1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Film von einer Explosion einer Bombe

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von Frage, 21 Juni 2010.

  1. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    Hallo,

    es zwar nicht sehr schön das Thema, aber mich interessiert es wie man von der Explosion der Atombombe überhaupt ein Film machen kann.



    Bei dem Vid. kann man bei 1:56 die Kamera-Leute sehen, wie schütz man die Kameras?

    Ich hatte immer gedacht, dass nach der Explosion, die Schockwelle so gut wie alles Zerstört?!

    Lg
     


  2. morning.dew

    morning.dew Neuer Benutzer

    Der Film ist von mehreren Tests zusammengeschnitten. Eine Atomgranate hat keine so riesigen Schockwellen.
    Was die Kameras angeeht.... da ist die Druckwelle das kleinste Problem dagegen hilft ein sicher verankerter Stahlkasten. Viel problematischer ist die Hitze die bei einer Nukleardetonation entsteht... :yes:
     
  3. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    Danke für deine Antwort, und wie schützt man dann die Kameras vor der Hitze? Was hält so eine große Hitze aus, und ist zu gleich noch Transparent?

    Und wie wirkt so eine Atomgranate sich auf das Gebiet und Wetter aus?

    Lg
     
  4. morning.dew

    morning.dew Neuer Benutzer

    tja... Keramikkacheln werden z.B. am SPaceshuttle verwendet.

    An sonsten iss noch die Frage wie nahe diese Kameras tatsächlich an der Explosionsstelle sind bzw waren... es gibt ja Objektive mit XXX-fachem Zoom. :yes:
     
  5. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    Gibt es die auch Transparent?
    Aber solche Objektive sind sehr groß und teuer, und sehr sehr empfindlich.
    Wie häftig kann den so eine Druckwelle überhaubt werden?

    Lg
     
  6. morning.dew

    morning.dew Neuer Benutzer

    Sehe ich aus wie n Atomwaffenexperte? Die Sprengkraft von Nuklearwaffen wird in Kilotonnen gerechnet. Also 1000 Tonnen = 1 Kilotonne, ich schätze damit ist gemeint dass ne A-Bombe wenn sie 300 KT hat den Druck von 300 000 Tonnen ausübt. Aber das ist Spekulation meinerseits.

    Schaut man sich mal Hiroshima an.. reicht die Sprengkraft bzw die Druckwelle auf jeden Fall um eine ganze STadt in Trümmer zu legen.... wenn man davon ausgeht das heutige Nuklearwaffen wesentlich effektiver sind kann man sich denken welche Kraft so n Ding hat.

    Keramit gibts übrigens in Transparent... :lol: hat heute fast jeder zu Hause am Herd. Nennt sich Ceran.
     
  7. Frage

    Frage Aktives Mitglied

    Hahahaha :D:DD
     
Die Seite wird geladen...