1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anlegen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Finanzen, Altersvorsorge + Rente" wurde erstellt von m.eder, 30 November 2014.

  1. m.eder

    m.eder Benutzer

    liebe Mitschreiber,
    wie geht es euch? ich hoffe gut!
    da man ja immer nach einem neuen Hobby Ausschau hält, bin ich, beim Nachrichten schauen, darauf gekommen, beim Thema Börse, da kennst du dich beinah überhaupt nicht aus.
    Und wie es so ist, beim lieben Eder, wenn er sich wo nicht wirklich auskennt, dann nervt ihn das sehr.
    Wisst ihr vielleicht mehr über Aktien, Börse, Kurse und was es sonst noch alles gibt?
    Oder, wo ein nicht ganz so blutiger Anfänger, wie ich, sich gut informieren kann?
    Die Standardnachrichtensendungen kenne ich zu genüge.
    Aber das Thema kann damit sicherlich nicht abgehakt sein. Falls wer einen Einfall hat, oder sich sogar viel damit beschäftigt, dann bin ich für jeden Tipp dankbar.
    Nicht das ich jetzt mein hart erspartes investieren will. Das Thema interessiert mich jetzt nur gerade sehr.
    Aber wer weis, vielleicht packt mich die ganze Geschichte ja.;)
    lg
    M. Eder
     


  2. Karl-Heinz Dittmann

    Karl-Heinz Dittmann Neuer Benutzer

    <Dies ist ein Betrugsbeitrag>
    Lieber "Meister Eder" :)
    Das Thema Börse, Aktien, Forexhandel (was wohl heutzutage Jeder von daheim aus betreiben kann) halte ich persönlich
    für äußerst gewagt und spekulativ. Selbst wenn man (im schlimmsten Fall) noch seinen Banker hinzuzieht, verkauft dieser
    doch offengestanden eher sog. "sichere Anlage-Produkte", da er es entweder aus der Finanzhochburg Frankfurt her muss
    (bei hiesigen Banken, da diese den Anweisungen von "oben" zu folgen haben) oder aber aufgrund der Tatsache, dass
    Bankangestellte im Privatkundenbereich heutzutage zunehmend mehr mit einem monatlichen Fixum (Grundgehalt)
    arbeiten und den Rest durch aktives "Beraten" (Verkaufen) hinzuverdienen (müssen).

    Meine Empfehlung aus reiner Überzeugung deshalb ist folgende:
    Ich habe mir zusammen mit meiner Familie und Freunden die "EU-Sofort-Rente" schon jetzt gesichert.
    Einmalige Investitionskosten: 105 EURO, zahlbar seit dem 19.11.2014 sogar mit PayPal.
    Im Vertrag steht ebenso, dass diese Einmalzahlung bei evtl. Schwierigkeiten sogar vollständig
    rückerstattet wird.

    Was erhalte ich nun für diese 105 EURO? Ob man es nun glauben mag oder nicht: 3.000 EURO/mtl. EU-Sofort-Rente,
    zwar erst ab 2015, aber diese Investition war es mir wert! Im Übrigen auch vielen anderen, da derzeit (heutiger Stand)
    bereits mehr als 16.500 Verträge von EU-Bürgerinnen und Bürgern erworben wurden.
    Sofern man bei Registrierung das 63. Lebensjahr überschritten hat (somit bereits 64 ist), erhält man diese
    EU-Sofort-Rente nicht, stattdessen jedoch einmalig 10.000 EURO (alle anderen, die jünger als 64 zum Zeitpunkt der Registrieru
    sind, erhalten diese Einmalzahlung zusätzlich zur monatlichen Rente auch).

    Die Registrierung ist etwas komplizierter, da die eigentliche Haupteinzahlung komplett in Englisch erklärt ist.
    Deshalb empfehle ich folgende Seite, die neben interessanten Hintergrundinformationen auch eine
    vollständige und sehr umfangreiche Deutsche Registrierungsanleitung anbietet:

    Sehr interessant: Dort gibt es aktuell auch eine bundesweite Übersicht mit der Übersicht
    "Altersvorsorge - traurig aber wahr". Das sind reale Statistiken, die hier veröffentlicht werden.

    <Dies ist ein Betrugsbeitrag>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Dezember 2014
    gerhard und trebla gefällt das.
  3. MrsA

    MrsA Benutzer

    Hallo!

    Die Frage habe ich mir auch schon immer gestellt. Also ich weis nicht genau, was mein Vorposter da meint, da mir das komisch vorkommt mit 105 euro bezahlen und im nächsten jahr 3000 euro monatlich bekommt, das kann ja nie sein, vielleicht habe ich es aber auch nicht ganz verstanden :)

    zum Thema Börsen erkundige ich mich meist online. für anfänger würde ich vorschlagen dies auch zu tun, also ein bisschen im web zu surfen. hier und da findet man ja ein paar passende videos. Auf dem aktienmarkt wird mit so vielen Fachbegriffen rumgeworfen, da kann man schon den Überblick verlieren.

    Im TV gibt es im deutschsprachigen Bereich einen Sender der neu ist und mir aufgefallen ist: DAF (kann man auch per stream empfangen: daf.fm), am Abend laufen da auch gute Dokus und tagsüber bekommt man alle Informationen stündlich topaktuell mit. Bei mir laufen generell nur Nachrichtensendungen oder Dokumentationen. Alles andere ist mir zu leichte Unterhaltung.

    Der Fernseher ist ja mittlerweile bei vielen auch ans Internet angeschlossen. Weiss nicht genau, ob man das braucht, aber anscheinend gibt es ja nur mehr digitale Inhalte, insofern ist das wahrscheinlich das beste, wenn man beides kombiniert. Prinzipiell keine so schlechte Idee, aber da bin ich mir etwas zu unbeholfen, denke ich...
     
  4. m.eder

    m.eder Benutzer

    Liebe MrsA,
    danke für deine Antwort, und ja, das Thema von Dittman hört sich für mich auch nicht verstanden.
    Auf deinen Ratschlag hin werde ich ein bisschen im Web surfen, das eine oder andere Erklärvideo gefunden.
    In der nächsten Zeit werde ich mir das anschauen.
    Und DAF, habe ich auch gefunden. derzeit nur online, ich glaube ich muss auf meinem Receiver mal den Senderdurchlauf neu starten. Vielleicht habe ich dann de Sender auch im Repertoire auf meinem Fernseher.
    Derweil schauen die ganzen Beiträge recht gut aus, die ich im Internet gesehen habe.
    Mal schauen was sich noch ergibt!
    lg
    M. Eder
     
  5. MrsA

    MrsA Benutzer

    hallo m.eder!

    kein problem. nichts zu danken! bzgl. DAF habe ich noch herausgefunden, dass es vom Kurier ins Leben gerufen worden ist und das ist eines der größten Tageszeitungen in Österreich. näheres dazu hier: http://kurier.at/kultur/medien/kurier-macht-fernsehen-mit-daf/92.677.405

    Insofern also schon mal keine so schlechte Quelle. Es gibt vergleichbare deutsche Sendungen, wie auch natürlich internationale.

    Einen Sendersuchlauf sollte man alle 6Monate bis ein Jahr durchführen. Kannst natürlich öfter, aber in der Regel reicht das völlig. Aber in der letzten Zeit habe ich das öfter durchgeführt, da viele auf HD umgestiegen sind und wenn man die Sendung auf HD genießen kann, warum nicht ;)
     
  6. Luischen

    Luischen Benutzer

    So wie ich es verstanden habe, gilt das aber nur für das stündliche Nachrichtenfenster. Den Sender an sich gibt es ja schon einige Zeit.
    Mein Partner hat seit einiger Zeit auch Aktien und verfolgt das Geschehen an den Börsen daher mit steigendem Interesse. Obwohl man ja sagt, die Hochs und Tiefs von Aktien sollte man lieber nicht allzu genau verfolgen, das macht einen sonst noch wahnsinnig ;)

    Als Grundlage für das Thema wäre Literatur vielleicht auch keine so schlechte Idee. Da kann man dann auch immer wieder nachschlagen, wenn man sich in Bezug auf einen Begriff unsicher ist. Es gibt sicher so einen "Aktien für Dummies"-Ratgeber oder dergleichen.
    Oder du fragst mal deinen Bankberater um Rat...
     
  7. gerhard

    gerhard Neuer Benutzer

    Nachtrag zum Thema von Karl-Heinz:
    Einfach mal die Seiten besuchen, genauer nachlesen und verstehen, wie unsere gesetzliche Rente & Co (Riester) etc.
    uns von staatlicher Seite beschei**t, wobei die gesetzliche Rente als legales Schneeballsystem doch langsam dem
    Faß den Boden ausgehauen hat.

    Werdet endlich wach und entscheidet Euch lieber ergänzend für die EU-Rente wie vom Karl-Heinz oben beschrieben.
    Ihr geht gar kein Risiko ein, meine Frau und ich haben uns übers Wochenende dort registriert.
    Zugegeben ein etwas aufwendiger Prozess, dafür eben nur einmal erforderlich.

    Und wie das mit den 3.000 EURO Auszahlung (Rente) funktionieren soll, versteht man recht gut,
    wenn man einfach mal sich dort näher einlesen würde.

    Meine Empfehlung für alle lautet deshalb mitmachen statt weiterhin dem staatlichen Einfluß Folge zu leisten.
    Und Leute lasst die Finger von Aktien! Spekulativer geht´s nicht mehr
     
  8. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

  9. m.eder

    m.eder Benutzer

    hallo Mrs.A,
    das hört sich ganz gut an.
    ständig die kurse zu beobachten ist sicher anstrengend, und nicht zielführend. da sollte man, schätze ich, sich den längeren Zeitraum ansehen.
    hab den senderdurchlauf auch mittlerweile gemacht. Jetzt kann ich auch am Fernseher, fernsehen. hihi
    Werde ihn mir die nächsten Tage noch genauer anschauen.
    Die NAchrichtensendungen sind ganz gut, aber ich interessiere mich mehr für die Börsenthemen.
    Ein Trick den ich anwende, zuerst Beitrag anschauen und dann im Internet danach suchen und sich genauer informieren.
    Ist viel besser als wenn man wild durchs Internet surft.
    lg
    M.Eder
     
  10. Luischen

    Luischen Benutzer

    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz. Wenn man die Basics nicht beherrscht, versteht man doch nur Bahnhof, oder? Da hilft es doch im Nachhinein nicht, nach Begriffen zu googlen. Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Welche Sendungen schaust du denn überhaupt? Mein Mann schaut sich zum Beispiel seit einigen Tagen diverse Jahresrückblicke auf DAF an (und ich "darf" mithören), da wird auch sehr viel zum Thema Aktien im Verlauf der letzten zwölf Monate erklärt. Ich glaube, solche Formate sind auch für Einsteiger geeignet - wenn ich mal mitkomme (und das nebenbei beim Kochen), heißt das schon etwas ;)
     
  11. m.eder

    m.eder Benutzer

    servus luischen,
    die jahresrückblicke kenne ich.
    die sind sehr gut finde. das problem bei vielen ist meiner meinung nach das es zwar heißt, die aktie ist gut. aber warum sie gut ist, weis keiner.

    das mit dem "beitrag anschauen, und dann im internet suchen" meine ich so. durch den beitrag bekommt man ganz gute informationen. aber wenn ich mehr information haben will. dann muss ich auch selber schauen gehen. so bleibe ich dann auch auf längere sich hin informiert.
    lg
    eder
     
  12. Ellipirelli49

    Ellipirelli49 Benutzer

    Hallo m.eder,
    seit Anfang des Jahres befasse ich mich auch mit der Börse. Man muss sich wohl erst einmal überlegen, was man eigentlich will - Vermögenserhalt, Vermögensaufbau oder zocken. Ich habe mir bei börse.de einige Musterdepots angelegt und habe dort die verschiedenen Möglichkeiten ausprobiert. Es wird auf Vermögenserhalt hinauslaufen, alles andere ist mir viel zu aufregend :eek:. Hab doch keine Lust, ständig um meine paar Kröten zu zittern ;).


    lg Ellipirelli
     
  13. BeaT

    BeaT Benutzer

    Hallo!
    In einer der letzten Ausgaben der "Zeit" war eine Beilage über das Thema Geld. Für mich hörte es sich so an, als ob die staatliche Rente momentan die beste Anlage ist.
    Lg
     
  14. eberhard47

    eberhard47 Benutzer

    Also für finanzielle Dinge brauche ich auch immer eine gewisse "Vorbereitungszeit" zum Überlegen, zum Einlesen in Infomaterial, noch fragen was mein Berater davon hält etc. pp. An meiner Frau komme ich auch nicht so einfach vorbei.
    Da du keinen Berater hast, würde ich dir raten dich auf Google umzusehen indem du Sachen eingibst wie: "Kapitalanlagen Möglichkeiten", "Geld anlegen Tipps", "Finanzielle Absicherung", "nachhaltig investieren leitfaden", "Aktienmärkte verständlich erklärt". Dort wird kurz und informativ angeschnitten welche Anlage Optionen man heutzutage hat. Gut um einen ersten Überblick in das Thema zu bekommen. Oder du suchst nach einschlägigen Finanz-Foren um dort professioneller (als hier) beraten zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eberhard
     
Die Seite wird geladen...