1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Altersteilzeit

Dieses Thema im Forum "Finanzen, Altersvorsorge + Rente" wurde erstellt von ReginaBürchart, 24 April 2017.

  1. ReginaBürchart

    ReginaBürchart Neuer Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich spiele gerade mir dem Gedanken entweder in Alltagsteilzeit zu gehen oder direkt Frührente zu beantragen, da ich nicht mehr so lange stehen kann auf Arbeit und merke, dass ich das einfach körperlich nicht mehr schaffe.
    Hat da jemand von euch Erfahrungen mit einem der Modelle gemacht? Und muss mein Arbeitgeber mir die Altersteilzeit ermöglichen oder kann er sich auch quer stellen?

    Danke euch schon mal!
     


  2. noeppe

    noeppe Bekanntes Mitglied

    Gesetzlich sind Arbeitgeber nicht verpflichtet, Altersteilzeit zu gewähren. Einige Tarifverträge oder Betriebsvereibarungen schreiben aber vor, dass Mitarbeitern Altersteilzeit gewährt werden muss – sofern keine dringenden betrieblichen Gründe entgegenstehen.

    Es sollte vorab immer eine individuelle Beratung beim Rentenversicherungsträger in Anspruch genommen werden, denn das Thema Altersteilzeit ist nicht gerade übersichtlich und transparent geregelt und beinhaltet viele Fallstricke.
     
  3. Vanadis

    Vanadis Neuer Benutzer

    Hallo miteinander, habe mich eben angemeldet, auch um zum Thema ATZ weiteres zu erfahren. Ich bekomme shcon eine teilweise EM Rente, aber Mobbing/Bossing macht einem das Leben schwer und ich denke an ATZ. Komme aber auch nicht recht weiter, weil keiner genaues weiß. Natürlich gibt es Tarifverträgt. Ich arbeite im öffentlichen Dienst, Kommune. Und angeblich geht es ab 60, für Landesbeschäftigte ab 55 und wer weiß, wann die vom Bund das in Anspruch nehmen köännen.

    Nur nützt mir das gar nichts, weil ich eh mit 61 + in Rente wg. Schwerbehinderung mit Abschlägen könnte. Deshalb habe ich versucht, via Arbeitsamt, Personalabteilung, Personalrat etc. Infos zu bekommen. Scheint sehr schwer zu sein, mir eine konkrete Aussage zu machen.

    Habe im Moment auch keinen Plan, wie das weitergeht. Das beste: der Personalrat hat sich für die Infos bedankt und will es sich durchlesesn! Macht er seit 3 Monaten ...