1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das super Frucht gegen Kreps

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Ernährung + Fitness" wurde erstellt von nikko, 19 November 2018.

  1. nikko

    nikko Neuer Benutzer

    Hallo,

    Ich beschäftige mich mit dem Thema Krebs schon ziemlich lange und deren Alternativen zur Selbstheilung und Selbsthilfe.
    Es gibt so viele Ansichten und Argumente man verliert fast den Überblick.
    Habe schon einiges ausprobiert für mich selber und um meinen liebsten Mitmenschen zu helfen, darüber bin ich auf eine Sache gestoßen die sehr vielversprechen sein soll eine Frucht namens: Graviola oder auch die Stachelannone genannt (Guanabana) im Ursprungsland Kolumbien genannt. Ist eine Südländische Frucht die spezielle Eigenschaften und Charakteren in sich hat die vorbeugen, lindernd und sogar teilweise heilende Krebs-Wirkung hat. Diese Frucht ist 100% Natur, keinerlei Chemie oder Schadstoffe und wird nur mit Wasser konsumiert (nicht auf nüchternen Magen)

    Ich kann die nur sehr empfehlen und habe schon sehr viel gutes von mehreren Bekannten gehört die Sie auch konsumieren. Mir persönlich schmeckt Sie auch gut, ist gesund mit vielen Vitaminen :) Es gibt einen interessanten Artikel und mehrere Studien zu dieser Frucht zB in diesem unabhängigen Bericht / Link sowie viele andere Universitätsstudien die über Google gefunden werden koennen. I❶I Graviola, als Waffe gegen den Krebs - Heilungsberichte.de

    Ich bin mir nicht sicher ob ich hier bekanntgeben darf wo ich meine Graviola beziehe bzw bestelle aber eine gute und vertrauenswerte Quelle die ich persönlich mit meiner Familie benutzte ist hier, hoffe diese Info ist erlaubt (dient ja nur der Information) Guanábana (Graviola) – 1kg Box (10 x 100g) • Tropifruit - man kann es auch über Amazon beziehen und div andere Seiten.

    Dies ist meine persönliche Meinung und dachte ich wollte dies mal mit allen Teilen. Ich höre gerne Eure Meinungen und Ideen dazu. (Habt Ihr das schon mal probiert etc?)
    Hoffe auf Euer Feedback.
    LG und auf eine gute Gesundheit bzw Heilung und Genesung
     


  2. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Die Verzweiflung von Krebspatienten und ihren Angehörigen ist oft groß. Umso geschmackloser mutet es an, wenn beispielsweise in Internetforen oder auf Facebookseiten „Informationen“ über angebliche Wundermittel und „Zauberfrüchte“ kursieren.

    Dazu zählen auch angebliche „Berichte“ über den Graviola-Baum, auch Stachelannone oder Soursop genannt, im Fachjargon der Botanik Lateinisch Annona muricata. Substanzen aus dem Graviola-Baum sollen, so dubiose Quellen, gegen Krebs helfen und sogar herkömmlichen Chemotherapien überlegen seien.

    Für derartige Behauptungen gibt es allerdings keinerlei seriöse Belege. Studien mit Menschen, bei denen sich Graviola-Substanzen als Krebsmedikament bewährt haben, fehlen bisher komplett.

    Quelle: www.medizin-transparent.at
     
  3. greta

    greta Benutzer

    Danke @ noeppe
     
  4. Rolf-Andreas

    Rolf-Andreas Bekanntes Mitglied

    Hallo Nikko, Noeppe./greta,

    ich habe eine Frage, hast du Nikko oder jemand Krebs, in deinem Verwandten/Freundes-Kreis....????
    Es wäre ja interessant darüber was zu lesen und ob sie auf dein Wissen zugreifen.

    In diese Kategorie würde ich ein Kräuterbuch empfehlen,
    denn viele Pflanzen die bei uns wachsen haben ähnliche und belegbare Eigenschaften.
    Im Netz wird nur dort positiv berichtet wo die Ware mit angeboten wird.
    Diese Frucht ist nicht schlecht, wie viele weltweit auch.

    Brennessel kannst du auch von der Wurzel, den Stiel und die Blätter nutzen.
    Auch essen kannst du Brennessel.

    Am besten du/ihr baut ein/zwei Pflanzen im Garten an ohne Chemie.
    Eine Pflanze Canabis, (wenn erlaubt....????) ist auch gut, nachweissbar.
     
  5. greta

    greta Benutzer

    @rolf, natürlich habe oder hatte ich in der Familie oder im Bekanntenkreis Menschen, die an Krebs erkrankten.

    Trotzdem hat es noch niemanden geholfen in Punkto Zauberfrüchte o.ä.
    Um die Chemo wird wohl niemand drum rum kommen oder Bestrahlung oder was es sonst noch gibt.
    Was Du schreibst @rolf, kann nur unterstützend wirken, niemals ohne die klassische Medizin.
    Kenne jedenfalls niemanden.

    Natürlich ist man vielleicht geneigt an so etwas zu glauben.
    Canabis hilft gegen Krebs ? Gegen die Schmerzen meinst wohl.;)

    Oder meint Ihr, dass man erst keinen Krebs bekommt ? :confused:
    Gene spielen ja auch eine Rolle.
     
  6. Rolf-Andreas

    Rolf-Andreas Bekanntes Mitglied

    War ein allgemeiner Vergleich zu Naturmitteln und welche auch geprüft sind auf Wirksamkeit.
    Gene spielen immer eine Rolle, aber ob sie in jedem Fall wirksam sind wage ich zu bezweifeln.
    Ich bin im Moment auf Kurkuma (1 Teelöffel ca. täglich) und selbstgemachten Apfelessig.
    Kurkuma probiere ich seit Februar oder März 2018
    und den Apfelessig seit 4 Wochen ein Schnapsglas in ein grosses Glas mit Wasser auffüllen (0,5 liter)
    Reden ist Silber, Machen bringt Erfahrung, pos. und neg.
     
  7. greta

    greta Benutzer

    Also, Du nimmst es ein, damit der Krebs sich erst gar nicht bei Dir meldet ? :sneaky:
    Bewegung bewirkt auch viel.

    Bei mir würde Beiden nicht helfen :X3:
    Gegen Kurkuma bin ich allergisch,
    Essig geht nicht wegen Histaminintoleranz.

    Aber mache mal weiter so :joyful: besser als gar nichts machen, ne ?
     
Die Seite wird geladen...