1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsch Hilfe

Dieses Thema im Forum "Arbeit, Bildung, Studium + Schule" wurde erstellt von isabell, 31 August 2008.

  1. isabell

    isabell Benutzer

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen.

    Mein Freund kommt ursprünglich nicht aus Deutschland, er lebt aber schon einige Jahre hier.
    Er spricht auch wirklich sehr gut Deutsch.
    Die einzigen großen Probleme die er hat, sind eigentlich die Artikel bzw. Grammatik. Wann und zu welchem Wort man der, die, das oder sein, seine, ihr, ihre usw sagt. Er wollte das ich ihm das beibringe.

    Jedoch weiß ich nicht, wie ich ihm das am besten beibringen kann. Hab auch schon so manches versucht.

    Ich habs ihm auch versucht so einfach wie möglich beizubringen, so wie es uns die Lehrer damals noch in der Grundschule beigebracht haben, damit ers dadurch vielleicht so teilweise versteht.
    Ich kann mich auch nur noch schwach daran erinnern. Damals hieß es, wenn wir unsicher wären, welcher der Artikel vor ein Wort kommt, sollen wir alle drei ausprobieren und was sich dann am besten anhört, gehört meistens auch davor.

    Ich weiß, das ist sicher nicht die beste Methode es jemandem so beizubringen, aber das war das einzige was er dann auch so halb verstanden hat.

    Naja so wirklich weitergebracht hat es uns dann eigentlich auch nicht.

    Das Problem ist eben, dass er manches nicht so richtig nachvollziehen kann, wenn ich ihm versuche etwas grammatikalisches zu erklären.

    Vielleicht hat jemand von euch einen Vorschlag wie ich es ihm am besten bzw. am einfachsten und verständlichsten beibringen könnte.



    Liebe Grüße

    isabell
     


  2. Apple

    Apple Neuer Benutzer

    Hi,
    also ich kann nur sagen, dass ich so ziemlich das gleiche Problem habe. Bei meinem Freund ist es so, das er die Artikel oder manchmal auch den satzbau aus seiner muttersprache ableitet. Ich hab auch schon öfters überlegt wie man ihm helfen könnte. Hinzu kommt allerdings, das er sich auch nicht besonders viel mühe gibt sich zu bessern und das machts dann ja eigentlich so gut unmöglich ihm zu helfen.
     
  3. Lampe

    Lampe Aktives Mitglied

    Entweder Sprachkurs machen den er Bezahlt.

    Oder besorg dir ein Computerprogramm für die Deutsche Grammatik
     
  4. Apple

    Apple Neuer Benutzer

    ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sowas hilft.
    Ein sprachkurs dauert höchstens ein paar wochen und dann fällt alles wieder zurück ins alte muster. um eine sprache fehlerfrei beherrschen zu können muss man jeden tag etwas dafür tun und zwar so lange, bis es automatisch richtig gemacht wird, man also ein gefühl für die sprache bekommt.
    und diese ganzen computersprachkurse kann man eh alle in die tonne treten.
     
  5. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    Hilfe!! ich brauche für morgen eine argumentation zum thema "ist chatten eine harmlose freizeitbeschäftigung" !!
    kann mir da jemand weiterhelfen??
    wäre echt super
    dany
     
  6. H2SO4

    H2SO4 Neuer Benutzer

    Wie wärs mal mit selber bisschen nachdenken :yes: und net einfach die anderen die arbeit machen lassen.

    schreib doch mal waste schon hast oder bzw noch brauchst

    Gruß H2SO4
     
  7. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    ok machne wirs so: du schreibst mir nen beispiel für die einleitung, so wie du es machen würdest und ich versuche darauf dan den rest aufzubauen... ok??
    dany
     
  8. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    also ich hab jetzt das hier :

    Ist Chatten eine harmlose Freizeitbeschäftigung? Dieses Thema wird zur Zeit in den Medien diskutiert. Dazu gibt es verschiedene Meinungen. Eltern, deren Kinder häufig chatten, sind der Meinung, dass sie so ihre sozialen Kontakt vernachlässigen.
    Die Jugendliche vertreten den Standpunkt, dass Chatten eine einfache und schnelle Möglichkeit ist, neue Freunde zu finden.


    was sagst du dazu??
     
  9. H2SO4

    H2SO4 Neuer Benutzer

    Da ich ja kein unmensch bin werd ich mal helfen:

    Gefangen im Netz

    Chatten – ein Wort, das inzwischen im Sprachgebrauch von Kindern und Jugendlichen im alltäglichen gebrauch ist. Chatten im Internet ist „in“ - ist aber keineswegs so harmlos, wie es sich anhört.

    Kinder und JUgendliche, die heute täglich in die Chat-Welt im Internet abtauche, werden immer jünger und leichtsinniger. Zu dem erfreuen sich Chats eines regen Zlaufs aller Altersgruppen. bereits Grundschüler kenn sich sehr gut aus. Bei Eltern hingegen herscht meist große Unkenntnis über die Möglichkeiten und Gefahren, die das netzt bietet. Die wenigsten gehen davon aus, dass im Netzt MIssbrauch an Kindern stattfindet, von vielen wird dieses Problem verharmlost.

    So das sollte als ansatz vorerst ausreichend sein.

    Gruß H2SO4
     
  10. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    super dankeschön...
    dany :yes: :thumpsup:
     
  11. H2SO4

    H2SO4 Neuer Benutzer

    Musste Referat darüber halten oder nur als art aufsatz abgeben?
     
  12. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    Chatten – ein Wort, das inzwischen bei Kindern und Jugendlichen alltäglich ist. Chatten im Internet ist zwar „in“ - aber keineswegs so harmlos, wie es zunächst scheint. Kinder und Jugendliche, die heute täglich in die Chat-Welt im Internet abtauchen, werden immer jünger und leichtsinniger. Zu dem erfreuen sich Chats eines regen Zulaufs aller Altersgruppen.
    Bei Eltern hingegen herrscht meist große Unkenntnis über die Möglichkeiten und Gefahren, die das Chatten bietet.
    Im folgenden wird dieses Thema genauer erläutert.

    Auf der einen Seite ist das Chatten eine gute Möglichkeit, unverbindliche Gespräche oder auch Beziehungen zu führen ohne, dass sie Auswirkung auf das reale Leben haben. Die Schülerin Lisa erzählt, sie chatte oft mit Personen, die sie gar nicht kenne und wenn sie keine Lust mehr auf das Gespräch habe, beende sie es. So müsse sie keinen Grund für die plötzliche Entscheidung nennen.
    Es nutzen auch viele Kinder und Jugendliche diese Möglichkeit, um mit anderen Rollen und Identitäten zu experimentieren. Auf diese Art können die, die mit ihrer Person oder mit ihrem Leben nicht zurecht kommen, in eine andere Rolle schlüpfen.
    Außerdem ist es eine unkomplizierte Möglichkeit, mit anderen Personen gleichzeitig zu sprechen.
    Auf der anderen Seite vernachlässigen die Jugendlichen durch das viele Chatten ihre Hobbys und vor allem die sozialen Kontakte. Dies könnte zum Problem werden, wenn sie die Freunde aus dem Chat nicht als richtige Freunde entpuppen, sondern nur als Personen, die einen netten Zeitvertreib gesucht haben .
    Zudem ist die Weitergabe der persönlichen Daten an Fremde sehr riskant, da man nie genau wissen kann, ob derjenige sie für sich behält oder doch weiterleitet. Dies kann zu einer unkontrollierbaren Schuldenfalle führen.
    Am gefährlichsten wird es allerdings, wenn Jugendliche der Meinung sind, sie müssten sich mit der Chatbekannschaft treffen, obwohl sie die wahre Seite dieser Person noch nicht einmal kennen, da man Reaktionen oder auch Gefühle über das Internet nicht genau deuten kann.

    Ich bin der meinung, dass Chatten nur harmlos ist, solange man seine realen Freunde nicht vernachlässigt.

    So, das hab ich jez geschrieben...wie findest du das??
    das is nur nen aufsatz aber die lehrerin hat mich auf dem kieker und deshalb dachte ich ich amch das mal lieber etwas genauer...
     
  13. Tunichgut

    Tunichgut Benutzer


    Mir hat ein ziemlich "mieser" Trick geholfen!!!

    Meine Deutschlehrerin hat uns dazu angehalten Kurzgeschichten zu schreiben, und die ein paar Tage später nochmal durchzulesen!! dabei fallen die meisten Fehler ins Auge... iss wirklich wahr.
     
  14. H2SO4

    H2SO4 Neuer Benutzer

    Würd mal sagen das passt so =) :yes:
     
  15. Tunichgut

    Tunichgut Benutzer

    Chatten ja, aber nur als Freizeit. Nicht als Lebensaufgabe

    Zu Daten: ich hatte in einem anderen Forum ( ja das gibts) einige Bilder gepostet. Da hat sich einer erdreistet meine Bilder nochmal zu Posten und hat sich auchnoch nen Spass daraus gemacht.

    Seitdem gibt es meine Bilder nur noch mit Copyright [​IMG]
     
  16. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    hallo
    ich brauch mal wieder hilfe zu einer argumentation..es geht um sterbehilfe.
    ich hab damit angefangen, aber komme jetzt nicht weiter, da wir in der schule keinen text o.ä. dazu bekommen haben.
    bis jetzt hab ich das:
    Jährlich müssen viele Menschen mit ihren kranken Familienmitgliedern leiden, deren Leben nur noch Dank Geräten zu führen ist. Oft ist der Leidene nicht mehr in der Lage sein Leben selbst zu beenden, und die Mitleidenen können das Leid des anderen nicht beenden, da sie nicht dazu befugt sind. Sollte die Sterbehilfe daher in Deutschland erlaubt werden?

    Ein Aspekt für das Erlauben der Sterbehilfe wäre, das qualvolle Leben eines Menschen zu beenden und ihn somit von seinem Leid zu erlösen. Mit Sicherheit ist es auch für die Angehörigen schlimm, zusehen zu müssen, wie sich ein Familienmitglied oder auch Bekannter quält.
    Ein weiterer Punkt ist noch, dass die Menschen oft ihre Qual selbst beenden wollen, dazu jedoch nicht mehr fähig sind. Sie selber können ihr Leid oft nicht mehr ertragen und wollen auch nicht, dass sich ihre Familie weiterhin um sie kümmert, da sie ihr Leben nicht mehr als sinnvoll empfinden.
    Bei dieser genannten aktiven Sterbehilfe liegt es letzten Endes oft nur noch an den Angehörigen – sollten sie den letzten Wunsch eines wichtigen Menschen respektieren und ihn ausführen, ihm helfen, ihn von seinem Leben zu erlösen? Oder sollten sie den Willen einfach ignorieren, da man nicht einfach das Leben eines Menschen beenden kann?
    Es kann einem oft sehr schwer fallen, einen Menschen von seinem auch so qualvollen Leben zu erlösen, da dieser Mensch für viele eine sehr wichtige Rolle spielte, positive Veränderungen bewirkte. Die Existenz dieses Menschen könnte der Familie, den Freunden immer noch eine Freude bereiten, er könnte ihnen die Kraft geben, weiterhin an ihn zu glauben und zu hoffen, dass er eines Tages wieder gesund wird.


    könnt ihr mir vllt sagen wie ihr das findet und wie ich weiter schreiben kann??
    würde mich freuen
    dany
     
  17. Hind23

    Hind23 Benutzer

    Wir haben das nie in der Grundschule gelernt. Wir sind schon in die Grundschule gekommen mit einem Gefühl dafür, welcher Artikel zu welchem Wort gehört. An das Problem bin ich schon zwei Mal gekommen, als ich noch Nachhilfe gegeben habe. Da hilft nur wie im Französischen: Das Wort immer mit dem dazugehörigen Artikel lernen.

    Da hilft nichts anderes, weil es keine Logik dafür gibt, und außerdem kann man das nicht einfach von anderen Sprachen ableiten, weil das was männlich/weiblich ist, von Sprache zu Sprache unterschiedlich sein kann. Das Sächliche fehlt überhaupt oft bei den anderen Sprachen.


    Praktisch: Wortlisten + Artikel erstellen und auswendig lernen, usw.

    Viel Glück!
     
  18. dany51

    dany51 Neuer Benutzer

    hallo,
    wir haben in der schule die "gedenkrede" von hartmut von hentig gelesen.
    -> http://www.cornelsen.de/shoah/content_toleranz/downloads/603156_063_064.pdf
    jetzt muss ich dazu eine interpretation schreiben. ich habe aber leider keine ahnung wie das geht!!
    hat die zufällig jemand oder kann mir tipps geben??
    danke im voraus
    dany
     
Die Seite wird geladen...