1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klimawandel, na und? Ich bin nicht schuld!

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft + Geschichte" wurde erstellt von Enriquez, 21 November 2011.

  1. Enriquez

    Enriquez Aktives Mitglied

    Habt ihr auch das Gefühl, dieser Sommer war irgendwie nicht so wie ein Sommer sein sollte? Und der letzte Winter? Und überhaupt die ganzen letzten Jahre, dass waren doch wirklich komische Jahreszeiten oder?

    Und was ist da nun los? Wie kommt es und was machen wir am besten dagegen?

    Kioto und so und ansonsten würden wir ja gerne, aber die USA und China die wollen ja nicht und dann kann es ja auch nicht sooo viel schaden, wenn man mal kurz für die Kippen um die Ecke den Wagen nimmt. Macht den Kohl ja eh nicht fett. Außerdem ist das ganze ja auch nun wirklich nicht sooo schlimm, dann gibt es halt in Deutschland Palmen anstatt Buche und Eiche. Und? Dann sparen wir uns den Urlaub mit den kerosinschleudernden Fliegern und schon ist wieder alles in Butter.

    Oder haben wir da jetzt jemanden vergessen?

    Quercus - Animais
     


  2. Panzer

    Panzer Aktives Mitglied

    Klimawandel

    Knallharte Bilder. Eine der grässlichen Folgen der Überbevölkerung.
     
  3. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    AW: Klimawandel, na und? Ich bin nicht schuld!

    @ Nicht zu vergessen der Handel mit Korrosionen.
    Das ist es leicht eine saubere Bilanz zu haben

    Da geht noch was, oder ?
     
  4. Gast462

    Gast462 Guest

    AW: Klimawandel, na und? Ich bin nicht schuld!

    Mir wird schon schlecht, wenn ich die verstopften Autobahnen und Straßen sehe.
    Wie soll das alles weiter gehen?
     
  5. AW: Klimawandel, na und? Ich bin nicht schuld!

    Naja, vielleicht rüttelt das Video ja den ein oder anderen wach in Sachen Klimawandel?
     
  6. Gast462

    Gast462 Guest

    AW: Klimawandel, na und? Ich bin nicht schuld!

    Da müsste viel mehr aus den Reihen der Politik kommen, aber ich habe bei den meisten das Gefühl, die handeln
    nach dem Motto: Augen zu und durch.
    In wenigen Jahren oder Jahrzehnten betrifft es ja die Menschen von heute nicht mehr.

    Vielleicht interessiert es die Leute mit Kindern noch am meisten, weil es um deren Zukunft geht?

    Ich finde es jetzt schon schrecklich, weil die Natur kaputt geht u.a. weil es schon manchmal nur in einer Familie
    VIER Autos gibt (meine Nachbarn als Beispiel :mad:).
    Die haben Kinder und fahren die noch zu jedem Treffpunkt hin.

    Da fehlen einem die Worte.

    LG, MIra
     
  7. Lucas

    Lucas Aktives Mitglied

    Bis in die achziger Jahre konnte ich alljährlich immer im Spätherbst beobachten, wie sich die Krähen versammelten und in Schwärmen anderswo hin flogen, um dort den Winter zu verbringen.
    Seit Jahrzehnten habe ich keinen Krähenschwarm mehr gesehen, dafür immer die Krähen hier den ganzen Winter hindurch.

    Im Fernsehen sah ich einmal eine Diskussion an, von der ich Anfangs glaubte es würden da Meteorologen über den Klimawandel diskutieren.
    Bald merkte ich das das Liftbesitzer waren, die über wirtschaftliche Belange sprachen.
    Einmal wurde in einer TV-Reportage gesagt, man stelle sich hier auf ein neues Insektenvorkommen ein, und orientiere sich daran, welche Insekten in Süditalien vorkommen.

    Mal sehen wie es weitergeht.

    Gruß Lucas
     
  8. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Wir haben inzwischen ganze Sittichschwärme in unseren Parkanlagen. Die starken Hurrikans sind auch darauf zurückzuführen. Für uns ist das alles tragbar, aber ich habe Angst vor Kriegen, wenn sich der Hungergürtel am Äquator ausweitet.
     
  9. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    also , so ganz behaglich fühle ich mich nicht wenn ich sehe wie schwere Unwetter auf der ganzen Welt wüten.
    Nur wenn es darum geht die Verantwortung für den Klimawandel zu übernehmen o je dann wird es auch für mich ungemütlich.
    weil auch ich fahre gerne Auto
    ich sitze viel vor dem PC
    und auch ich habe eine Weihnachtsbeleuchtung.

    Es ist schwer bei allem was ich tué zu überlegen ob es jetzt was ist was die uMwelt schädigt oder nicht.

    so gehe ich am liebsten solchen Fragen aus dem Weg. :eek:
     
  10. Gast2799

    Gast2799 Guest

    ja, das ist richtig, schuld sind alle Industriestaaten, alle, die Auto fahren, Licht anmachen und wir nutzen ja alle die Produkte, die bei der Produktion die Umwelt belasten.
     
Die Seite wird geladen...