1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

'die Grünen' eine Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Politik, Wirtschaft + Gesellschaft" wurde erstellt von jACZi, 10 September 2010.

Schlagworte:
  1. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Wir alle kennen sie, wir alle denken zuerst "hey, die machen was für die Umwelt", ber wie sieht es wirklich aus?

    Die Leute, die damals schon lebten konnten den Durchbruch von Bündnis90/die Grünen erleben. Die Menschen waren noch paralysiert von Tschernobyl und wurden zum ersten Mal richtig wach in Bezug auf Umweltschutz. Da wahren sie, in Strickpullis und mit dem Fahrrad zum Bundestag. Man dachte 'hey.. das sind Freaks, aber sie stehen für ihre Sache ein'.

    Lang lang ist's her.. Strickpulli und Fahrrad gibts nicht mehr und Umweltschutz wird nur zum Rattenfang benutzt. Was einst schön sattes Grün war ist verwelkt.. und es kommt ein linkes braun (politisch) zum Vorschein.

    Wieso komme ich darauf? Im zuge der Integrationsdebatten und Sarrazin habe ich mich intensiv mit der Sache auseinander gesetzt. So stieß ich auf Aussagen von Brüdele wo ich dachte "wie kann dieser Mann eine deutsche Politik vertreten, wenn er am liebsten Deutschland in MultiKulti Land wandeln würde". Ok, ein Sonnenstrahl macht noch keinen Sommer und schon kam das nächste Zitat, von einer Grünenfrau (mit Migrationshintergrund) auf Frankfurt: "Migration in Frankfurt ist eine Tatsache, wem es nicht passt kann ja wegziehen". uhhh.. harter Tobak. Sie relativierte die ganze Sache nachher, das es anders gemeint gewesen wäre und schon findet man den Grünen Wahlwerbespott des Vorsitzenden Cem Özdemir auf Türkisch. Dann Gesetzentwürfe wie: das Familien von Migranten unabhängig von Sprachkenntnisse und unabhängig ob der Partner in Deutschland vom Amt lebt oder nicht, nachziehen kann. Dann erinnern wir uns an die Schröder Regierung, das geänderte Einbürgerungsgesetz.. weil man angeblich glaubte, das eine deutsche Staatsbürgerschaft bei der Integration helfen würde.. Das war SPD und GRÜNE.

    Ich frage mich, warum passiert das alles.. Wie kann eine deutsche Partei so systematisch den Staat zerstören? Wie kann eine Katrin Göring-Eckardt (Grüne) sich hinstellen und sagen "dieses MultiKulti ist doch spannend"?

    Hier noch ein paar tolle Aussagen, die zum Nachdenken anregen sollten.

    Joschka Fischer: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden. ” „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Jürgen Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Daniel Cohn-Bendit: “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Claudia Roth: “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Grünenvorstand, München: „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Wie seht ihr das Thema "die Grüne". Eine wirklich sinnvolle Partei, oder ein Wolf im Schaafspelz, der gegen Deutschland, die deutsche Kultur, Sprache und Werte arbeitet?
     


  2. DonQuichot

    DonQuichot Neuer Benutzer

    Alter wie geht den sowas????
    Was ist den deren Politik? ausrottung der deutsschen Rasse?
    kommen die aus Jüdischen familien und wollen sich so rächen?
    was ist blos los mit diesen Menschen, wie können die den in der Politik herumschlawenzeln und solche Sprüche klopfen ohne danach zur rechenschaft gezogen zu werden?

    Die Spinnen die Politiker!
    Das sagte schon ein berühmter Philosoph
    und sagte: "die Spinenn die Römer! "
    oder war es Obelix??? :lol:
    Egal recht hatte er!
     
  3. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Das hat mit Juden nichts zu tun. Es ist der Faschismus, der sich hinterm Antifaschismus versteckt und Umweltfragen nutzt um Stimmen zu bekommen. Es geht um Macht. Cohn.Bendit Zitat sagte es doch klar raus.
     
  4. DonQuichot

    DonQuichot Neuer Benutzer

    Wann und von Wem wurde überhaupt beschlossen das Wir uns Integrieren müssen???

    wenn ich den Fischer mal sehe zeig ich ihm wer ein Tollwütiger Hund ist und totgeschlagen werden müsste! :eek:o:

    Und was heisst hier Spannend? Macht es den Spass von dem Oberen Sitzplatz auf die Unterklassen zu blicken und darüber zu lachen wie sich die Menschen abquälen?


    Daniel Cohn-Bendit???? wer ist das denn??? und wenn er so die Deutsch Zukunft sieht dann prost mahlzeit :|
    Er hat die Ausländer unterschätz, Die sind auch nicht blöd und würde trotzdem nicht die Grünen wählen....


    Spielen die zuviele Pc-Aufbauspiele? Sim citty gleich oder Tropico, versucht er hier den Staat zu gewinnen.... super Schwachsinnig.
     
  5. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Dein letzter Satz trifft es wohl.. aber Stadtkewitz hat heute seine neue Partei vorgestellt.
    Die Freiheit. Ich hoffe schwer auf diese neue Partei.
     
  6. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Diese Partei muss einfach weg.

    Doch wenn es nach den Grünen geht, gehört all das bald der Vergangenheit an. Die wollen nämlich alle herkömmlichen Roller, die mit Sprit betrieben werden, aus dem Verkehr ziehen.

    Die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, dass nach dem Willen der Grünen ab 2015 nur noch Elektroroller zugelassen werden sollen. Sprit-fressende Zweitakter sollen ab 2020 und Viertakter ab 2025 verboten werden.

    Grund dafür ist die höhere Umweltverschmutzung der herkömmlichen Motorroller. Die Partei will den Umstieg auf schadstofffreie E-Roller erzwingen und hat dazu sogar schon einen entsprechenden Antrag in den Bundestag eingebracht.
     
  7. Ultranice

    Ultranice Aktives Mitglied

    Irgendwann mal habe ich Flugblätter von den Grünen gesehen. Auf Hochglanzpapier gedruckt... daneben die der CDU auf Recycling-Papier.
    Das einzige Ziel der Grünen ist es wohl Deutschland in möglichst kurzer Zeit zu einer Art Exklave der Herkunftsländer der Politiker aus der Grünen Partei zu machen. In der die einzigen Deutschen - wenn es sie denn noch in Deutschland geben sollte - Arbeiter sind.
    Ausschnitt aus ,,Deutschland schafft sich ab - Wie wir unser Land aufs Spiel setzen.'' :
    Eine Nettoreproduktionsrate von 0,7 oder weniger, wie wir sie seit 40 Jahren haben, bedeutet ja nichts anderes, als dass die Generation der Enkel jeweils halb so groß ist wie die der Großväter. Die Geburtenzahl sank in Deutschland von über 1,3 Millionen jährlich in der ersten Hälfte der sechziger Jahre auf 650 000 im Jahr 2009 ab. Geht das so weiter - und warum sollte sich etwas ändern an diesem Trend, der schon über vier Jahrzehnte anhält -, dann wird nach drei Generationen, also in 90 Jahren, die Zahl der Geburten in Deutschland bei rund 200 000 bis 250 000 liegen. Höchstens die Hälfte davon werden Nachfahren der 1965 in Deutschland lebenden Bevölkerung sein.

    Ich habe nichts gegen Ausländer und fühle mich auch nicht von ihnen bedroht, zumal die Zahl der Einwanderer so niedrig ist wie noch nie.
    Doch Deutschland braucht trotzdem härtere Gesetze für Zuwanderung. Da sollte man sich mal ein Beispiel an der kanadischen Zuwanderungspolitik nehmen.
    Es werden unter anderem Sprachkentnisse und Berufserfahrung vorrausgesetzt. Und das ist schon das mindeste was wir verlangen können. Wenn wir mehr Migranten mit Berufserfahrung haben, haben sie bessere Chancen auf Arbeit in Deutschland und liegen nicht dem Staat auf der Tasche.
    Nur kann man solche Gesetze bei einer Grünen Regierung vergessen.
     
  8. Uwe1970

    Uwe1970 Guest

    Na bitte. In dem Zusammenhang bekommen Sarrazins Thesen auch zum Teil einen Sinn.
    Ich habe etwas ganz ähnliches in einem anderen Thread geschrieben und vermutet, dass er sich auf solche Statistiken bezieht. In sofern hat er ja niicht unrecht, dass die Deutschen sich auslöschen.
    Einzig über das Für und Wider könnte man diskutieren.

    Richtig ist, dass wir den Trend wahrscheinlich nicht umkehren werden können.
     
  9. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Tja.. auch da muss ich dich endtäuschen.. Kanada hat auch Probleme mit Migranten.. aus welchen Ländern oder welchen Glauben sie angehören, kan man sich denken.

    Das mit der Geburtenrate stimmt was Du sagst, nur ist es auch ein gesellschaftliches Problem. Wieviele Familien setzen keine Kinder mehr in die Welt weil sie es nicht verantworten können, bei der politischen und wirtschaftlichen Lage.

    Ein Land was einem schon keine Kita Plätze bieten kann, kann nicht erwarten das jemand freiwillig Kinder in solch eine Welt setzt.

    Migranten kosten jeden Bundesbürger 1.200€ im Jahr habe ich die Tage gelesen.
    Da soll man sich nicht wundern.
     
  10. Ultranice

    Ultranice Aktives Mitglied

    Dann brauchen wir noch härtere Gesetze und sollten sie dann auch durchsetzen.
    Auch ein großes Problem unseres Landes: Das Rechtssystem ist gut, aber was bringt es einem wenn es keiner durchsetzt?
     
  11. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Das liegt an der aktuellen Politik, die sich immer weiter vom Volk entfernt. Selbst eine Kanzlerin stellt sich vor ihr Volk, was in dem Fall linke und Migranten waren.
     
  12. Uwe1970

    Uwe1970 Guest

    100 Euro imn Monat??? Mehr nicht?
    Da kostet ja jede Krankenversicherung mehr. Egal, ob jemand krank ist, oder nicht.
     
  13. Uwe1970

    Uwe1970 Guest

    Das verstehe ich nicht. Welcbes unserer Gestzte wird denn Deines Erachtens ungenügend umgestzt?
     
  14. Ultranice

    Ultranice Aktives Mitglied

    Haftstrafen.
    Was ist das für ein Land in dem Raubkopierer 5 Jahre Haft absitzen müssen während Kinderschänder nach 3 Jahren wieder freikommen, weil sie ''eine schwere Kindheit hatten'' etc.?
     
  15. Uwe1970

    Uwe1970 Guest

    Bei einem gewerblichen Verstoßes gegen das Urheberrecht drohen bis zu fünf Jahren Haft.
    Das steht so im Gesetz.

    Das Gestz gegen Kindesmissbrauch ist da sehr viel komplexer. Aber auch da gibt es Strafen von Bewährungsstrafen bis mindestens fünf Jahren Haft.

    Aber nochmal die Frage: Welche Gestzte werden da nicht durchgestzt? Unsere Gesetze sehen nunmal keine anderen Strafen vor.
     
  16. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Sind 100 Euro zu viel. Aber da es dir scheinbar egal ist, wo Du dein Geld ausgibst, ich denke hier sind einige im Forum die sich über eine monatliche Spende von 100€ freuen.

    Allein hier Krankenversicherung mit Migranten zu vergleichen zeigt, wie hirnlos doch die Argumentation der Kommunisten ist.
     
  17. Ultranice

    Ultranice Aktives Mitglied

    Ich muss sagen, das ist gut. :lol:

    Aber Uwe, du gehst mir total auf den Sack...
     
  18. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    http://livingscoop.com/v/907/

    "Unter Grünen" was habe ich gelacht.. lief gestern.
     
  19. indigokind11

    indigokind11 Benutzer

    ich halte die Grünen zwar nicht für das Beste was es gibt, aber Multikulti finde ich gut und empfehlenswert.

    Geschichtlich betrachtet ist es einfach normal, dass Leute dort hinziehen möchten, wo es ihnen besser geht.

    Oder möchtet ihr zB zugezogene Landbewohner auch gleich wieder aus der Großstadt vertreiben? Menschen sind in der heutigen Welt gottseidank mobil geworden, und Grenzen sind offener geworden.

    Da gibts doch tatsächlich Menschen, die kaufen sich Hosen, die in Taiwan zum Spotpreis genäht wurden, und dann regen sie sich darüber auf, das sie jetzt jemanden aus Taiwan zum Nachbarn haben ...
     
  20. eckstein

    eckstein Benutzer

    Die Gruenen sind immer ein Gefahr... die tuen immer so bloed rum dass wenn mann mal nicht aufpasst sind sie im vordergrund! >:)
    Versteh di leute wirklich nicht... oft muss mann sich wirklich am kopf greifen und frage ob die noch alle drin haben...
     
  21. Ultranice

    Ultranice Aktives Mitglied

    Das stimmt so ja nicht ganz.
    Und ein gutes Argument ist das nicht. Ich möchte beim Mittagessen auch nicht 3 Taiwanesen dabei haben, weil einer meinen Reis gepflückt, ein anderer ihn gewaschen, und ein dritter ihn verpackt hat.
     
  22. jACZi

    jACZi Neuer Benutzer

    Kann ich nur zustimmen Ultranice, mal davon abgesehen das die meisten Sachen in China produziert werden. Dort konnte man ja jüngst erst verfolgen, wie die Chinesische Regierung BEWUSST die Währung klein hält um den Export zu steigern.

    btw.. die Arbeiter von Mercedes und BMW kommen auch nicht auf die Idee, bei Sheich XY aufzukreuzen, nur weil sie verhältnismäßig günstig ein Auto gekauft haben. Denn das wird gerne vergessen, die Verhältnismäßigkeit. In China und auch Taiwan sind die Lebenserhaltungskosten ein Bruchteil von dem, was es in Zentraleuropa ist.
     
  23. Erdbeer-MäDcHeN

    Erdbeer-MäDcHeN Benutzer

    ich wusste gar nicht das die grünen so grausam reden,ich muss mich echt mal mehr erkundigen informieren,find ich ja echt hammer ey :confused:
     
  24. Xand<

    Xand< Benutzer

    Also ich persönlich war noch nie ein Freund der Grünen. Allerdings
    sind mir die Aussagen die am Anfang dieses Themas stehen nicht
    bekannt. Da muss ich mich erstmal drüber informieren.

    Allerdings was die Einwanderungspolitik der BRD angeht, da muss
    ich sagen die ist noch sehr zu überarbeiten. Klar kann es Sinnvoll
    sein Leute von ausserhalb hier wohnen und arbeiten zu lassen. Es
    spricht ja nichts dagegen wenn z.B. ein gut ausgebildeter Inder
    hier in der Informatiktechnologie arbeitet. Das bringt uns natürlich
    weiter. Natürlich sollte dieser auch seine Frau und Kinder mitbringen
    dürfen.
    Aber was haben wir davon wenn z.B. ein nicht ausgebilderter Kasache
    hier aufkreuzt und meint in seinem Land wär alles schlecht und lebt
    hier dann vom ersten Tag an vom Amt und dann kommt später weil
    der arme Mensch ja alleine ist seine Frau und Kinder nach und leben
    auch von unserem Geld. Das ist eine Sache die kann nicht sein aber
    ist leider gängige Praxis hier im Land.

    Ich muss auch sagen, dass ich da mit dem Herrn Sarrazin in vielen
    Punkten übereinstimme. Ich fand das Buch von ihm sehr interessant
    und wenn man dann mal recherchiert kommt man zu dem Schluss,
    dass seine Thesen durchaus der Wahrheit entsprechen und auf Faken
    beruhen. Kann nur empfehlen dieses Buch einmal zu lesen.
     
  25. borisHart

    borisHart Aktives Mitglied

    Politik ist nicht gerade mein Ding, aber in manchen Sachen muss ich ihnen Recht geben. Ein Freund von mir der bei XL Recordings Ltd. Part Time arbeitet hat hat das Buch worüber Xand spricht gelesen, er hat mir versprochen es mir auch zu leihen wenn wiruns treffen. Bin darauf ganz gespannt ...