1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ales über Rente und die Altersarmut

Dieses Thema im Forum "Finanzen, Altersvorsorge + Rente" wurde erstellt von Anonymous, 21 Dezember 2011.

  1. hdbender

    hdbender Benutzer

    Aber wenn der Rentner dann durch Hinzuverdienst über die perverse Mindestberechnungsgrenze kommt, dann kommt sofort die KV und verlangt mehr Beitrag, nachdem sie vorher schon den Rentenbetrag bis zur oben genannten Grenze nach oben manipuliert haben.
    Diese Manipulation des Einkommens ist ganz eindeutig Betrug, für den jeder normale Bürger hart bestraft würde, aber die KV darf das. Von der Politik abgesegnet.
    Die Deutschen Rentner, die nicht auswandern, müssen sich zusammen tun und dagegen kämpfen, besonders jetzt vor der anstehenden Wahl. Die Stimmen der Rentner-Wähler werden immer mehr, das können die Politiker nicht einfach ignorieren. Das ist Peoples Power.
    Mir selbst ist das jetzt egal, denn ich bin nur noch ein paar Wochen in der Rentner-Hölle und dann im Rentner-Paradies bis zu meinem Ableben.
    Armes Deutschland.
     


  2. gregor

    gregor Benutzer

    Also dieser Meinung bin ich ebenso..ich vertrete aber auch die Ansicht, dass man sich früh genug um seine Rente kümmern muss..ich zB habe eine private Rentenversicherung gleich abgeschlossen, noch als ich ein junger Hüpfer war. Nun macht es sich auch ausgezahlt. Ich privat nutze übrigens die Gothaer.. Also falls jemand hier unter euch ebenfalls daran interessiert ist..hier ein paar Infos: privaterentenversicherung.com/gothaer ich bin sehr zufrieden damit und kann es nur jedem stark empfehlen der auf Nachhaltigkeit setzt im Alter..

    Lieben Gruss

    Gregor
     
  3. hdbender

    hdbender Benutzer

    Ich würde an Deiner Stelle nicht so die Werbetrommel für eine private Versicherung rühren, Gregor, denn es kann passieren, dass einer von Deiner KV das liest und und zu dem Schluss kommt, dass Du als Versicherungsvertreter arbeitest und deshalb viel mehr KV-Beitrag zahlen müsstest, zum Beispiel für die letzten 3 Jahre.
    Den Gesamtbetrag wollen sie dann aber sofort haben, und wenn Du nicht zahlen kannst, wird einfach gepfändet.
    Wie es mir passiert ist, da haben die Ganoven mir (mit Ehefrau) bis auf 262,- € alles gepfändet.
    Bei der Grundsicherung wurde der gepfändete Betrag zu meinem riesigen Gesamteinkommen von 262,- € einfach hinzugerechnet, womit ich wieder ein paar Euro zu viel verdient habe. "Wenn Ihr Einkommen gepfändet wird, dann ist das für uns nicht relevant" wurde ich aufgeklärt.
    Ist ja leicht nachvollziehbar für einen Beamten.
    Viel Spaß noch für die in Deutschland zurück gebliebenen, in 14 Tagen ist für mich der Ofen aus.
     
  4. Orchidee

    Orchidee Benutzer

    Es ist für eine Frau heute leider nur noch möglich,mit 2 Renten auszukommen. Damit meine ich,daß sie verheiratet gewesen sein muß und dann eine Witwenrente bekommt und ihre
    eigene,die manchmal ja nicht hoch ist,weil die meisten Frauen nur 35 Jahre arbeiten. Mit den beiden Renten klappt es dann ganz gut.
     
  5. Sonnenschein

    Sonnenschein Moderator Mitarbeiter

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen