1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entspannung beim Lesen?

Dieses Thema im Forum "Literatur, Lyrik, Poesie + Druckmedien" wurde erstellt von schreiberline, 20 Juli 2017.

  1. schreiberline

    schreiberline Neuer Benutzer

    Hey liebe Forenuser :),
    für mich immer ein absolut interessantes Thema, weil es gar nicht genügend Bücher geben kann, dass meine Lust auf Lesen gestillt werden kann. Ich liebe es mich inspirieren zu lassen, vor allem von anderen Menschen und ihren Gewohnheiten bzw. Gedanken. Wie erlebt ihr Lesen? Wann lest ihr meist? :)

    Ich freue mich auf einen ungezwungenen Austausch. :)

    Liebe Grüße,
    Schreiberline
     


  2. Marienbad

    Marienbad Neuer Benutzer

    Hallo Schreiberline,

    auch ich bin eine Leseratte und bestimmt einmal in der Woche in unserer gut bestückten Stadtbibliothek. Sogar die Neuerscheinungen bekomme ich dort. Manchmal ist man dann enttäuscht und freut sich, daß man das Buch nicht selbst gekauft hat. So etwas kommt auch vor. Gern lese ich auch Biografien. Habe mit meinem Mann auch schon Literatur-Reisen mit gemacht. z.B. waren wir auf den Spuren von Theodor Fontane oder Gerhard Hauptmann. Das findet dann immer in den jeweiligen Orten statt, in denen diese Schriftsteller gelebt haben. Kann man nur empfehlen!!
     
  3. ChrissiK

    ChrissiK Neuer Benutzer

    Hallo Schreiberline, ich lese ebenfalls unheimlich gern, komme nur leider viel zu selten dazu. Meistens nehme ich mir die Zeit dann aber im Urlaub. Dann kann es schon mal sein, dass ich 3 - 4 Romane innerhalb einer Woche verschlinge. Am Strand zu lesen, finde ich am schönsten.

    Lest ihr noch Bücher oder nutzt ihr digitale Produkte wie Kindl oder E-Book-Reader?
     
  4. DianaA

    DianaA Neuer Benutzer

    Ich bin ebenfalls eine Urlaub-Leserin. Im Alltag kommt man einfach zu selten dazu. Aber im Urlaub am Strand mit einem guten Buch in der Hand, es gibt kaum was entspannenderes.
     
  5. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Das ist doch nur eine Ausrede. Wenn ich mir überlege wie viel der sonst verplemperte Zeit ich durch Lesen sinnvoll nutzen kann :)
    Zählt nur mal die Stunden zusammen in denen ihr auf irgendetwas wartet, das beschissene Fernsehprogramm eingeschlossen........ ;)
     
  6. DianaA

    DianaA Neuer Benutzer

    Du hast absolut Recht noeppe. Ich hänge bei Wartezeiten auch eher am Handy statt mir ein Buch zu nehmen. Leider... Aber vielleicht stecke ich mir einfach mal ein Buch in die Tasche und hole das raus, statt meines Handys, wenn es schon mal da ist, kann man es ja auch lesen.
     
    noeppe gefällt das.
  7. Hinbert

    Hinbert Benutzer

    Bücher werden bei mir immer bezüglich Entspannung an erster Stelle stehen, sind eine Konstante, bei der man sich, auf eine einzige Geschichte oder Thematik konzentrieren und das ganze Umfeld einfach mal abschalten kann. Und ja, noeppe hat Recht, die Zeit hat man immer, man muss sie sich nur eben auch nehmen.
     
Die Seite wird geladen...