1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Killerspiele" bald verboten?

Dieses Thema im Forum "Computerspiele, Videospiele + Onlinegames" wurde erstellt von Todesengel, 10 Juni 2009.

  1. Todesengel

    Todesengel Aktives Mitglied

    Innenminister für ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot

    Hab bei einen Beitrag im Giga Forum gelesn naja das die Innenminister "Killerspiele" verboten wollen....ich mein das wär ja scheiße! Den massig Menschen aus Deutschlang spielen CS oder Crysis oder was weiß ich.

    Und naja meine Meinung dazu ist ganz einfach....ich denk das können die net machen und werden sie auch net schaffen...weil wenn es sie in Deutschland nimmer gibt besorgt man sie sich ausn Ausland. Da ist kein Problem da bei....

    Ich Post auch mal den Artikel Link:
    Zum Artikel - Hier Klicken
     


  2. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    dann müssten die ja auch pokemon verbieten,
    die immer mit ihren "killer" spielen, jedesmal beziehen sie sich auf die killer spiele, ich kann schon nicht mehr hören.
    bin ich ja mal gespannt ob die innenmenister sich durchsetzten können, und durch das verbot würden auch zahlreiche frimen pleite gehen und es gibt wieder mehr arbeitslose, und mann kann die spiele wenn ganz einfach ausm ausland holen oder ect.
     
  3. blackdeagle

    blackdeagle Aktives Mitglied

    Wenns verboten wird wirds umso mehr gespielt. Aus eigener Erfahrung weiß ich dass Menschen Sachen, die illegal sind, viel mehr tun weil's eben illegal is xD
    Was soll das überhaupt bringen? Ich spiel täglich Killerspiele, das heißt nicht dass ich Amok laufen würde. Darum gehts ja eigentlich! Die Politiker denken dass Jugendliche, die oft Shooter spielen, zu Amokläufern werden, was aber nicht stimmt. Es kann genauso gut jeder Mensch Amok laufen, da gehören einfach viele Faktoren dazu.
    Ich find's ziemlich übertrieben dass die soweit gehen wollen. Und dann noch die verzweifelte Aktion, Paintball zu verbieten. hallo wie bescheuert is n das??
     
  4. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    dann müssten sie wie erwähnt pokemon verbieten :D
    da kämpfen die kreaturen auch miteinander
    oder filme wie kriegsfilme oder die diversen action filme, die auf "rum-ballern" basiert sind ja auch verboten werden müssen :D

    es gibt ja wirklich schon schlimme fälle, die jedentag und den ganzen tag am pc verbringen und dann noch nen ego-shooter zokken, die leute sind in meinen augen voll die zurückgebliebenden, ich spiel auch AB und ZU MAL mehrere std. aber nicht dauerhaft, viele sind auch sehr emotional betroffen, wenn sie einenmal nicht "getroffen" haben oder ein game verloren haben, aber das kann man nicht immer auf das spiel ziehen, es kann auch was in der familie nicht stimmen, dass evtl. gegenseitig nicht mitklar kommen und somit virtuelle freunde erzwingen und sich durch das "killen" abreagieren können
     
  5. Todesengel

    Todesengel Aktives Mitglied

    Ja genau frage, das müssten die Politiker dann auch alles verbieten....können sie aber nicht weil was wäre das für ein leben ohne kinofilme usw....geht doch net?!! Und ich glaub eh das sie sich net durchsetzen können weil das wär als würden die sich selbst ein Messer in die Brust rammen^^
     
  6. dutti

    dutti Neuer Benutzer

    so lächerlich alles auf spiele zu schieben. m.E. machen die das nur damit die leute denken sie haben etwas unternommen, weil so dumm können politiker auch wieder nicht sein das sie denken das jugendliche amokläufe machen nur weil sie "killerspiele" spielen. wie gesagt dann müssten sie alles verbieten.
    sollten die es wirklich durchziehen dann freu ich mich auf deren gesichter wenn wieder ein unzufriedener jugendlicher durchdreht der garnichts gespielt hat.
    is den schon ma aufgefallen das jeder amokläufer im schützenverein wa? und wir feiern es jedes jahr in jedem kleinen kaff wieder, juhu!
    ein weiterer schachzug der totalen volksverarsche.
    davon ma abgesehen spiele ich trotzdem meine killerspiel, zwar vlt nicht mehr online aber dafür gegen cpu oder auf lans...
     
  7. Lebenssonde

    Lebenssonde Aktives Mitglied

    Es ist halt nur so, dass wir Menschen Sündenböcke brauchen, um unseres Gewissen zu fröhnen. Wir sollten lieber bessere Erzeihung zukommen lassen
     
  8. Todesengel

    Todesengel Aktives Mitglied

    Naja ist jah auch irgendwie krank:

    Ich z.B spiele massig killerspiele wie die es nennen und hab mein Spaß dran mehr ist es auch nicht nur Spaß und wenn da irgendwelche (sorry) idioten denken das ihr leben scheiße ist usw...halt die anderen Faktoren die einen zum Amokläufer machen und des dann net auf die reihe bringen dann sollten sie es lassen...weil ich mein, wer nicht spielen kann sollte es lassen ODER wer nicht realität von spiel unterscheiden kann der braucht hilfe....

    Und bessere Erziehung...naja oke Eltern sollten schon drauf achten was ihre kinder spielen aber meine Eltern haben halt so viel vertrauen in mich das ich nur sachen spiele die ich mir auch zutrau und naja spiele die ab 18 oder älter sind bei denen hat man heut zutage kein problem mehr die ganz einfach ausn Internet zu besorgen^^
     
  9. Zerenade

    Zerenade Benutzer

    Also. Dazu fällt mir ein: 'Cause the best things in Life are illegal

    Ob das so klug von der Regierung ist? Werden sie nicht eher einige bisher kalt gelassene Leute hinzuziehen? Es ist halt der Reiz des Verbotenen...

    Grundsätzlich ist dieses Verbot zu rechtfertigen.
     
  10. Biank

    Biank Neuer Benutzer

    Erinnern wir uns mal an die amerikanische Prohibition. In der Epoche wurde bei denen doch schlimmer gesoffen als je zuvor - und wahrscheinlich gab es auch danach nichts vergleichbares. Wenn man etwas verbietet bekommt es diese Aura des "attraktiven illegalen".
     
Die Seite wird geladen...