1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die eigene Bierbrauerei-Zapfanlage für zu Hause

Dieses Thema im Forum "Haushaltselektronik + Haushaltsgeräte" wurde erstellt von Joaquin, 21 September 2011.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Klar, man kauft Bier in Flaschen, Dosen und sogar in PET. Wer es besonders drauf hat, der hat sogar seine eigene Zapfanlage zu Hause stehen. Aber die richtig coolen Leute haben ihre ganz eigene Bierbrauerei nebst Zapfanlage im Haus stehen. Und in nur sieben Tagen kann man dann sein selbst gebrautes Bier zu Hause zapfen.

    Geht nicht?

    Geht doch!

    The WilliamsWarn Personal Brewery


     


  2. Gast2836

    Gast2836 Guest

    Ich bin zwar Biertrinker, aber nicht so ein cooler Typ.
    Außerdem möchte ich nicht so lange warten, wenn ich Durst habe.

    Wenn hochpreisiges Bier im Angebot ist, schlage ich meistens zu.
    Stauder, Köpi, Bitburger usw.gehen hier im Rewier gut ab.
    Die leicht gehopften aus Bayern trinke ich natürlich auch, wenn diese kühl sind :rolleyes:
     
  3. Felix

    Felix Aktives Mitglied

    Ich trinke schon mal gern ein Bier, am liebsten ein gezapftes und darum gehe ich auch mal gern ins Wirtshaus in dem ich meinen eigenen Stammkrug habe. Er gehört mir und nur ich trinke daraus.
     
  4. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Ich habe eine eigene Zapfanlage im Keller mit einem eigenen Faßbierkühlschrank, das ist schon was Gutes.
    Es gibt auch Bierbrausets, da hab ich mir jetzt eines bestellt, will das mal mit meinen Schülern ausprobieren, ich nehm gerade Hefen durch. Werde erzählen,. wie es geworden ist, bin selbst gespannt.
     
  5. Felix

    Felix Aktives Mitglied

    Alles nur vom Feinsten hat die Rieke. Da staune ich nur als armer Mensch.
     
  6. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Es ist keine Schande arm zu sein und es ist keine Schande , es nicht zu sein, beides hängt oft von Lebensumständen ab, auf die man keinen Einfluss hat.
    Es ist aber eine Schande, Armut vorzugeben, wenn man Haus, Garten, Pension und Putzfrau hat.

    Die Zapfanlage war vor Jahren ein Geschenk an meinen Mann, als wir uns wegen des Hausbaus keinen Urlaub leisten konnten. Wir haben schon viel Freude damit gehabt.
     
  7. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

  8. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Das ist doch nicht SO ein Teil, Herrgott nochmal! Wir haben damals eine Bar gebaut. Theke in Fachwerk, war gar nicht so einfach. unterhalb der Theke steht der Faßbierkühlschrank, das ist ein Kühlschrank der allüberall 8 Grad plus hat und in dem eine Kohlenstoffdioxidflasche integriert ist. Von der gelangt Druckluft auf das Bier und vom Kühlschrank gehts dann nach Oben in eine schlichte Zapfsäule. Das ist alles. Das Bier ist so 3 Monate frisch. Das ist nett und lohnt sich auch, wenn man gerne Freunde bewirtet.
    Mus ich mich jetzt schämen, weil ich sowas besitze?
     
  9. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    @ Rieke selbst wenn du deine eigene Brauerrei hättest würde ich mich für dich freuen.
    Und ob du jetzt ein Einkommen hast was etwas über dem sogenannten Bundesdurschnitt liegt interessiert mich nicht im Geringsten.

    Ich war Kinderfrau in einer sogenannten reichen Familie die hatten eine super teure Expressomaschine einen Gasherd mit 6 lammen der Backofen so groß das passte ein Spanschein rein.

    Wenn ich zu Besuch komme bekomme ich selbstverständlich einen super Expresso vom Hausherrn wenn er da ist.
    Oder einen Capselkaffee von meiner ehemaligen Cheffin
    Sie geht nähmlich nicht an die Expressomaschine .

    Neid ist eine unnötige Sache
    und ob einer Mitgefühl und Achtung seinen Mitmenschen gegenüber zeigt , hat überhaupt nichts mit Reichtum oder so zu tun.
     
  10. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Danke Irmi! Ich halte nichts von Unwahrheiten, ihr wißt, das ich Lehrerin bin und ich verdiene gut in dem Job.Manchmal komm ich mir seltsam vor, wenn ich sage, es geht mir gut. Ich arbeite hart und ich habe das Glück, dass in meiner Familie auf Ausbildung sehr viel Wert gelegt wurde.Schon meine beiden Großmütter (um 1890 geboren) hatten einen Ausbildungsberuf, damals für Frauen nicht ganz normal.Ich kann euch jetzt die Hucke volllügen oder weiter frei von mir und ehrlich erzählen.
    Grins... ich erzähle dann auch ehrlich, das ich im Moment vor 17 Leistungskursarbeiten sitze, die bis Montag fertig korrigiert sein müssen.
    Nichts ist umsonst im Leben.
     
  11. Gast2836

    Gast2836 Guest

    @eieke
    Rege dich doch nicht über solche unqualifizerten Äußerungen auf.
    Er ist bestimmt nur neidisch, dass er nicht so viele Bekannte hat, die er bewirten kann.
    Ich muss gerade an den eigenen Stammkrug (Humpen) denken
     
  12. Gast2802

    Gast2802 Guest

    Danke Ruhri, das ist lieb.
     
  13. irmi_Keller

    irmi_Keller Bekanntes Mitglied

    Hallo Rieke
    Das finde ich ja jetzt schön.
    Meine Gro0mutter war auch eine sehr gebildete Frau.
    Sie hat lange Zeit in London gelebt.
    Sie ist so um 1880 geboren und hat ihrem ihrem Bruder der ein Architekt war in englischer Sprache geschrieben.
    Na ja aber dann war es familienmäßig mit der nachweißbaren hohen Bildung vorbei.
    Aber nur äußerlich.

    Das du als Lehrerin gut verdienst das muss sein, es ist ein sehr schöner aber schwerer Beruf
    weil du kannst nur eine gute Lehrerin sein , wenn du dich auf jeden Schüler einstellst
    und das ist einfacher gesagt als getan.

    Ach ja Rieke und rege dich nicht über unsachliche und unnötige Außerungen auf.
    Die gibt es leider überall
    Laß uns gesellig sein mit oder ohne Bier das Leben ist anstrengend genug.


    Liebe Grüße irmi
     
  14. Felix

    Felix Aktives Mitglied

    So ist es Rieke, Armut ist keine Schande und darum schäme ich mich ja auch nicht. Reichtum ist bei mir nicht zu finden und ich bin glücklich mit dem was ich habe. Mit dir kann ich doch nicht im geringsten mithalten an Bezitztum und Einkommen da ich gerade so zurechtkomme.

    Neid liegt mir vollkommen fern Ruhri, ich wüßte nicht worauf und mache die keine Sorgen um meine sozialen Kontakte, ich denke sie sind ausreichend und gut ausgewählt.
     
  15. JollyJuly

    JollyJuly Benutzer

    Das klingt nach einer richtig guten Geschenkidee für Männer. Bisher kannte ich nur diese Bierbrau-Sets, habe ich aber auch noch nie in echt gesehen oder das Ergebnis probiert. Freunde von mir haben zu Hause mit einer kleinen Apparatur Fruchtwein selbst gemacht. Das war lecker.
     
Die Seite wird geladen...