1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Jaminator das bessere Guitar Hero

Dieses Thema im Forum "Musiker-Praxis" wurde erstellt von Enriquez_mz, 5 August 2013.

  1. Enriquez_mz

    Enriquez_mz Aktives Mitglied

    Der Jaminator wurde damals von den Herstellern als die ultimative Air Guitar / Luft-Gitarre vermarktet. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, dass der Jaminator eher das bessere Guitar Hero ist.

    Dabei ist es kein Videospiel und benutzt doch Cartridges. Schaut aus wie eine Gitarre und ist es dann trotzt Tremollohebel und Griffbrett dann doch nicht. Es ist halt ein Musikdingsbums aus den 90ern, mit dem Aussehen einer Gitarre und ein paar Klaviertasten, Perkussion-Pads, eingebauten Lautsprecher und neben dem Cartridge-Einschub noch ein paar Tasten.

    Gedacht war der Jaminator als Instrument für Nichtmusiker. Es wurde 1990 ursprünglich von Noise Toys Inc. (NTI) für den Spielzeughersteller Worlds of Wonder angedacht, aber dann doch von Yamaha produziert. Der Benutzer konnte zu den auf den Vorprogrammierten Songs auf den ROM-Cartridges spielen, welche Songs von so bekannte Künslter wie Rolling Stones, Van Halen und U2 beinhalteten.

    Die so genannte Gitarre funktioniert mit Tasten, welche in den Bünden integriert sind und die man wie bei Guitar Hero mit der linken Hand herunter drückt. Die drei Saiten sind dann auch nicht anderes als drei Taster, welche dann halt mit der rechten Hand angetippt werden. Also fast so etwas wie eine Slap-Gutarre :) In dieser Kombination wählt man dann den jeweiligen Lead-Gitarren-Riff aus, der passend zum Song gespielt wird.

    Hergestellt wurden an die 100.000 Stück des Jaminators. Dafür gab es die folgenden Cartrides für den Jaminator: Classic Rock I, Classic Rock II, Lead Guitarists, Modern Rock, Hard Rock I and Hard Rock II. Als der Jaminator in Japan heraus gebracht wurde, brachte man noch weitere Cartridges heraus mit Deep Purple, Eric Clapton, Jeff Beck und japanischer Popmusik.

    Und weil Worte wie immer zu wenig sind um zu erklären wie so ein Teil funktioniert, hier ein Video vom Teil.

    Gary Clayton rocks out on the Jaminator


    Hier die Liste der Original-Cartridges zum Jaminator:

    Lead Guitarists

    * Johnny B. Goode — Chuck Berry
    * Crossfire — Stevie Ray Vaughn
    * Foxy Lady — Jimi Hendrix
    * Hey Bo Diddly — Bo Diddly
    * Beck’s Bolero — Jeff Beck

    Modern Rock

    * Sunday Bloody Sunday — U2 (That’s the letter “u” followed by the numeral “2″)
    * Money For Nothing — Dire Straits
    * Let’s Go — The Cars
    * Roxanne — The Police
    * Stand — REM

    Hard Rock I

    * Nothing But a Good Time — Poison
    * Fool for Your Loving — Whitesnake
    * Sharp Dressed Man — ZZTop
    * Best of Both Worlds — Van Halen
    * You Don’t Remember I’ll Never Forget — Yngwie Malstrom

    Hard Rock II

    * You Give Love a Bad Name — Bon Jovi
    * Rock You Like a Hurricane — Scorpions
    * Pour Some Sugar on Me — Def Leppard
    * Dude (Looks Like a Lady) — Aerosmith
    * Crush of Love — Joe Satriani
    Und dies waren die anderen Cartridges die heraus kamen:

    Deep Purple 1

    * Highway Star
    * Burn
    * Lazy
    * Black Night

    Jeff Beck 1

    * Superstition
    * Jeff’s Boogie
    * Led Boots
    * Star Cycle

    Classic Rock 1

    * Start Me Up — Rolling Stones
    * Whole Lotta Love — Led Zeppelin
    * Roxanne — The Police
    * Money For Nothing — Dire Straits
    * Let’s Go — The Cars

    Classic Rock 2

    * Johnny B. Goode — Chuck Berry
    * Money — Pink Floyd
    * You Really Got Me — The Kinks
    * Foxy Lady — Jimi Hendrix
    * Sunshine of Your Love — Cream

    Heavy Metal 1

    * Back in Black — AC/DC
    * You’re In Love — RATT
    * Armed and Ready — M.S.G.
    * Electric Eye — Judas Priest
    * Out to Get Me — Guns n’ Roses

    Japanese Rock 1

    * I’m Free — Tomoyasu Hotei
    * Week End — X
    * Crazy Doctor — Loudness
    * Drive Me Nuts — Pink Cloud
    * RUN — B’s

    American Hard Rock 1

    * Nothing But a Good Time — Poison
    * Sharp Dressed Man — ZZTop
    * You Give Love a Bad Name — Bon Jovi
    * You Don’t Remember I’ll Never Forget — Yngwie Malstrom
    * Dude (Looks Like a Lady) — Aerosmith

    Eric Clapton 1

    * Layla
    * White Room
    * Crossroads
    * Old Love
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Mai 2014


Die Seite wird geladen...