1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filmkritik: Iron Man 3 mit Robert Downey Jr.

Dieses Thema im Forum "Kino + Filme" wurde erstellt von Joaquin, 25 Mai 2013.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Als ich neulich eine Bekannte fragte, ob sie nicht evtl. mit mir in den Film Iron Man 3 gehen wollte, da sagte sie nein. Aber sie würde sich gerne diesen Film anschauen, wo dieses Haus in den Abgrund gerissen wird und wo dieser attraktive Schauspieler mitspielt. Ich sagte ich darauf, dass dies Iron Man 3 sei und der Schauspieler sei Robert Downey Jr.. Sie darauf, ja genau, in den will ich gehen :confused:

    Soll noch mal jemand sagen, dass wir Männer oberflächlich wären ;)

    Dieser Film greift erneut die Comicfigur, nicht um den Mann aus Stahl, sondern um den Mann im Stahl. Sicher muss man sagen, dass Robert Downey Jr. hier die optimale Besetzung dieser Figur ist und mit dem passenden Witz und Charme selbst Frauen ins Kino lockt.

    Dieser Film baut aber nicht nur auf die zwei Vorgängerfilme auf, sondern auch auf den Film "Marvel’s The Avengers" und somit ein Stück weit auf die Filme Hulk, Thor und Captain Amarica. Ebenso wie im Marvel Universum üblich verfolgen auch hier die Filmemacher eine mehr oder weniger Verflechtung der einzelnen Superhelden dieses Universums. Wer jedoch die anderen Filme nicht gesehen haben sollte, der wird auch so nicht wirklich etwas vermissen und sich nur an ein paar wenigen und kurzen Stellen merken, dass da etwas fehlt.

    Auch dieser Film weiß wieder zu gefallen, auch wenn diesmal ein wenig etwas fehlt. Es tritt ein wenig das sich an Iron Man Gewöhnen auf und da diesmal dann auch dieser in gleich mehreren Fassungen auftritt, wird man ein wenig übersättigt. Teilweise ist es sogar besser, wenn Tony Stark nicht in seinem Kostüm/Rüstung herumläuft und Robert Downey Jr. so seinen Charme und Witz versprühen kann. Auch Guy Pearce spielt hier einen guten Bösewicht, wogegen die Rolle von Ben Kingsley eine sehr gute und nette Wendung hat, welche insbesondere von ihm als Schauspieler sehr gut gespielt wird. Da merkt man dann acuh, warum dieser Mann zu den Besten seiner Zunft gehört.

    Nichtsdestotrotz ist es ein guter Superheldenfilm und am Ende, nach dem Abspann, wird auch weiter versprochen, dass dies nicht der letzte Iron Man Film sein wird.

    Iron Man 3 - Trailer (Deutsch | German) | HD
     


Die Seite wird geladen...