1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kindsmörder will Entschädigung vom Staat

Dieses Thema im Forum "Rechte, Gesetzte + Justiz" wurde erstellt von Anonymous, 21 Dezember 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achteinhalb Jahre nach dem Mord an einem elfjährigen Jungen verklagt der heute 35 Jährige Mörder
    das Land Hessen wegen Folterandrohung auf Schmerzensgeld und Entschädigung .
    Er verlangt 15000 Euro . Bei der Vernehmung damals habe er Hilflosigkeit und Angst verspürt ,
    weil der Vernehmungsbeamte ihn geschubst und mit dem Handballen geschlagen habe .
    Der Mörder hat mal Jura studiert und wird heute auch noch von einem Anwalt vertreten .
    Mit so einem Vorgang muss sich ein Gericht nun auch noch befassen . Wo führt das Hin ?
    Für einen Normalsterblichen ist das nicht nachzuvollziehen .
     


  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit der heutigen Einstellung zu Erziehung und Moral ist das kein Wunder!
    Das kann nur noch schlimmer werden!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gott behüte uns davor , das es so kommt .
    Verstehen kann man dies nicht .
     
Die Seite wird geladen...