1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enkels studienplan

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von eberhard47, 26 März 2014.

  1. eberhard47

    eberhard47 Benutzer

    Hallo ihr Lieben,
    mein Enkel hat mich besucht und mir stolz von seinen Studienplänen erzählt.
    Ich bin da ein wenig skeptisch was seine Pläne anbelangt immerhin will er dafür raus in die Weite Welt in ein Land mit dem er sich nicht auskennt.
    Hinzu kommt das er dieselbe Ausbildung auch hier in Deutschland bekommen kann.
    Studieren möchte er Tourismusmanagement. Das Fach finde ich ja absolut in Ordnung aber dass er dafür an keinem Deutschen Institut die Fächer belegt macht mich stutzig, er hatte mir gesagt das er bei der Internationalen Business Schule sein Studium aufnehmen möchte hier mal ein Verweis auf die Internetseite
    international-business-school.de/hotelmanagement-studieren-tourismus-studium.html

    Kann mir vielleicht noch jemand sagen ob diese Universität seriös ist?
    Selbst meine Tochter denkt darüber nach ihm diese Flausen nicht auszutreiben aber ich finde zwar dass der Junge seinen Weg gehen muss aber er könnte ihn auch einfacher beschreiten. Warum machen das die Menschen von heute früher hätten wir uns gefreut diese Möglichkeiten zu haben, das fast jeder studieren kann und einen demokratisch fairen Staat. Ich bin ein wenig enttäuscht von ihm und musste mir das Leid mal herunter reden
     


  2. DianaZ

    DianaZ Benutzer

    Also ich bin der Meinung, da solltet ihr ihn nicht in seinem tun hindern. Er wird doch alt genug sein und es ist sein Leben.
     
  3. Babel

    Babel Aktives Mitglied

    Es ist auch eine Mode, dass junge Leute in Ausland Kurse belegen, Praktikum machen, studieren, arbeiten. Das gilt als IN. Wer das nicht tut, gilt sogr als "altmodisch" und nicht clever.

    Und sie hoffen dadurch bessere Erfahrungen und glanzvolleren Lebenslauf zu haben, die Fremdsprache lernen, all das später im Beruf hilfreich sein können.
    Wenn man es ernst meint und auch leisten kann, soll man es tun.
     
  4. m.eder

    m.eder Benutzer

    Servus Eberhard,
    also ich kann Dir sagen das das heute oft schon wirklich Mode ist.
    Habe schon von einigen gehört, die zwar an einer Fachhochschule studieren, aber jedes zweite Semester in einem anderen Land studieren.
    Der Enkel von einem Freund war ein Semester in Wien, eines in London, eines in Kattowitze und eines in Berlin.
     
  5. AlteHäsin

    AlteHäsin Benutzer

    Meine Tochter hat auch im Ausland studiert und ich würde es sie wieder machen lassen ;) Heutzutage ist das ganz normal, dass man sich für ein Studium in ein anderes Land begibt. Es gibt sogar Arbeitnehmer (besonders im Tourismus und der Gastronomie), die sehr viel Wert auf Auslandserfahrung legen. Es kann deinem Enkel auf gar keinen Fall schaden diesen Schritt zu wagen ;)
     
  6. Rita2014

    Rita2014 Benutzer

    Lass ihn diese Erfahrung machen....