck, den habe ich wegbekommen, indem ich Spülmittel einwirken lassen und dann ausgewaschen habe.

    Ich habe danach die Jacke bei 30 Grad in der Waschmaschinegewaschen.
    Der Fettfleck war auch weg.
    Bin so Glücklich :)das ich meine Jacke gerettet habe, denn das ist meine Lieblingsjacke:love::)
     
Die Seite wird geladen...