1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dolores O’Riordan: Wenn das Ohr besser erkennt als das Auge

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Enriquez_mz, 27 Juli 2012.

  1. Enriquez_mz

    Enriquez_mz Aktives Mitglied

    Also neulich sehe ich das neue Video von Dolores O’Riordan und denke mir, die Stimme klingt ja wie die Sängerin der The Cranberries. Also jene Sängerin die in Gold getaucht beim Song “Zombie” an so einem Kreuz steht und ein komisches Kleid trägt was eine Kugelbauchform macht. Das waren dann auch alle meine visuellen Eindrücke über diese Sängerin, ansonsten habe ich nur das Album von denen besessen und auch recht oft gehört.

    Ja und nun wo ich das neue Video “The Journey” von Video Dolores O’Riordan sah, passte diese doch recht attraktive Sängerin gar nicht zu dem goldenen Etwas, aus dem Video Zombie, aber diese doch einmalige Stimme und die besondere Art zu singen, war hier definitiv die selbe. Verwirrt wegen dem was mir meine Ohren sagten und wo mir meine Augen widersprachen, macht ich mich natürlich auf die Suche und ja klar, ein Musikerohr täuscht sich nicht, Dolores O’Riordan war und ist die Sängerin von The Cranberries. :)

    Dolores O'Riordan's New Official Video "The Journey"


    Und hier noch einmal Dolores O’Riordan in einem andern Outfit und Unplugged mit dem Song “Linger” ihrer Band “The Cranberries”:

    Dolores O’Riordan – Linger (Live at True Music on HDNet)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Mai 2014


  2. AW: Dolores O’Riordan: Wenn das Ohr besser erkennt als das Auge

    Dolores O’Riordan macht echt gut Mukke :)

    Besonders The Journey gefällt mir sehr gut. Danke für das Video. Ich hab den Song jetzt als Wecker… Ist ja irgendwie Aufsteh-Musik *g*
     
  3. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Am Montag mit 46 Jahren unerwartet in London verstorben :(
     
  4. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Sehr traurig, ich habe die Musik sehr gemocht! RiP.