1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Erbstreit?

Dieses Thema im Forum "Rechte, Gesetzte + Justiz" wurde erstellt von Bariander, 29 Oktober 2013.

  1. Bariander

    Bariander Aktives Mitglied

    Hey zusammen!

    Meine Schwester hat ein Problem, vielmehr ihr Mann.
    Vor kurzem ist dessen Mutter gestorben, der Vater ist schon länger tot. Jetzt tritt folgendes Problem auf, das in dem Testament der Mutter auch ihre Schwester als Erbin noch drin stand, obwohl diese bereits letztes Jahr bei einem Autounfall ums Leben kam. Nun hat sich deren Sohn gemeldet und erhebt Anspruch auf den Teil seiner Mutter (finde das ja schon allein etwas dreist, aber dieser Sohn war anscheinend schon immer so das schwarze Schaaf der Familie...).
    Meine Schwester und ihr Mann wissen nun nicht, ob sie einen Anwalt einschalten sollen oder nicht.
    Hat denn jemand von euch bereits Erfahrungen mit einem Rechtsanwalt für Erbrecht gemacht?
    Hab mich auch schon hier ein wenig informiert, aber da kommt dieser Fall nicht wirklich vor...

    Wünsche euch noch einen schönen Tag
    Bariander
     


  2. Gast4188

    Gast4188 Guest

    Die Regelungen dazu sind im § 2094 BGB nachzulesen.

    Es ergibt sich also das Bild, dass die Abkömmlinge des vor verstorbenen Erben leer ausgehen, wenn der Erblasser nicht ausdrücklich etwas anderes verfügt hat (§2094 (3)).

    Ich würde in einem solchen "Problemfall" in jedem Fall einen Anwalt einschalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2013
  3. Bariander

    Bariander Aktives Mitglied

    Hey Danke!

    Also mit diesem Hintergrundwissen (und natürlich noch ein bisschen mehr davon) werden die beiden erst mal versuchen dass friedlich zu lösen. Hab ihnen zwar geraten einen Anwalt zu rufen, aber sie wollen es nun mal erst so regeln, mal schaun was daraus wird.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...