1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Familienhund zulegen?

Dieses Thema im Forum "Tiere, Pflanzen + Natur" wurde erstellt von mosb, 9 April 2015.

  1. mosb

    mosb Benutzer

    Hey Leute,

    mein Mann und ich sind schon seit einigen Jahren am überlegen, ob wir uns einen Hund zulegen sollen. Wir wissen beide, dass es viel Arbeit macht aber das wollen wir in Kauf nehmen. Wir tendieren zu einem Labrador. Ist dieser Hund als Familienhund geeignet? :) Und was habt ihr für Erfahrungen?
     


  2. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    :thumbsup::)Super süße Labrador Welpen beim Spielen und Raufen - 7 week labrador retriever puppy


    .. .-""-.
    .// • • \\
    (/(__)\)
    ._/''*''\
    .(,,)^(,,)

    A Snow Bengal Kitten & Labrador Puppy Becoming Best Friends!
     
  3. Kupid

    Kupid Aktives Mitglied

    Hallo zusammen,

    erstmal @Sonnenschein das Video mit den kleinen Welpen ist ja wirklich zu goldig!
    Und nun zu dir mosb. :) Ja ein Labrador ist auf jeden Fall super als Familienhund geeignet! Es sind wirklich sehr treue Hunde, die ihr Herrchen über alles schätzen! Natürlich steckt auch viel Arbeit dahinter! Man braucht schon ein bis zwei Jahre, bis man seinen Hund richtig erzogen hat. Ich hatte selber mal einen Golden Retriever und ich habe es nie bereut! Schon nach dem ersten Tag wusste ich "den gebe ich nie wieder her". Aber so schön es auch ist, man unterschätzt die Arbeit. Und auch sonst musst du viele Einschränkungen machen. Wie zum Beispiel Urlaub. Fliegen ist da nicht mal eben drin, außer du gibst deinen Hund kurzzeitig weg. Aber das kam für mich nie in Frage. Aber genug negatives, es zahlt sich alles aus sage ich dir!! Die Liebe die du deinem Hund gibst, gibt er dir mindestens doppelt zurück. :) Du kannst ja mal berichten, wie ihr euch entschieden habt.

    Liebe Grüße. :);)
     
  4. Kupid

    Kupid Aktives Mitglied

    Edit:
    Sonnenschein oooooooohhh ich kann gar nicht so lange das "o" gedrückt halten. Ich liebe Labradore <3 Unabhängig davon hat natürlich jeder Hund ein Lebensrecht, aber die sind so putzig und so treu. Da fällt mir ein, dass Bernersennen auch der Hammer sind. Wie schreibt man das Wort eigentlich?
    Meine Freundin hat einen Labrador und vor allem wenn er klein ist, ist er süß, macht aber natürlich Arbeit. Er ist sehr kinderfreundlich... ach er ist einfach putzig... :) Da machst du keine Fehler... :)
     
  5. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

    Der Berner Sennenhund;)
     
  6. hannah28

    hannah28 Benutzer

    Meine Freundin hat einen Labrador. 2 Monate alt. Ich hab mich schon ein bisschen verliebt in den <3.
     
  7. Eerea

    Eerea Benutzer

    Meine Eltern haben sich letzten Monat einen Labrador zugelegt und bisher gab es keine Probleme mit Aggressionen oder so, ist ein super liebes Tier!
    Am Anfang gab es nur Probleme mit dem Hundebett, das erste wollte sie nämlich nicht...Ihr solltet also auch auf solche Sachen achten. Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem Tier und genießt die Zeit!

    @ Sonnenschein Ich könnte mir die Videos stundenlang ansehen:happy:
     
  8. Gast4188

    Gast4188 Guest

    Viele Labrador-Retriever werden heute als reine Familienhunde gehalten. Sie sind menschenfreundlich und anpassungsfähig.
    Leider vergessen die meisten, dass diese temperamentvollen Tiere echte Arbeitshunde sind. Da ist es mit einer halben Stunde Gassi 2 mal täglich nicht getan. Dazu kommt, dass der Labrador eine echte Fressmaschine ist, die alles frisst was sie kriegen kann. Das ist aber kein Problem wenn man mit dem Tier 3-5 Stunden täglich arbeitet - also Laufen, Apportieren, Wasserarbeit etc.. Mit 1 1/2 Jahren kann man dann auch das Fahrrad nehmen - aber bitte nicht auf Asphalt. Und natürlich gehört Erziehung dazu. Es ist nicht lustig, wenn ein ausgewachsener Rüde, der 45 kg wiegen kann, sein Herrchen über den Acker schleift, weil er ein Karnickel gesichtet hat.

    Bei den Meisten scheitert es schon daran dass gar kein geeigneter Auslauf (Wiesen, Wald) geschweige denn ein See zu Verfügung steht. Ein Labbi, der nur an der Leine läuft ist eine arme Sau.

    Wer bereit ist diese Arbeit in seinen Hund zu investieren, erhält einen fröhlichen, ausgeglichenen, lieben und zuverlässigen Lebensgefährten für die ganze Familie. Wenn nicht, erhält man einen dieser verfetteten, dumpfen Hunde die neben Herrchen/Frauchen hertrotten als könnten sie nicht schneller. Diese sind leider heute zu Dutzenden zu beobachten. Der Hund ist dann immer noch lieb, aber ob es ihm - dem Hund, nicht Herrchen - gut geht?

    Übrigens: Unsere Tierheime sind voll mit wunderbaren Hunden. Und in den guten Tierheimen gibt es noch ausgezeichnete Beratung dazu.
     
  9. Nuna23

    Nuna23 Neuer Benutzer

    Hunde wollen viele, aber es geht nicht mal nur um die Arbeit und auch nicht um die Kosten, die so ein Tier macht. Oft scheitert es schon an der vorhandenen Zeit. Wenn beide Partner volltags arbeiten gehen, und der Hund dann alleine zuhause bleiben muss, dann reicht das schon, um sich keinen Hund zu nehmen.
     
  10. erdnussbutter

    erdnussbutter Benutzer

    Mein Tip vor dem Hundekauf: Augen auf :)
    Informieren kann man sich bei seriösen Züchtern, die in einem Verein züchten, im Tierheim und gegebenenfalls auch bei einem gut ausgebildeten Trainer oder einer Trainerin. Das sind Fachleute, die sich mit den Bedürfnissen von Hunde auskennen und euch verraten können ob ein Hund in euer Leben passen kann und wenn ja, welche Rasse.
     
  11. mhairi

    mhairi Benutzer

    Ich schließe mich Noeppe an: Unsere Tierheime sind voll mit wunderbaren Hunden. Dort hast Du die Gelegenheit, den Hund und seinen Charakter kennenzulernen. Was aus einem Welpen wird, weiß man nie, auch oder obwohl man sehr intensiv daran beteiligt ist. Jeder Hund kann ien Familienhund sein und die Insassen der Tierheime suchen so intensiv nach Kontakt zu Menschen, dass man ihne auf jeden Fall eine Chance geben sollte.
     
    trebla und Gast4188 gefällt das.
  12. Gast4188

    Gast4188 Guest

  13. Bariander

    Bariander Aktives Mitglied

    Ich finde auch, dass Labradore tolle Familienhunde sind :)

    Habt ihr euch denn mittlerweile einen zugelegt, mosb?
     
  14. Gast4188

    Gast4188 Guest

    Sicher, aber für andere Rassen gilt das auch - es gibt 1000e tolle Familienhunde in unseren Tierheimen.;)

    Im Übrigen ist es im Wesentlichen eine Folge der Erziehung ob dein Hund ein toller Familienhund oder ein Mistköter wird. Allerdings, und da ist gute Beratung von Nöten, sind unterschiedliche Rassen auch unterschiedlich schwer zu erziehen - und das hat nichts mit der größe des Hundes zu tun.
     
    trebla gefällt das.
Die Seite wird geladen...